Türkei – Italien Tipp 11.06.2021

Es ist soweit! Am Freitagabend beginnt die EURO 2020 – mit über einem Jahr Verspätung. Nachdem das Turnier der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen war, eröffnen nun Italien und die Türkei den in vielerlei Hinsicht bemerkenswerten Wettbewerb. Kann sich Gastgeber Italien wie erwartet in eine gute Ausgangsposition begeben oder untermauern die Türkei ihre ausgesprochen starke Vor-Turnier-Form?

Direktvergleich Türkei – Italien

Insgesamt standen sich Italien und die Türkei acht Mal gegenüber, wobei Letztere bis heute auf einen Sieg wartet. Fünf Erfolge Italiens stehen drei Remis und kein einziger türkischer Sieg gegenüber.

Das bislang einzige EM-Duell der Teams wird am Freitag exakt 21 Jahre zurückliegen: Am 11. Juni 2000 setzte sich Italien in der Gruppenphase 2:1 gegen die Türkei durch.

zurück zum menü ↑

Formkurve Türkei

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. Moldawien, 0:0 vs. Guinea, 2:1 vs. Aserbaidschan

Die Türkei ist nicht ganz so gut drauf wie Italien – doch unterschätzen sollte man das Team keinesfalls.

Im Laufe der EM-Qualifikation erspielte sich die Elf von Senol Günes reichlich Respekt – vor allem dank vier Punkten aus zwei Spielen gegen Weltmeister Frankreich (2:0 und 1:1)! Souverän löste man mit 23 Punkten das Ticket fürs Turnier, nur knapp hinter der Equipe Tricolore.

Seither konnte die Türkei ihre gute Form einigermaßen bewahren. Nur eines der letzten zehn Spiele wurde verloren, dementsprechend selbstbewusst reisen die Türken nach Rom. Noch sind sie nicht als Geheimfavorit einzustufen, doch sollte man den Italienern Paroli bieten können oder sie gar bezwingen, könnte sich das ändern.

Personalien Türkei

Im türkischen Kader finden sich mit Hakan Calhanoglu, Ozan Kabak, Kaan Ayhan und Kenan Karaman einige bekannte Gesichter aus ehemaligen Bundesligazeiten. Zu den Leistungsträgern dürfte jedoch nur Ersterer gehören.

Voraussichtliche Aufstellung: Cakir – Celik, Demiral, Söyüncü, Meras – Okay – Ünder, Ozan Tufan, Yazici, Calhanoglu – Yilmaz

zurück zum menü ↑

Formkurve Italien

Die letzten drei Ergebnisse: 4:0 vs. Tschechien, 7:0 vs. San Marino, 2:0 vs. Litauen

Die EM kann kommen – Italien ist bereit: Erstmals seit Langem startet die Squadra Azurra mit großer und berechtigter Vorfreude in ein internationales Turnier. Denn erstmals wirkt sie wieder konkurrenzfähig auf höchstem Niveau.

Acht Ländrespielsiege in Folge feierte das Team von Roberto Mancini. Alle acht zu Null! Seit über 720 Minuten ist die Mannschaft somit gegentorlos. Selbst in Anbetracht der durchweg mäßigen bis schwachen Qualität der Gegner ist das eine eindrucksvolle Statistik. Noch eindrucksvoller: Seit dem 10. September 2018 haben die Italiener nicht mehr verloren!

Es sind keine grandiosen Einzelspieler, die für diesen Aufschwung verantwortlich sind – die gibt es nicht – vielmehr gilt Trainer Mancini als Vater des Erfolgs. Er habe den „Enthusiasmus zurückgebrach“, lobte ihn Marco Verratti kürzlich. In der Tat fand unter Mancini ein Paradigmenwechsel statt: Weg vom ewigen Catenaccio, hin zu mutigem Offensiv-Fußball.

Mutig ist übrigens auch die Zielsetzung des Trainers: „Wir gehen an den Start, um den EM-Titel zu holen.“

Personalien Italien

Der italienische Kader ist ein ausgewogener Mix aus alten Haudegen und frischen Talenten. Welche Spieler zum EM-Start den Vorzug erhalten, scheint bis auf wenige vakante Posten klar.

Voraussichtliche Aufstellung: Donnarumma – Florenzi, Bonucci, Chiellini, Spinazzola – Barella, Jorginho, Locatelli – Chiesa, Immobile, Inisgne

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 7,25 3,85 1,53
bet365 Erfahrungen 8,00 3,90 1,50
Bet-at-home Test 8,00 3,75 1,52

zurück zum menü ↑

Tipp

Die Italiener gehen klar favorisiert ins Eröffnungsspiel – doch sie dürften gegen die Türkei mehr Probleme bekommen, als manch einer vermutet. Die Günes-Elf spielt harten, disziplinierten Fußball und hat durchaus individuelle Klasse. Am Ende sehen wir trotzdem die Squadra Azurra vorne, weil sie mehr als genug Qualität für ein Tor gegen die Türkei hat – aber umgekehrt die klar bessere Verteidigung.

Tipp: Italien ohne Gegentor – 1,72 bet365

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung. Erklärung wie wir testen

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de