Hamburger SV – Karlsruher SC Tipp 08.02.2020 – 2. Bundesliga

Unser Tipp: Sieg HSV

Völlig unterschiedlich ist die Gefühlslage bei beiden Vereinen, wenn sich der Hamburger SV und der Karlsruher SC am Samstag, 8. Februar 2020, um 13 Uhr gegenüber stehen. Während der HSV mit zwei Siegen einen perfekten Start ins neue Jahr hingelegt und seine Aufstiegsambitionen dick unterstrichen hat, ging der Negativtrend des KSC mit inklusive Pokal drei Niederlagen auch 2020 weiter.

Direktvergleich Hamburger SV – Karlsruher SC

Nach 58 Pflichtspielen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen beinahe ausgeglichen. Mit 20 Siegen hat der HSV bei 20 Unentschieden und 18 Niederlagen nur knapp die Nase vorne. In Hamburg stehen 14 Heimsiegen bei zehn Remis allerdings nur drei Auswärtserfolge des KSC gegenüber.

Formkurve Hamburger SV

Die Winterpause, in der mit Jordan Beyer, Louis Schaub und Joel Pohjanpalo auch noch drei weitere Neuzugänge kamen, scheint dem Hamburger SV gut getan zu haben. Nach einem guten Saisonstart mi 24 Punkten aus den elf Spielen gerieten die Hanseaten vom Erfolgsweg ab und kamen in den letzten sieben Begegnungen vor Weihnachten nur noch auf dürftige sieben Zähler. In die Pause ging es sogar mit vier sieglosen Spielen hintereinander beim VfL Osnabrück (1:2), gegen den 1. FC Heidenheim (0:1), beim SV Sandhausen (1:1) und beim SV Darmstadt 98 (2:2). Nach wechselhaft verlaufenen Testspielen und einer beim VfB Lübeck (2:5) komplett in den Sand gesetzten Generalprobe, ging es im neuen Jahr aber mit einem überzeugenden 4:1-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg richtig gut los. Und nun am Montag ließ sich die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking auch von einem Rückstand beim VfL Bochum nicht aus der Bahn werfen. Nach 90 Minuten stand ein wiederum nicht unverdienter 3:1-Erfolg, mit dem der HSV zum Gewinner des vergangenen Spieltages avanciert ist.

Personalien Hamburger SV

In Abwesenheit der weiter verletzten Jan Gyamerah, Josha Vagnoman, Jairo und Julian Pollersbeck  ist trotz der erfolgreichen Joker zum dritten Mal in Folge mit der gleichen Startelf zu rechnen, sofern der angeschlagene Jeremy Dudziak grünes Licht gibt.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Beyer, Letschert, van Drongelen, Leibold – Fein – Jatta, Schaub, Dudziak, Kittel – Hinterseer

Hamburger SV - Karlsruher SC Tipp 08.02.2020 - 2. Bundesliga

Formkurve Karlsruher SC

Mit zwei Siegen in der Liga sowie einem 2:0-Erfolg im DFB-Pokal gegen Hannover 96 (2:0) hat der Karlsruher SC einen perfekten Start hingelegt, diesen aber nur bedingt bestätigen können. Nach einem 2:2 am 16. Spieltag bei Arminia Bielefeld fiel die Zwischenbilanz mit 20 Punkten und Platz elf zumindest noch ordentlich aus. Dann aber blieb die große Chance, sich mit zwei Heimspielen vor der Winterpause ein stattliches Polster zu verschaffen nicht nur ungenutzt, sondern vielmehr sorgten Niederlagen im eigenen Stadion gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:5) und den SV Wehen Wiesbaden (0:1) für ein getrübtes Weihnachtsfest. Zudem erfüllte sich nun die Hoffnung auf einen positiven Neustart nach der Winterpause nicht. Stattdessen ging es anno 2020 mit Niederlagen bei Dynamo Dresden und nun am vergangenen Wochenende gegen Holstein Kiel (0:2) alles andere als gut weiter, was Trainer Alois Schwartz den Job kostete. Unter Interimstrainer Christian Eichner verlor der KSC nun am Mittwoch im Achtelfinale des DFB-Pokals nach torlosen 120 Minuten im Elfmeterschießen beim 1. FC Saarbrücken. Probleme sind dabei hinten wie vorne vorhanden. Im Moment ist vor allem die fehlende Durchschlagskraft mit vier Pflichtspielen in Folge ohne eigenes Tor ein gravierender Makel.

Personalien Karlsruher SC

Mit Daniel Gordon (fünfte gelbe Karte) und Damian Roßbach (Rot) haben sich gegen Kiel gleich zwei Defensivkräfte Sperren eingehandelt. Darüber hinaus fallen auch der Langzeitverletzte Kyoung-Rok Choi und Lukas Fröde (Muskelfaserriss) weiter aus. Dass Eichner Dinge verändern will, hat derweil das Pokalspiel schon gezeigt.

Voraussichtliche Aufstellung: Gersbeck – Stiefler, Kobald, Pisot, Carlson – Gondorf, Wanitzek, – Camoglu, Lorenz – Hofmann, Fink

Fazit und Tipp

Es gibt wenig, was dem KSC vor der Reise nach Hamburg Mut macht. Möglich zwar, dass sich die Badener wie schon im Pokal wieder defensiv stabiler präsentieren, doch zu Zählbarem dürfte es dennoch nicht reichen.

Unser Tipp: Sieg HSV

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de