FC Barcelona – FC Granada 19.01.2020 La Liga

Unser Tipp: Klarer Heimsieg

Den kleinen Vorsprung von zwei Punkten auf Real Madrid hat der FC Barcelona zum Start ins neue Jahr, das auch wegen des verpassten Gewinns der Supercoppa nicht optimal verlaufen ist, verspielt. Dennoch gehen die Katalanen noch als hauchdünner Spitzenreiter in den 20. Spieltag, an dem am Sonntag, 19.01.2020 (Anstoß: 21 Uhr), der FC Granada im Estadio Camp Nou gastiert. Der Aufsteiger verkauft sich bisher sehr ordentlich und hat auch dank des 2:0-Sieges im Hinspiel mit bereits 27 Punkten beste Chancen auf ein entspanntes Saisonfinale.

Direktvergleich FC Barcelona – FC Granada

Nach 48 Duellen liest sich die Bilanz zwischen beiden Klubs recht einseitig. Denn bei 38 Siegen und vier Unentschieden verlor der FC Barcelona nur sechs Partien gegen Granada. Zu Hause gewann Barca sogar sämtliche der bisherigen 23 (!) Vergleiche mit insgesamt 86:18 zu Toren.

Formkurve FC Barcelona

Den Start ins neue Jahr hat man sich beim FC Barcelona sicher anders vorgestellt. Nachdem zunächst bei Stadtrivale Espanyol Barcelona kurz vor dem Ende noch der 2:2-Ausgleich kassiert wurde, verloren die Katalanen im Halbfinale der Supercoppa trotz zwischenzeitlicher 2:1-Führung gegen Atletico Madrid mit 2:3. Nach zuvor elf Pflichtspielen ohne Niederlage musste sich Barca somit wieder geschlagen geben. Die am Montag erfolgte Trennung von Trainer Ernesto Valverde, als dessen Nachfolger Quique Setien präsentiert wurde, kam dennoch eher überraschend. Denn abgesehen von der Supercoppa sind noch alle Titel möglich. In der Champions League setzte sich Barca in einer schwierigen Gruppe vor Borussia Dortmund und Inter Mailand ungeschlagen als Erster durch und hat nun mit dem SSC Neapel eine machbare Aufgabe vor der Brust. In La Liga lief es anfänglich mit nur sieben Punkten aus den ersten fünf Spielen nicht gut, doch danach wurden mit zehn Siegen, drei Remis und nur einer Niederlage 33 von 42 möglichen Punkten geholt. Dieses Niveau gilt es angesichts der ähnlich konstanten Konkurrenten aus Madrid und Sevilla aber nun mindestens zu wahren.

Personalien FC Barcelona

Während Arthur und Ousmane Dembele weiterhin verletzt fehlen, ist für Luis Suarez nach einer vergangene Woche nötig gewordenen Knie-OP wohl sogar die Saison schon gelaufen. Gegen Granada fehlt zudem der gelb-rot-gesperrte Frenkie de Jong. Und auch das Comeback von Stammkeeper Marc-Andre ter Stegen ist nicht sicher.

Voraussichtliche Aufstellung: Neto – Nelson Semedo, Piqué, Umtiti, Jordi Alba – Sergi Roberto, Busquets, Rakitic – Messi, Griezmann, Ansu Fati

FC Barcelona - FC Granada 19.01.2020 La Liga

Formkurve FC Granada

Der FC Granada hat einen sensationellen Start hingelegt. Nach 20 Punkten aus den ersten zehn Spielen inklusive einem Sieg gegen den FC Barcelona (2:0) grüßte der Aufsteiger sogar von der Tabellenspitze. Dieses hohe Anfangsniveau konnte die Mannschaft von Trainer Diego Martinez allerdings in der Folge nicht halten. Stattdessen reichte es aus den fünf Begegnungen vom elften bis 15. Spieltag nur zu einem weiteren Zähler. Ein 3:0 gegen Deportivo Alaves stoppte den Abwärtstrend zwar, doch gegen UD Levante (1:2) und bei der SD Eibar (0:3) ging es mit zwei Niederlagen in die kurze Weihnachtspause, wobei dazwischen in der Copa del Rey noch ein 3:2-Erfolg bei CE L'Hospitalet glückte. Der Start ins neue Jahr ist wiederum gelungen. Zunächst besiegte Granada RCD Mallorca mit 1:0 und gewann nun am vergangenen Wochenende im Pokal bei UD Tamaraceite ebenfalls mit 1:0.

Personalien FC Granada

Während Ángel Montoro gelbgesperrt fehlt, sind Neyder Lozano, Quini, Yangel Herrera und Fede Vico verletzungsbedingt keine Optionen. Größere Veränderungen im Vergleich zu den letzten, erfolgreichen Spielen dürfte es unabhängig davon nicht geben.

Voraussichtliche Aufstellung: Rui Silva – Victor Diaz, Domingos Duarte, German, Neva – Brice Eteki, Azeez – Antonio Puertas, Carlos Fernandez, Machis – Soldado

Fazit und Tipp

Noch einmal wie im Hinspiel wird sich der FC Barcelona vom FC Granada nicht düpieren lassen. Obwohl es bei den Katalanen aktuell weder sportlich noch personell rund läuft, wäre alles andere als ein Heimsieg eine Überraschung.

Unser Tipp: Klarer Heimsieg

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo