FC Bayern München – FC Schalke 04 Tipp 25.01.2019 Bundesliga

Unser Tipp: Robert Lewandowski schießt das erste Tor

Bayern gegen Schalke – eine heiße Rivalität feiert Jubiläum: Zum 100. Mal treffen der FCB und Schalke 04 in der Bundesliga aufeinander. Der Favorit kommt – wie fast immer – aus München, doch unter Coach David Wagner rechnen sich die Fans der Königsblauen einiges aus. Sie dürften wohl enttäuscht werden.

Direktvergleich FC Bayern München – FC Schalke 04

Über alle Wettbewerbe hinweg standen sich Schalke und die Bayern satte 113 Mal gegenüber. Natürlich dominiert der deutsche Rekordmeister dieses Duell wie jedes andere: 64 Siege feierte der FCB, Schalke kommt lediglich auf 20 Erfolge.

Vor dem 100. Aufeinandertreffen in der Bundesliga können die Münchner zudem auf eine beeindruckende Serie zurückblicken: Seit fast zehn Jahren hat der FCB nicht mehr gegen Schalke verloren (16 Siege, 3 Unentschieden).

Formkurve FC Bayern

Die letzten drei Ergebnisse: 4:0 vs. Hertha BSC, 2:0 vs. VfL Wolfsburg, 3:1 vs. SC Freiburg

4:0 in Berlin – so kann man in die Rückrunde starten. Bei Hertha BSC feierte der FC Bayern den fünften Pflichtspielsieg in Folge, wobei die Höhe des Ergebnisses nur bedingt den Spielverlauf spiegelt.

Über weite Strecken waren die Münchener nämlich am Kämpfen gewesen. Rund eine Stunde lang erspielte sich das Team kaum eine Chance. Als dann jedoch Thomas Müller zum 1:0 einschob, brachen alle Dämme: Erst traf Robert Lewandowski vom Elfmeterpunkt, dann jagte Thiago Alcantara einen strammen Rechtsschuss in den Winkel – und zum Abschluss stellte Ivan Perisic per Kopf den 4:0-Endstand her.

Auch wenn es letztlich nur 30 überzeugende Minuten waren, muss man den Münchnern zu einem souveränen Rückrundenstart gratulieren. Unter Hansi Flick, das wird zunehmend ersichtlich, hat die Mannschaft wieder Identität und Klarheit gefunden, weshalb die Leistungsschwankungen zuletzt deutlich abgenommen haben. Mit anderen Worten: Unter Flick spielen die Bayern konstant gut – und wirken deshalb bestens gewappnet für das Gastspiel auf Schalke.

Personalien FC Bayern München

Den Bayern fehlen weiterhin Niklas Süle, Kingsley Coman und Javi Martinez – drei potentielle Stammspieler. Flick fand bisher jedoch überzeugenden Ersatz.

Ab dem kommenden Spieltag hat er sogar noch eine zusätzlich Option: Mit Alvaro Odriozola von Real Madrid wechselte ein weiterer Hochkaräter an die Isar, jedoch dürfte das Spiel auf Schalke noch zu früh kommen.

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer – Pavard, J. Boateng, Alaba, Davies – Thiago, Goretzka, Coutinho – Müller, Lewandowski, Gnabry

FC Bayern München – FC Schalke 04 Tipp 25.01.2019 Bundesliga

Formkurve FC Schalke 04

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. Borussia Mönchengladbach, 2:2 vs. SC Freiburg, 1:1 vs. VfL Wolfsburg

Generalprobe geglückt: Vor dem Gastspiel in der Allianz Arena konnte der FC Schalke gegen Borussia Mönchengladbach Selbstvertrauen tanken. 2:0 bezwangen die Knappen die Fohlenelf, womit sie ihre Mini-Ergebniskrise (zwei Remis in Folge) souverän beendeten.

Und nicht nur das: Direkt in seinem ersten Spiel wurde Augsburg-Leihgabe Michael Gregoritsch zum Matchwinner. Er war an beiden Toren direkt beteiligt und sicherte seinem neuen Team damit den fünften Rang.

Fraglich bleibt indes, wie es die Schalker mit den Bayern aufzunehmen gedenken: Der Sieg gegen Gladbach in allen Ehren – in München bräuchte es für Punkte einen absoluten Sahnetag.

Personalien FC Schalke 04

David Wagner bangt um seinen besten Offensivmann: Amine Harit laboriert noch an einer Oberschenkelverletzung. Seine Kreativität kann im Schalker Kader niemand ersetzen – umso mehr hofft der Klub auf eine schnelle Genesung.

Zu hundert Prozent fehlen werden die schwerer verletzten Benjamin Stambouli, Salif Sané und Weston McKennie.

Schmankerl am Rande: Ebenfalls nicht eingreifen kann der rotgesperrte Alexander Nübel, der im Sommer in München anheuern wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Schubert – Kenny, Kabak, Nastasic, Oczipka – Mascarell, Caligiuri, Serdar – Schöpf, Raman, Gregoritsch

Fazit und Tipp

Schalke ist in dieser Saison ein Topteam – doch die Bayern sind der aktuellen Verfassung zu stark. Alles andere als ein Sieg der Münchner wäre überraschend.

Da sich mit dieser Annahme jedoch kaum Rendite erzielen lässt, raten wir zu einer etwas exotischeren Option: dem Torschützen-Tipp. Natürlich kann es hier nur einen Namen geben – Robert Lewandowski. Der Pole traf in dieser Saison in 14 von 18 Spielen – und gegen Schalke trifft er besonders gern: An acht der letzten zehn Bayerntreffer gegen die Königsblauen war er direkt beteiligt.

Unser Tipp: Robert Lewandowski schießt das erste Tor

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de