Finnland – Belgien Tipp 21.06.2021

Mit sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen hat Belgien einen hervorragenden Start in die Europameisterschaft 2021 hingelegt und steht so gut wie sicher schon im Achtelfinale. Am letzten Spieltag in Gruppe B geht es für die Roten Teufel am Montag 21. Juni 2021 (Anstoß: 21 Uhr), in St. Petersburg gegen Finnland noch darum, ob der Sprung in die Runde der letzten 16 als Erster, Zweiter oder möglicherweise sogar nur als Dritter erfolgt.

Die finnische Auswahl hat mit drei Zählern auch noch alle Chancen auf das Weiterkommen, allerdings mit Belgien auch eine denkbar hohe Hürde zu überspringen.

Tabelle vor dem Spiel

Team S U N Pkt.
Belgien 2 0 0 6
Russland 1 0 1 3
Finnland 1 0 1 3
Nordmazedonien 0 0 2 0

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Sieg Belgien
📊 Quote: 1,34
Wettanbieter: Unibet
🎁 Bonus: 400% bis 80€

Direktvergleich Finnland – Belgien

Elf Mal trafen beide Nationen bisher aufeinander. Die Bilanz fällt dabei überraschend leicht pro Finnland aus. Vier finnischen Siegen stehen bei vier Unentschieden nur drei Erfolge Belgiens gegenüber. Die beiden letzten Vergleiche, jeweils auf freundschaftlicher Basis, endeten 2011 und 2016 mit 1:1.

Formkurve Finnland

Finnland hat bei der allerersten EM-Teilnahme schon mehr erreicht, als den Uhus von nicht wenigen Skeptikern zugetraut wurde. Der 1:0-Sieg über Dänemark im Auftaktspiel, der freilich aufgrund der dramatischen Ereignisse um Christian Eriksen Nebensache war, bedeutete drei Punkte, die vor dem letzten Gruppenspiel die Chance auf das Weiterkommen offen halten.

Die 0:1-Niederlage am zweiten Spieltag gegen Russland ging derweil unter dem Strich in Ordnung, wobei Finnland mit mehr Konsequenz vor beiden Toren abermals hätte punkten können. Letztlich muss man mit den bisherigen beiden EM-Auftritten aber hochzufrieden sein, denn die Vorzeichen vor der Partien gegen Dänemark waren nicht die besten. So hatte Finnland zwar im März mit Unentschieden gegen Bosnien-Herzegowina (2:2) und in der Ukraine (1:1) einen ordentlichen Start in die Qualifikation für die WM 2022 hingelegt, dann aber nicht nur einen Test im März gegen die Schweiz (2:3) verloren, sondern vor allem auch in beiden EM-Vorbereitungsspielen in Schweden (0:2) und gegen Estland (0:1) mit dürftigen Vorstellungen verloren.

Die Befürchtungen, Finnland würde bei der EURO nicht viel reißen, waren daher durchaus begründet, konnten aber schnell widerlegt werden.

Personalien Finnland

Viele Änderungen dürfte Trainer Kanerva trotz der Niederlage gegen Russland nicht vornehmen. Wahrscheinlich aber, dass der gegen Russland angeschlagen auf der Bank gebliebene Kapitän Tim Sparv zum Gruppenfinale wieder in die Startelf rückt.

Voraussichtliche Aufstellung: Hradecky – Toivio, Arajuuri, O'Shaughnessy – Raitala, Lod, Sparv, Kamara, Uronen – Pukki, Pohjanpalo

zurück zum menü ↑

Formkurve Belgien

Belgien zählt seit Jahren zu den absoluten Top-Nationen und führt nicht zufällig die Weltrangliste der FIFA an. Dieses Standing unterstrichen die Roten Teufel m März mit einem guten Start in die Qualifikation für die WM 2022 mit sieben Punkten aus den Spielen gegen Wales (3:1), in Tschechien (1:1) und gegen Weißrussland (8:0).

Die beiden EM-Testspiele gegen Griechenland (1:1) und gegen Kroatien (1:0) ließen zwar noch Luft nach oben, doch pünktlich zum Start der EURO war die Mannschaft von Trainer Roberto Martinez da. Gegen Russland gelang ein deutlicher 3:0-Sieg, der auch als Ansage an die Konkurrenz zu werten war. Gegen Dänemark tat sich Belgien dann schon deutlich schwerer, kam nach einem frühen Rückstand letztlich aber noch zu einem 2:1-Sieg.

Personalien Belgien

Bei seinem ersten Einsatz seit dem Champions-League-Finale, als der Regisseur schwere Gesichtsverletzungen erlitt, war Kevin de Bruyne in der Partie gegen Dänemark mit einem Tor und einer Vorlage maßgeblich an der Wende beteiligt. Wahrscheinlich, dass de Bruyne nun erstmals wieder beginnt. Axel Witsel, der nach einem im Januar zugezogenen Achillessehnenriss zu einem halbstündigen Comeback kam, und der ebenfalls erneut eingewechselte Eden Hazard sind zwei weitere langjährige Leistungsträger, die sich weiter an die erste Elf herangearbeitet haben. Timothy Castagne, gegen Russland mit einem Augenhöhlenbruch ausgewechselt, ist derweil abgereist und keine Option mehr.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Alderweireld, Denayer, Vertonghen – Meunier, Dendoncker, Tielemans, Hazard – de Bruyne, Carrasco – Lukaku

zurück zum menü ↑

Quuoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 12,00 4,80 1,33
bet365 Erfahrungen 11,00 5,25 1,30
Bet-at-home Test 9,40 5,00 1,33

zurück zum menü ↑

Tipp

Finnland wird wieder alles in die Waagschale werfen, bekam aber schon von Russland mehr oder weniger deutlich die Grenzen aufgezeigt. Weil Belgien qualitativ nochmals eine andere Hausnummer ist als die russische Mannschaft, sehen wir kaum realistische Chancen für die Uhus und rechnen stattdessen mit einem ungefährdeten belgischen Erfolg.

Tipp: Sieg Belgien – 1,34 Unibet

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de