FC Southampton – Tottenham Hotspur 25.01.2020 FA Cup

Unser Tipp: Southampton kommt weiter

Eines von drei reinen Premier-League-Duellen in der vierten Runde des FA-Cups bestreiten am Samstag, 25. Januar 2020 (Anstoß: 16 Uhr), der FC Southampton und Tottenham Hotspur. In der Premier League trennen die Saints auf Rang neun und die sechstplatzierten Spurs lediglich drei Punkte. Der Pokal bietet beiden ungeachtet dessen nun eine (zusätzliche) Chance auf internationalen Fußball in der nächsten Saison.

Direktvergleich FC Southampton – Tottenham Hotspur

Das letzte Duell im FA Cup gewann Southampton 2002/03 in der dritten Runde mit 4:0. Insgesamt allerdings spricht die Bilanz nach 125 Begegnungen mit 56 Siegen recht klar für Tottenham. Southampton bringt es bei 30 Unentschieden erst auf 39 Erfolge. Zu Hause haben die Saints mit 28 Siegen, 19 Remis und nur 16 Niederlagen aber die deutlich bessere Statistik vorzuweisen.

Formkurve FC Southampton

Der FC Southampton scheint sein Ziel, sich nach dem Abstiegskampf der vergangenen Saison diesmal in sicherem Abstand zur gefährdeten Zone zu bewegen, mit etwas Verspätung zu erreichen. Zu Beginn der Saison war das mit nur acht Punkten aus den ersten zwölf Spielen überhaupt nicht der Fall. Zudem bedeutete in dieser Phase ein 1:3 bei Manchester City das frühe Aus im League Cup. Mit einem 2:2 beim FC Arsenal fand die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl, dessen Stuhl zwischenzeitlich auch schon arg wackelte, aber in die Spur und holte aus den anschließenden fünf Begegnungen bis Weihnachten immerhin neun Punkte. Am Boxing Day gelang mit einem 2:0-Auswärtssieg beim FC Chelsea sogar ein unerwarteter Coup, der mit vier Punkten aus den Heimspielen gegen Crystal Palace (1:1) und Tottenham Hotspur (1:0)  sowie einem 2:0-Sieg über Huddersfield Town im FA Cup bestätigt wurde. Bei Leicester City (2:1) setzten die Saints ein weiteres Ausrufezeichen, mussten dann gegen die Wolverhampton Wanderers (2:3) nach längerem allerdings wieder einen Rückschlag wegstecken. Das ist aber offenkundig gut gelungen, siegte Southampton doch unter der Woche bei Crystal Palace mit 2:0.

Personalien FC Southampton

Neben Sam McQueen, Yan Valery und Jan Bednarek fällt wohl auch der am Dienstag bei Crystal Palace früh angeschlagen ausgewechselte Cédric Soares aus. Außerdem könnte der nur eingewechselte Torjäger Danny Ings in die Startelf zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: McCarthy – Ward-Prowse, Stephens, Vestergaard, Bertrand – Armstrong, Oriol Romeu, Höjbjerg, Redmond – Long, Ings

FC Southampton - Tottenham Hotspur 25.01.2020 FA Cup

Formkurve Tottenham Hotspur

Noch ist zwar Zurückhaltung angesagt, doch die jüngsten Ergebnisse zeigen zumindest einen leichten Positivtrend. Nachdem im Wiederholungsspiel gegen den FC Middlesbrough (2:1) die dritte Runde im FA Cup gemeistert wurde, verbuchte Tottenham Hotspur aus den beiden jüngsten Begegnungen beim FC Watford (0:0) und gegen Norwich City (2:1) immerhin vier Punkte. Zuvor freilich war praktisch die gesamte Saison der Spurs mit besseren und schlechteren Phasen eine Enttäuschung. Auch nach dem Trainerwechsel von Mauricio Pochettino zu Jose Mourinho blieb ein dauerhafter Aufschwung aus. Mourinho gewann zwar in der Premier League vier seiner ersten fünf Spiele, doch anschließend reichte es trotz der beiden jüngsten Resultate nur zu mageren acht Punkten aus sechs Spielen. Die Champions League, in der im Achtelfinale RB Leipzig wartet, und der FA-Cup bieten freilich noch zwei Möglichkeiten, die Saison zu einem guten Ende zu bringen. Und noch ist auch Platz vier nicht völlig außer Reichweite.

Personalien Tottenham Hotspur

Trotz einer Gerüchte ist nicht damit zu rechnen, dass kurzfristig schon ein Neuzugang in der Startelf stehen wird. Fehlen werden in dieser sicherlich auch weiter die verletzten Moussa Sissoko, Ben Davies und Harry Kane. Ob Trainer Mourinho rotiert, bleibt abzuwarten.

Voraussichtliche Aufstellung: Lloris – Aurier, Alderweireld, Vertonghen, Sessegnon – Lo Celso, Winks – Lamela, Alli, Son – Lucas Moura

Fazit und Tipp

Southampton wirkt aktuell gefestigter als die Spurs, die trotz der zuletzt positiveren Ergebnisse längst nicht überzeugend auftraten. Auch aufgrund des in den letzten Wochen aufgebauten Selbstvertrauens sehen wir eher Southampton in der nächsten Runde.

Unser Tipp: Southampton kommt weiter

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de