Portugal – Frankreich Tipp 23.06.2021

In der Neuauflage des Finales von 2016 stehen sich Portugal und Frankreich am Mittwoch, 23. Juni 2021 (Anstoß: 21 Uhr), bereits zum Abschluss der Vorrunde der Europameisterschaft 2021 gegenüber. Anders als vor fünf Jahren ist es diesmal zwar nicht das Endspiel, doch die Bedeutung ist für beide Teams dennoch enorm.

Denn davon ausgehend, dass Deutschland (drei Punkte) im Parallelspiel seiner Favoritenrolle gegen Ungarn (ein Punkt) gerecht wird, könnte dem Verlierer das vorzeitige Aus drohen. Frankreich würde dabei mit aktuell vier Punkten ein Unentschieden zum sicheren Weiterkommen als Erster oder Zweiter genügen, während Portugal (drei Punkte) dafür gewinnen muss.

Um als einer der besten Gruppendritten weiterzukommen, wäre für die Iberer aber ein Remis ausreichend.

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Unentschieden
📊 Quote: 3,00
Wettanbieter: William Hill
🎁 Bonus: 100% bis 100€

Direktvergleich Portugal – Frankreich

27 Mal trafen beide Nationen bisher aufeinander. Dabei spricht die Bilanz mit 19 Siegen klar für Frankreich, während Portugal bei zwei Unentschieden neben dem Erfolg im EM-Finale 2016 nur fünf weitere Siege landen konnte.

Die letzten Vergleiche liegen noch nicht lange zurück. In der Nations League 2020 verwies Frankreich Portugal auch deshalb auf Platz zwei, weil nach einem torlosen Remis zu Hause in Portugal mit 1:0 gewonnen wurde.

zurück zum menü ↑

Formkurve Portugal

Mit einem 0:0 in Spanien und einem 4:0-Sieg gegen Israel hat Portugal in den beiden EM-Tests eine gute Frühform an den Tag gelegt. Im Auftaktspiel gegen Ungarn allerdings taten sich Cristiano Ronaldo und Kollegen gegen einen sehr tief stehenden Gegner lange schwer. Erst in der 84. Minute brach Raphael Guerreiro mit einem abgefälschten Schuss den Bann, ehe Ronaldo noch zwei weitere Treffer nachlegte.

Der letztlich deutliche 3:0-Sieg freilich spiegelte den Spielverlauf nur bedingt wieder und war vielleicht auch etwas trügerisch. Denn am zweiten Spieltag gegen Deutschland sah sich Portugal von Anfang an mit einem entschlossenen und druckvollen Gegner konfrontiert.

Zwar versenkte Ronaldo direkt den ersten vielversprechenden Konter, doch letztlich war es aufgrund der deutschen Überlegenheit nur eine Frage der Zeit, bis diese Führung wieder dahin war. Am Ende unterlag der Titelverteidiger klar und fraglos auch verdient mit 2:4, was nun vor dem Gruppenfinale eine Drucksituation erzeugt.

Personalien Portugal

An den ersten beiden Spieltagen hat Portugals Trainer Fernando Santos dem gleichen Personal das Vertrauen geschenkt. Ein drittes Mal ist nun nicht ausgeschlossen, was gleichermaßen aber auch für Umstellungen gilt. So könnte wie im zweiten Durchgang gegen Deutschland Renato Sanches als etwas defensiveres Element ins Mittelfeld eingebaut werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Rui Patricio – Nelson Semedo, Pepe, Ruben Dias, Guerreiro – Danilo Pereira, William Carvalho, Bruno Fernandes – Bernardo Silva, Diogo Jota, Cristiano Ronaldo

zurück zum menü ↑

Formkurve Frankreich

Nachdem die Leistungen zum Start in die WM-Qualifikation im März noch ausbaufähig waren, näherte sich Frankreich in der EM-Vorbereitung mit 3:0-Siegen gegen Wales und Bulgarien seiner Top-Form. Zum EM-Start unterstrich die Equipe Tricolore beim “Auswärtsspiel“ in München gegen Deutschland, nicht grundlos für viele Experten der Top-Favorit zu sein.

Trotz weniger Ballbesitz hatte die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps fast über die gesamten 90 Minuten die Spielkontrolle, profitierte beim knappen 1:0-Sieg indes auch von einem unglücklichen Eigentor von Mats Hummels. Am Samstag traf Frankreich dann in Budapest bei brütender Hitze in einem vollbesetzten Hexenkessel auf ein leidenschaftliches Ungarn, das dem individuell natürlich besser besetzen Weltmeister alles abverlangte.

Kurz vor der Pause geriet Frankreich nach einem Stellungsfehler sogar in Rückstand, zeigte aber Moral und kam zumindest zum Ausgleich. Mehr sollte aber nicht gelingen und wäre unter dem Strich wegen einer zu wenig zielstrebigen Spielweise auch nicht verdient gewesen.

Personalien Frankreich

Trotz der ausbaufähigen Leistung gegen Ungarn sind in der französischen Startelf keine gravierenden Änderungen zu erwarten. Möglich, dass der defensiv stärkere Lucas Hernandez für Lucas Digne auf die linke Abwehrseite zurückkehrt. Im Mittelfeld ist unterdessen Corentin Tolisso eine Option anstelle von Adrien Rabiot, der aber auch erneut starten könnte.

Voraussichtliche Aufstellung: Lloris – Pavard , Varane, Kimpembe, Digne – Kanté, Pogba, Rabiot – Griezmann, Benzema, Mbappé

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 3,90 2,90 2,20
bet365 Erfahrungen 3,80 2,90 2,25
Bet-at-home Test 3,75 2,90 2,28

zurück zum menü ↑

Tipp

Im Wissen darum, dass beiden Mannschaften ein Unentschieden reichen wird, ist nicht unbedingt von einem beiderseits offenem Visier auszugehen. Stattdessen erwarten wir anders als zwischen Portugal und Deutschland eher eine von der Taktik geprägte Partie, die durchaus ohne Sieger bleiben könnte.

Tipp: Unentschieden – 3,00 William Hill (100€ Bonus)

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de