Niederlande – Österreich Tipp 17.06.2021

Am Donnerstag, 17. Juni 2021 (Anstoß: 21 Uhr), kommt es in der Johan-Cruyff-Arena in Amsterdam zum Duell zweier Mannschaften, die am ersten Spieltag der Europameisterschaft 2021 in Gruppe C Siege einfahren konnten.

Im direkten Duell können die mit 3:2 gegen die Ukraine siegreich gebliebene Auswahl der Niederlande und das Team aus Österreich, das sich gegen Nordmazedonien mit 3:1 durchsetzte, nun mit einem weiteren Erfolg schon nahezu sicher vorzeitig das Achtelfinale buchen.

Tabelle vor dem Spiel

Team S U N Pkt.
Österreich 1 0 0 3
Niederlande 1 0 0 3
Ukraine 0 0 1 0
Nordmazedonien 0 0 1 0

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Sieg Niederlande
📊 Quote: 1,60
Wettanbieter: bet-at-home
🎁 Bonus: 50% bis 100€

Direktvergleich Niederlande – Österreich

19 Mal trafen beide Länder bislang aufeinander. Mit neun Siegen weist die Niederlande dabei die bessere Bilanz auf, während Österreich bei vier Unentschieden sechs Erfolge verbuchen konnte.

Den einzigen Vergleich bei einem großen Turnier gewann die Niederlande in der Vorrunde der WM 1974 klar mit 5:1. Das jüngste Duell entschied die Elftal in einem Testspiel im Jahr 2016 in Österreich mit 2:0 für sich.

zurück zum menü ↑

Formkurve Niederlande

Die EM 2016 und die WM 2018 hat die Niederlande verpasst, danach aber einen Umbruch vollzogen, der sich unter Trainer Ronald Koeman sehr positiv angelassen hat. Nach dem Abschied von Koeman im Sommer 2020 zum FC Barcelona kam die Entwicklung unter dem neuen Bondscoach Frank de Boer allerdings etwas ins Stocken.

In der Nations League 2020 reichte es hinter Italien sowie vor Polen und Bosnien-Herzegowina zwar noch zu Platz zwei, doch die Leistungen fielen längst nicht immer überzeugend aus. Die Qualifikation für die WM 2022 begann dann mit einer 2:4-Niederlage in der Türkei vollends enttäuschend und trotz der ungefährdeten Siege lösten auch die folgenden Qualifikationspartien gegen Lettland (2:0) und auf Gibraltar (7:0) keine Begeisterungsstürme aus.

Auch das erste Testspiel im Vorfeld der EURO gegen Schottland (2:2) verlief durchwachsen, ehe mit einem 3:0 gegen Georgien doch noch Fahrt aufgenommen wurde. Gegen die Ukraine (3:2) lieferte die Elftal dann eine gute Vorstellung ab, hätte sich mit Unaufmerksamkeiten und einer verspielten 2:0-Führung um ein Haar aber um den verdienten Lohn gebracht.

Personalien Niederlande

Mit Stammtorwart Jasper Cillessen und Abwehrchef Virgil van Dijk haben es zwei Eckpfeiler corona- bzw. verletzungsbedingt gar nicht in den EM-Kader geschafft. Zum Auftakt fehlte dann mit Mathijs de Ligt noch eine weitere feste Größe.

Der Innenverteidiger von Juventus Turin könnte gegen Österreich aber wieder zur Verfügung stehen. Viel Anlass zu Veränderungen hat Coach de Boer ansonsten nicht.

Voraussichtliche Aufstellung: Stekelenburg – Timber, de Vrij, Blind – Dumfries, de Roon, Wijnaldum, de Jong, van Aanholt – Weghorst, Depay

zurück zum menü ↑

Formkurve Österreich

Österreich hat nach der enttäuschenden EM 2016 zwar die WM 2018 komplett verpasst, dann aber recht souverän die Qualifikation für die EM 2021 geschafft. In der Nations League 2020 belegte die ÖFB-Auswahl dann vor Norwegen, Rumänien und Irland sogar Platz eins und stieg damit in die höchste Liga auf.

Ähnlich gut ging es zunächst auch im Jahr 2021 weiter, waren vier Punkte aus den Spielen in Schottland (2:2) und gegen die Färöer (3:1) doch ein guter Start in die Qualifikation für die WM 2022. Dann allerdings verlor die Mannschaft von Trainer Franco Foda, der nicht erst seitdem wegen einer zu defensiven Spielweise kritisiert wird, gegen Dänemark nach desolater Vorstellung klar mit 0:4.

Und in der unmittelbaren EM-Vorbereitung wurde es mit einer 0:1-Niederlage in England sowie einem torlosen Unentschieden gegen die Slowakei auch nicht wirklich besser. Umso wichtiger auch für die Stimmung rund um die österreichische Nationalmannschaft war der am Sonntag eingefahrene 3:1-Auftaktsieg gegen Nordmazedonien, mit dem schon ein großer Schritt in Richtung Achtelfinale getan ist.

Personalien Österreich

Im Vergleich zum Auftaktspiel sind mehrere Änderungen wahrscheinlich. Zwar dürfte der gerade erst zur Nummer eins avancierte Daniel Bachmann im Tor erneut das Vertrauen genießen, doch die eingewechselten Philipp Lienhart, Marco Arnautovic und Michael Gregoritsch meldeten mit ihren Leistungen als Joker allesamt Ansprüche auf die erste Elf an und könnten zumindest teilweise ins Team rücken.

Voraussichtliche Aufstellung: Bachmann – Lienhart, Alaba, Hinteregger – Lainer, Laimer, Schlager, Ulmer – Baumgartner, Sabitzer – Arnautovic

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 1,57 4,30 5,75
bet365 Erfahrungen 1,57 4,00 5,75
Bet-at-home Test 1,60 4,10 5,20

zurück zum menü ↑

Tipp

Österreich hat gegen Nordmazedonien einen nicht unverdienten Sieg eingefahren, dabei aber durchaus auch die eine oder andere Schwäche offenbart. Das galt zwar auch für die Niederlande, deren Qualität wir aber dennoch deutlich höher einstufen, sodass wir auch unter Berücksichtigung des Heimvorteils in Amsterdam einen Erfolg der Elftal erwarten.

Tipp: Sieg Niederlande – 1,60 bet-at-home (Support-Sieger im Test)

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de