FC Everton – FC Liverpool Tipp 16.03.2020 Premier League

Unser Tipp: Liverpool gewinnt.

Schon zum Abschluss des 30. Spieltages der Premier League könnte der FC Liverpool am Montag, 16. März 2020 (Anstoß: 21 Uhr) die erste Meisterschaft seit 1990 mit einem Sieg ausgerechnet beim Stadtrivalen FC Everton perfekt machen, wenn zuvor am Samstag Manchester City gegen den FC Burnley verlieren sollte. Den nächsten Schritt zum Titel wollen die Reds freilich unabhängig davon, was der “Verfolger“ macht, gehen.

Direktvergleich FC Everton – FC Liverpool

Schon 232 Mal trafen die beiden Stadtrivalen, deren Stadien nur einen Steinwurf voneinander entfernt liegen, aufeinander. Mit 92 Siegen weist Liverpool dabei die bessere Bilanz auf, während für Everton bei 74 Unentschieden nur 66 Erfolge zu Buche stehen. Bei eigenem Heimrecht allerdings hat Everton mit 41 Siegen, 34 Remis und nur 37 Niederlagen leicht die Nase vorne.

Formkurve FC Everton

Gerade aus dem League Cup ausgeschieden und mit mageren 19 Punkten aus 18 Spielen nur auf Rang 15 stehend entschied sich der FC Everton kurz vor Weihnachten für die Verpflichtung von Carlo Ancelotti als neuem Cheftrainer, der bis zur zweiwöchigen Pause im Februar zwar im FA-Cup just beim FC Liverpool (0:1) scheiterte, aber in der Premier League aus seinen ersten acht Spielen sehr gute 17 Punkte verbuchen konnte. Die Unterbrechung hat den Toffees aber offenkundig nicht gut getan. So verlor Everton danach mit 2:3 beim FC Arsenal und kam anschließend zu Hause gegen Manchester United nicht über ein 1:1 hinaus. Und am vergangenen Wochenende erwischte Everton beim FC Chelsea einen ganz schwachen Tag, der mit einer deutlichen 0:4-Niederlage endete. Angesichts der vergleichsweise geringen Abstände nach oben ist mit einer positiven Serie wie zu Jahresbeginn aber dennoch noch vieles drin.

Personalien FC Everton

Nachdem sich Andre Gomes von seiner längeren Zwangspause zurückgemeldet hat, gibt es aktuell keine Ausfälle zu beklagen. Trainer Carlo Ancelotti verfügt somit über einige Alternativen und könnte nach der Pleite bei Chelsea den einen oder anderen Wechsel vornehmen.

Voraussichtliche Aufstellung: Pickford – Sidibé, Keane, Holgate, Baines – Bernard, André Gomes, Davies, Sigurdsson – Calvert-Lewin, Richarlison

Formkurve FC Liverpool

Der FC Liverpool hat in den vergangenen Wochen vieles liegen lassen. Mit der wahrscheinlichen Meisterschaft und der bereits gewonnenen Klub-WM wird die Saison 2019/20 zwar immer noch als gut in die Geschichtsbücher eingehen, aber nicht als historisches Jahr mit Triumphen in allen Wettbewerben, die noch vor kurzem möglich schienen. Das League-Cup-Aus im Dezember war schnell abgehakt, doch die Niederlage vergangene Woche im Achtelfinale des FA-Cups beim FC Chelsea (0:2) und noch mehr der geplatzte Traum von der Titelverteidigung in der Champions League schlagen aufs Gemüt.

Mit dem 0:1 bei Atletico Madrid begann eine Schwächephase zur absoluten Unzeit, in die mit einem 0:3 beim FC Watford auch die ersten Niederlage in der Premier League nach 44 ungeschlagenen Partien und 18 Siegen in Folge fiel. Nach der Pokal-Pleite bei Chelsea gelang am vergangenen Wochenende zwar ein mühsamer 2:1-Heimsieg gegen den AFC Bournemouth, doch das 2:3 nach Verlängerung am Mittwochabend gegen Atletico war natürlich in herber Nackenschlag. Aus dem Nichts kam das Scheitern aber nicht, erreicht die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp doch seit Wochen nicht mehr ihr Top-Level der Hinrunde.

Personalien FC Liverpool

Nachdem sich Kapitän Jordan Henderson gegen Atletico früher als erwartet zurückgemeldet hat, fällt neben dem schmerzlich vermissten Schlussmann Alisson voraussichtlich nur Nathaniel Clyne verletzungsbedingt aus. Wegen der relativ langen Pause seit dem Champions-League-Aus dürfte nicht groß rotiert werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Adrian – Alexander-Arnold, Gomez, van Dijk, Robertson – Oxlade-Chamberlain, Henderson, Wijnaldum – Salah, Roberto Firmino, Mané

Fazit und Tipp

Man darf gespannt sein, wie sich Liverpool nach dem bitteren Aus in der Champions League präsentiert. Gut möglich aber, dass eine Trotzreaktion folgt und die Klopp-Elf auf überzeugende Art und Weise drei weitere Punkte einfährt.

Unser Tipp: Liverpool gewinnt.

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de