Hamburger SV – Holstein Kiel Tipp 08.06.2020

Hamburger SV – Holstein Kiel Tipp 08.06.2020
Hamburger SV – Holstein Kiel Tipp 08.06.2020

Tipp: Sieg HSV - 1,64 bet-at-home

Zum Abschluss des 30. Spieltages der 2. Bundesliga erwartet der Hamburger SV am Montag, 8. Juni 2020 (Anstoß: 20.30 Uhr), Holstein Kiel zum Nordduell. Während es für die aktuell mit 38 Punkten auf Rang acht stehenden Störche nach einem Saisonende im Niemandsland der Tabelle aussieht, will der HSV den mit zwei Punkten mehr zweitplatzierten VfB Stuttgart noch abfangen, darf dafür aber nicht mehr oft patzen.

Direktvergleich Hamburger SV – Holstein Kiel

Nach 35 Pflichtspielen fällt die Bilanz zwischen beiden Klubs recht einseitig aus. 23 Erfolgen des HSV stehen bei drei Unentschieden nur neun Siege Kiels gegenüber. Zu Hause feierte Hamburg zwölf Siege, verlor aber auch vier Mal. Ein Remis gab es bei Heimrecht HSV noch nicht. Und in der 2. Bundesliga ist der HSV nach drei Begegnungen mit Kiel noch sieglos (0-1-2).

Formkurve Hamburger SV

Am vergangenen Sonntag sah es für den Hamburger SV zunächst nach einer komplett verpatzten englischen Woche aus. Doch dann gelang gegen den SV Wehen Wiesbaden noch ein am Ende sicherlich verdienter 3:2-Sieg – der allerdings lediglich zweite Erfolg in den jüngsten acht Spielen. Dabei war der HSV mit 24 Punkten aus den ersten elf Spielen richtig stark gestartet. Und nach insgesamt dann eher durchwachsenen 31 Zählern aus den ersten 18 Spielen ging es nach der Winterpause mit drei Siegen am Stück wieder gut los.

Schon das 1:1 bei Hannover 96 war dann aber ein kleiner Dämpfer, dem Niederlagen gegen den FC St. Pauli (0:2) und bei Erzgebirge Aue (0:3) folgten. Der SSV Jahn Regensburg wurde vor der Corona-Unterbrechung dann zwar mühsam mit 2:1 besiegt, doch der Re-Start verlief mit zwei Unentschieden bei der SpVgg Greuther Fürth (2:2) und gegen Arminia Bielefeld (0:0) sowie einer bitteren 2:3-Niederlage im Top-Spiel beim VfB Stuttgart definitiv nicht nach Plan.

Personalien Hamburger SV

Weil bis auf Ewerton und Khaled Narey voraussichtlich der gesamte Kader zur Verfügung steht, hat Trainer Hecking mehrere Luxusprobleme. Gut möglich, dass David Kinsombi nach seinem Doppelpack gegen Wehen Wiesbaden im Team bleibt. Selbiges gilt für Julian Pollersbeck, der ein überraschendes Saisondebüt im Tor feierte. Auszuschließen sind aber auch mehrere Wechsel nicht.

Voraussichtliche Aufstellung: Pollersbeck – Vagnoman, Letschert, van Drongelen, Leibold – Fein – Jatta, Hunt, Kinsombi, Kittel – Pohjanpalo

Formkurve Holstein Kiel

Nach einem durchwachsenen Halbjahr mit 23 Punkten aus 18 Spielen inklusive eines bereits nach dem sechsten Spieltages vollzogenen Trainerwechsels von Andre Schubert zu Ole Werner erwischte Holstein Kiel einen überragenden Start ins Jahr 2020. Aus den ersten vier Spielen verbuchten die Störche zehn von zwölf möglichen Punkten und schienen zu diesem Zeitpunkt sogar noch den Anschluss an die Aufstiegsränge herstellen zu können.

Dann allerdings reichte es aus den drei Partien vor der coronabedingten Saisonunterbrechung nur noch zu einem mageren Zähler. Nach den gut zwei Monaten Pause verlief der Re-Start mit einem 2:2 beim SSV Jahn Regensburg und einem 3:2-Sieg gegen den VfB Stuttgart dann zwar wieder beachtlich, doch nach dem Erfolg über Stuttgart ging es in der zurückliegenden englischen Woche mit Niederlagen beim VfL Bochum (1:2) und gegen Arminia Bielefeld (1:2) nicht gut weiter. Unübersehbar sind dabei im Moment die Probleme im Defensivverhalten, ließ Kiel doch in allen vier Spielen seit dem Re-Start zwei Gegentore zu.

Personalien Holstein Kiel

Weil bis auf Janni Serra alle Mann an Bord sind, verfügt Trainer Werner über einige Möglichkeiten. Nicht unwahrscheinlich, dass sich die Startelf im Vergleich zur Bielefeld-Pleite auf der einen oder anderen Position verändert.

Voraussichtliche Aufstellung: Gelios – Neumann, Wahl, Thesker, van den Bergh – Mühling, Meffert – Iyoha, Özcan, Reese – Lee

Tipp und Fazit

Der HSV wird nach den letzten Duellen nicht den Fehler machen und Kiel unterschätzen. Vielmehr glauben wir, dass der hart erkämpfte Sieg gegen Wehen Wiesbaden für neuen Schwung sorgt und die Hecking-Elf gegen aktuell vor allem defensiv nicht sattelfeste Störche drei wichtige Punkte einfahren wird.

Tipp: Sieg Hamburger SV

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de