FC Arsenal – Manchester United 01.01.2020 Premier League

Unser Tipp: Man United gewinnt

Anfang des Jahrtausends waren der FC Arsenal und Manchester United noch die dominierenden Mannschaften im englischen Fußball. Aktuell allerdings zählen beide nicht mehr zu den Top-Klubs der Premier League. Man United liegt vor dem Gastspiel am 1. Januar 2020 (Anstoß: 21 Uhr) bei vier Punkten Rückstand auf Platz vier zumindest noch in Schlagdistanz zu den angepeilten Champions-League-Plätzen. Arsenal findet man derweil in der Tabelle erst auf einem völlig enttäuschenden zwölftem Platz wieder.

Direktvergleich FC Arsenal – Manchester United

Bereits 209 Mal standen sich beide Klubs in Pflichtspielen gegenüber. Mit 89 Siegen spricht die Bilanz für Manchester United, während es Arsenal bei 49 Remis nur auf 71 Erfolge bringt. Zu Hause allerdings hat Arsenal mit 49 Siegen, 19 Unentschieden und nur 29 Niederlagen die klar bessere Bilanz. Auch vergangene Saison behielten die Gunners zu Hause mit 2:0 die Oberhand.

Formkurve FC Arsenal

Dem FC Arsenal droht das vierte Jahr in Folge ohne Champions League, wobei aktuell selbst die Teilnahme an der nächstjährigen Europa League in höchster Gefahr ist. Über den FA-Cup sowie die Europa League, in der die Gunners vor Eintracht Frankfurt, Standard Lüttich und Vitoria Guimaraes Gruppensieger wurden und nun in der Zwischenrunde auf Olympiakos Piräus treffen treffen, sind die Chancen auf internationalen Fußball zwar noch intakt, doch nach dem Aus im League-Cup-Achtelfinale beim FC Liverpool (9:10 n.E.) sieht es auch in der Premier League nicht gut aus. Auch der Trainerwechsel von Unai Emery zu Mikel Arteta brachte keinen wirklichen Aufschwung. Nach 18 Punkten aus den ersten 13 Spielen unter Emery holte Arsenal mit Fredrik Ljungberg als Interimstrainer auch nur fünf Punkte aus fünf Partien. Arteta feierte dann am Boxing Day mit einem 1:1 beim AFC Bournemouth einen durchwachsenen Einstand und verlor bei seiner Heimpremiere am Sonntag das London-Derby gegen den FC Chelsea mit 1:2. Damit steht für Arsenal in den letzten 15 Pflichtspielen bei acht Remis und sechs Niederlagen nur ein Sieg zu Buche.

Personalien FC Arsenal

Im Vergleich zum Spiel gegen Chelsea muss Matteo Guendouzi gelbgesperrt passen. Außerdem steht der frühzeitig verletzt ausgewechselte Calum Chambers voraussichtlich nicht zur Verfügung. Ebenso wie weiterhin Kieran Tierney, Sead Dani Ceballos und Gabriel Martinelli. Bei Sokratis entscheidet sich ein Einsatz eher kurzfristig.

Voraussichtliche Aufstellung: Leno – Maitland-Niles, Mustafi, David Luiz, Saka – Willock, Torreira – Pepe, Özil, Aubameyang – Lacazette

FC Arsenal - Manchester United 01.01.2020 Premier League

Stockfoto-ID: 233912770 – Copyright: Arijeet Bannerjee

Formkurve Manchester United

Manchester United ist in allen Wettbewerben einigermaßen gut dabei. In der Europa League zogen die Red Devils als Gruppensieger vor AZ Alkmaar, Partizan Belgrad und dem FC Astana in die K.o.-Phase ein und im League Cup geht es im Halbfinale gegen Stadtrivale Manchester City.  In der Premier League befindet sich die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer immerhin aussichtsreich im Rennen um Platz vier. Gerade in den letzten Wochen wurde dabei Boden gut gemacht. Nach einer mauen Bilanz von vier Siegen, sechs Unentschieden und vier Niederlagen nach 14 Spieltagen holte Man United aus den letzten sechs Partien 13 Punkte. Nach Siegen gegen Tottenham Hotspur (2.1) und bei Manchester City (2:1) bedeuteten ein 1:1 gegen den FC Everton und vor allem eine 0:2-Pleite beim FC Watford zwar Dämpfer, doch zuletzt gelangen gegen Newcastle United (4:1) und beim FC Burnley (2:0) zwei überzeugende Siege.

Personalien Manchester United

Nachdem Nemanja Matic in Burnley ein 90-minütiges Comeback gefeiert hat, stehen nur noch Timothy Fosu-Mensah und Diogo Dalot nicht zur Verfügung. Aufgrund der hohen Belastung binnen weniger Tage ist erneut eine Rotation zu erwarten. Ob Paul Pogba nach längerer Verletzungspause und zwei Kurzeinsätzen für die Startelf in Frage kommt, bleibt abzuwarten.

Voraussichtliche Aufstellung: de Gea – Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Sahw – Fred, McTominay – Greenwood, Pereira, Rashford – Martial

Fazit und Tipp

Während Arsenal auch nach dem Trainerwechsel weiter kriselt, ist bei Man United ein positiver Trend vorhanden. In der Form der letzten Wochen sehen wir die Red Devils auch im Emirates-Stadium vorne.

Unser Tipp: Man United gewinnt

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de