Belgien – Portugal Tipp 27.06.2021

Im vierten Achtelfinale der Europameisterschaft 2021 treffen am Sonntag, 27. Juni 2021 (Anstoß: 21 Uhr), in Sevilla Belgien und Portugal aufeinander. Beide Teams wurden vor Turnierbeginn nicht grundlos zum Kreis der Favoriten gezählt.

Portugal allerdings hat sich als Titelverteidiger nur als einer der besten Gruppendritten ins Achtelfinale gezittert, wohingegen Belgien die Gruppe B mit makellosen neun Punkten abgeschlossen hat.

Bisherige Ergebnisse im Turnier

Ansetzung Ergebnis
Finnland – Belgien 0 – 2
Dänemark – Belgien 1 – 2
Belgien – Russland 3 – 0
Ansetzung Ergebnis
Portugal – Frankreich 2 – 2
Portugal – Deutschland 2 – 4
Ungarn – Portugal 0 – 3

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Sieg Belgien
📊 Quote: 2,56
Wettanbieter: Unibet
🎁 Bonus: 400% bis 80€

Direktvergleich Belgien – Portugal

Nach 18 Vergleichen fällt die Bilanz zwischen Belgien und Portugal weitgehend ausgeglichen aus. Mit sechs Siegen hat Portugal die Nase leicht vorne, bei sieben Unentschieden aber auch schon fünf Mal gegen Belgien verloren.

Zuletzt trennten sich beide im Vorfeld der WM 2018 in einem Testspiel mit einem torlosen Remis. Die letzten beiden Pflichtspiele in der Qualifikation für die EM 2008 gingen beide an Portugal.

zurück zum menü ↑

Formkurve Belgien

Als Führender der Weltrangliste und mit jeder Menge individueller Qualität im Kader wurde Belgien lange vor Beginn der EURO 2021 schon zum engsten Favoritenkreis gezählt. Die beiden Vorbereitungsspiele kurz vor der EM gegen Griechenland (1:1) und gegen Kroatien (1:0) verliefen indes nicht vollends überzeugend.

Im ersten EM-Spiel in St. Petersburg gegen Russland waren die Roten Teufel dann aber direkt voll auf der Höhe und siegten deutlich mit 3:0. Denkbar ungünstig begann dann das zweite Gruppenspiel in Dänemark mit einem frühen Rückstand, doch die belgische Auswahl schaffte im zweiten Durchgang mit sehenswert herausgespielten Treffern die Wende und einen sicher auch nicht unverdienten 2:1-Sieg.

Zum Abschluss der Vorrunde konnte sich Trainer Roberto Martinez mit den beiden Erfolgen im Rücken sogar den Luxus erlauben, viele Stammkräfte zu schonen und durfte sich dennoch über einen zwar spät zustande gekommenen, aber nie wirklich gefährdeten 2:0-Erfolg freuen.

Personalien Belgien

Nach der größeren Rotation gegen Finnland dürfte zu großen Teilen wieder die zuvor aufgebotene Mannschaft beginnen. Kevin de Bruyne und Eden Hazard, die sich sowohl als Joker gegen Dänemark als auch gegen Finnland nach ihren Verletzungspausen empfehlen konnten, dürften aber ebenfalls starten.

Für Axel Witsel, der gegen Finnland auch Spielpraxis sammeln konnte, dürfte es dagegen bei einem Bankplatz bleiben. Für den im Auftaktspiel verletzten Timothy Castagne ist die EURO komplett beendet.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Alderweireld, Denayer, Vertonghen – Meunier, Tielemans, De Bruyne, T. Hazard – Mertens, E. Hazard – Lukaku

zurück zum menü ↑

Formkurve Portugal

Mit guten Auftritten in den Testspielen in Spanien (0:0) und gegen Israel (4:0) hat Portugal für die EM-Endrunde Schwung aufgenommen, der sich im ersten Gruppenspiel allerdings erst spät entfaltete. Gegen Ungarn dauerte es bis zur 84. Minute, ehe Raphael Guerreiro die freilich nicht unverdiente Führung besorgte. Cristiano Ronaldo legte dann noch einen späten Doppelpack zu einem am Ende deutlichen 3:0-Auftaktsieg nach.

Weitaus weniger gut verlief die zweite Partie, die die Mannschaft von Trainer Fernando Santos mit einem phasenweise defensiv vogelwilden Auftritt in Deutschland mit 2:4 verlor. Und auch wenn im letzten Gruppenspiel gegen Frankreich (2:2) der erste Gegentreffer aus einem zumindest fragwürdigen Elfmeter resultierte, bereitet die Hintermannschaft vor dem Achtelfinale die größten Sorgen. Offensiv ist Portugal dagegen immer für mehrere Tore gut und sei es wie gegen Frankreich in beiden Fällen per Elfmeter.

Personalien Portugal

Nachdem vor dem Spiel gegen Frankreich das Mittelfeld aus zwei von drei Positionen verändert wurde, sind nun abermals Umstellungen zumindest denkbar. William Carvalho und Joao Palhinha sind zur weiteren Stabilisierung Kandidaten, während sich viele offensive Hochkaräter wie Andre Silva, Joao Felix und wie gegen Frankreich womöglich auch Bruno Fernandes anfänglich wohl in Geduld üben müssen.

Voraussichtliche Aufstellung: Rui Patricio – Nelson Semedo, Pepe, Ruben Dias, Guerreiro – Danilo Pereira, Renato Sanches, Joao Moutinho – Bernardo Silva, Cristiano Ronaldo, Diogo Jota

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 2,40 3,30 3,00
bet365 Erfahrungen 2,45 3,25 3,00
Bet-at-home Test 2,46 3,15 3,05

zurück zum menü ↑

Tipp

Auch wenn Belgiens Gruppe sicherlich nicht die stärkste des Turniers war, haben die Roten Teufel mit ihren Leistungen gerade in der Offensive doch einen mächtigen Eindruck hinterlassen. Und sicherlich einen besseren als eine portugiesische Mannschaft, die vor allem defensiv ungewohnte Schwächen verraten hat.

Darin sehen wir nun auch den Knackpunkt, der Belgien ins Viertelfinale führen wird.

Tipp: Belgien gewinnt – 2,56 Unibet (400% Bonus)

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de