FC Augsburg – SC Freiburg Tipp 15.02.2020 Bundesliga

Unser Tipp: Sieg für den FC Augsburg

Der FC Augsburg will und muss nach zuletzt eher mäßiger Bilanz und einer 0:5-Klatsche gegen Frankfurt eine Reaktion zeigen – ein wegweisendes Spiel für die Fuggerstädter. Freiburg möchte am 22. Spieltag der Bundesliga den zweiten Dreier im zweiten Spiel einfahren, doch konnte noch nie in Augsburg gewinnen. Am kommenden Wochenende dürfte es wohl dabei bleiben.

Direktvergleich FC Augsburg – SC Freiburg

Die Bilanz spricht leicht für Freiburg: Sie konnten sechs der bisherigen 15 Spiele gegen die Fugger gewinnen. Fünfmal endete das Spiel unentschieden, viermal hieß der Sieger Augsburg.

FC Augsburg

Die letzten drei Ergebnisse: 0:5 vs. Eintracht Frankfurt, 2:1 vs. SV Werder Bremen, 0:2 vs. 1.FC Union Berlin

Zwei Niederlagen aus den letzten drei Spielen, dazu letzte Woche das 0:5-Debakel gegen Eintracht Frankfurt– kein Wunder, dass Trainer Martin Schmidt kürzlich ein Krisengespräch mit seinem Team führen musste.

Sowohl bei der 0:2-Niederlage in Berlin Ende Januar, als auch beim 0:5 letzte Woche in Frankfurt zeigte sich die Mannschaft unkonzentriert und scheiterte nicht zuletzt an der eigenen mangelnden Einstellung. Allen ist klar, dass dies besser werden muss.

Doch der FCA kennt solche Situationen: Nach Niederlagen zeigte das Team in dieser Saison schon des Öfteren eine positive Antwort – wie der 2:1-Sieg über Bremen vor zwei Wochen oder das 2:2 gegen die Bayern nach einer 1:5-Pleite gegen Mönchengladbach im Oktober. So könnte auch diesmal eine entsprechende Reaktion folgen.

Personal FC Augsburg

Neben den Langzeitverletzten muss Schmidt eventuell auf Jeffrey Gouweleeuw und Philipp Max verzichten, die von einer Grippe betroffen und daher fraglich für die Partie gegen Freiburg sind.

Voraussichtliche Aufstellung: Koubek – Framberger, Gouweleeuw, Uduokhai, Max – Khedira, Baier, Richter, Vargas – Finnbogason, Niederlechner

FC Augsburg – SC Freiburg Tipp 15.02.2020 Bundesliga

SC Freiburg

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. TSG 1899 Hoffenheim, 0:4 vs. 1. FC Köln, 0:2 vs. SC Paderborn

Nach einem beeindruckenden Saisonstart, der die Freiburger zwischenzeitlich auf Platz zwei katapultierte, brach Christian Streichs Team mit Beginn des Dezembers etwas ein und findet sich aktuell auf dem achten Tabellenrang wieder. Dabei trennt die Mannschaft nach dem etwas glücklichen 1:0-Sieg gegen Hoffenheim in der Vorwoche nur ein Punkt von Platz sieben, auf dem ebenjene Hoffenheimer stehen.

Die Niederlagen gegen Köln (0:4) und Paderborn (0:2) sind mittlerweile abgehakt und die Breisgauer wollen sich wieder in Richtung Europapokal-Plätze vorarbeiten, dabei helfen drei Punkte bekanntlich am besten. Einzig die Statistik hat etwas dagegen: Lediglich ein Auswärtssieg gelang dem SCF in der aktuellen Saison, zudem konnte man in Augsburg noch nie siegreich vom Platz gehen. Durchbrechen Streich und Co. den Auswärtsfluch?

Personalien SC Freiburg

Der Einsatz von Innenverteidiger Robin Koch ist wegen einer Platzwunde am Kopf fraglich, ansonsten beklagt der Sportclub nur den Ausfall des bereits seit Oktober verletzten Lukas Kübler.

Voraussichtliche Aufstellung: Schwolow – Schmid, Gulde, Heintz, Günter – Abrashi, Höfler, Haberer – Höler, Waldschmidt, Petersen

Fazit und Tipp

Augsburg ist eine konterstarke, gefährliche Mannschaft, die nach der 0:5-Klatsche gegen Frankfurt Wut im Bauch hat. Freiburg will seinerseits an das 1:0 gegen die Hoffenheimer Tabellennachbarn anknüpfen und wieder die Europaplätze ins Visier nehmen. Man kann sich auf eine enge Partie einstellen, in der die Defensivreihen eine große Rolle spielen werden und die am Ende wohl der FC Augsburg knapp für sich entscheidet.

Unser Tipp: Sieg für den FC Augsburg

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de