FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt 15.12.2019 Bundesliga

Unser Tipp: Schalke gewinnt

Während der FC Schalke 04 eine völlig enttäuschende Saison 2018/19 gespielt hat, feierte Eintracht Frankfurt auf internationaler Bühne ein Fußballfest nach dem anderen und schaffte erneut die Qualifikation für die Europa League. Wenn beide am Sonntag, den 15. Dezember (Anstoß: 18 Uhr) aufeinandertreffen, stellt sich die Lage indes ganz anders dar. Schalke will eine bisher starke Spielzeit mit Platz vier nach 14 Spieltagen bestätigen, während die Eintracht in einer seit Wochen anhaltenden Schwächephase bis auf den elften Rang abgerutscht ist.

Direktvergleich FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt

Nach 101 Pflichtspielen zwischen beiden Vereinen liest sich die Statistik recht ausgeglichen. Mit 39 Siegen hat die Eintracht jedenfalls bei 25 Unentschieden und 37 Schalker Erfolgen nur hauchdünn die Nase vorn. Auf Schalke gelangen der SGE indes bei 16 Remis und 24 Niederlagen lediglich neun Siege. Vergangene Saison allerdings gewann Frankfurt sowohl zu Hause als auch in der Veltins-Arena.

Formkurve FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 hatte mit Spielen bei Borussia Mönchengladbach (0:0) und gegen den FC Bayern München (0:3) ein happiges Auftaktprogramm, nach dem nur ein Punkt zu Buche stand. Dafür aber verbuchte S04 aus den folgenden vier Partien gegen Hertha BSC (3:0), beim SC Paderborn (5:1), gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:1) und bei RB Leipzig (3:1) die optimalen zwölf Punkte. Dass noch ein Stück zu einem absoluten Spitzenteam fehlt, bekam die Mannschaft von Trainer David Wagner danach aber zum ersten Mal mit nur zwei Punkten aus drei Spielen aufgezeigt. Nach einem 0:0 im Derby gegen Borussia Dortmund gelangen im DFB-Pokal bei Arminia Bielefeld sowie beim FC Augsburg zwei 3:2-Siege, denen zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf (3:3) allerdings wieder ein kleiner Dämpfer folgte. Ebenso am vergangenen Wochenende, als es nach Siegen bei Werder Bremen (2:1) und gegen den 1. FC Union Berlin (2:1) eine knappe Niederlage bei Bayer Leverkusen (1:2) setzte. Zu Hause, wo Schalke seit sechs Spielen ungeschlagen (3-3-0) ist, soll nun wieder ein positives Ergebnis her.

Personalien FC Schalke 04

Während Salif Sane und Benjamin Stambouli weiter ausfallen, sollte mit Matija Nastasic ein dritter zuletzt fehlender Innenverteidiger wieder parat stehen und beginnen. Alessandro Schöpf könnte ebenfalls zumindest in den Kader zurückkehren. Radikale Änderungen sind trotz der Niederlage in Leverkusen indes nicht zu erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung: Nübel – Kenny, Kabak, Nastasic, Oczipka – Mascarell, McKennie – Caligiuri, Serdar, Harit –  Raman

Formkurve Eintracht Frankfurt

Aufgrund der Europa-League-Qualifikation bereits im Juli in die Saison gestartet, hat sich Eintracht Frankfurt die hohe Belastung anfänglich nicht anmerken lassen. Über drei Qualifikationsrunden schaffte die SGE den Einzug in die Gruppenphase und konnte sich nun auch wieder für die Zwischenrunde qualifizieren, allerdings nur mit großer Mühe und angesichts einer 2:3-Niederlage am Donnerstag gegen Vitoria Guimaraes mit Schützenhilfe. In der Bundesliga lief es zwar nicht überragend, doch hielt die SGE lange Kontakt zur Spitze. Nach dem 5:1-Highlight Anfang November gegen den FC Bayern München lag die Eintracht nur zwei Zähler hinter dem zweiten Platz. Anschließend aber begann ein bis heute anhaltendes Tief mit zunächst drei Niederlagen in Folge bei Standard Lüttich (1:2), beim SC Freiburg (0:1) und gegen den VfL Wolfsburg (0:2). Ein 2:1-Sieg beim FC Arsenal war zwischendurch ein positiver Ausreißer, allerdings wohl auch der Formschwäche der Gunners geschuldet. Denn danach ging es für die Eintracht mit einer 1:2-Niederlage beim 1. FSV Mainz 05, einem 2:2 gegen Hertha BSC und nun der Pleite gegen Guimaraes alles andere als gut weiter.

Personalien Eintracht Frankfurt

Nach der Partie am Donnerstag in der Europa League dürfte Trainer Adi Hütter seine Mannschaft auf einigen Positionen umbauen. Klar ist, dass David Abraham ebenso wie Dominik Kohr gesperrt fehlt, während Kevin Trapp und Bas Dost verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung: Rönnow – Toure, Hasebe, Hinteregger – da Costa, Rode, Fernandes, Kostic – Gacinovic, Kamada – Paciencia

Fazit und Tipp

Schalke will die Niederlage in Leverkusen ausmerzen und hat gegen eine kriselnde Eintracht gute Chancen auf drei Punkte, wenn es gelingt, an die letzten Heimauftritte anzuknüpfen.

Unser Tipp: Schalke gewinnt

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo