FC Sevilla – Inter Mailand Tipp Finale 21.08.2020

Tipp: Inter mit Pokal -

Es ist ein Hauch von Champions League dabei, wenn sich der FC Sevilla und Inter Mailand am Freitag, 21. August 2020 (Anstoß: 21 Uhr) zum Finale der Europa League gegenüberstehen. Im RheinEnergieStadion in Köln hofft der FC Sevilla, seinen Status als Rekordgewinner des Wettbewerbs mit bislang fünf Titeln weiter ausbauen zu können. Inter steht bei drei Titeln, wartet aber generell seit dem Gewinn der Coppa Italia 2011 auf einen Pokal. Diese Durststrecke wollen die Nerazzurri nun beenden.

Anbieter1X2
Interwetten Test3,403,202,20
Betsson Erfahrungen3,503,352,20
Unibet Test3,453,402,15

Direktvergleich

Überraschenderweise treffen beide Vereine zum ersten Mal überhaupt aufeinander. Beide Klubs haben aber schon einige Erfahrungen mit Gegnern aus dem jeweils anderen Land gesammelt. Sevilla bringt es mit sechs Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen auf eine leicht positive Bilanz gegen italienische Vereine. Inter dagegen weist gegen spanische Klub eine negative Statistik mit 15 Siegen, elf Remis und 21 Niederlagen auf.

Formkurve FC Sevilla

Der FC Sevilla scheint drauf und dran, seine bemerkenswerte Serie fortzusetzen. Denn wenn es die Andalusier ins Viertelfinale der Europa League (bzw. zuvor des UEFA-Cups) schafften, wurde auch der Pokal gewonnen. Das war zwischen 2006 und 2016 fünf Mal der Fall und nun ist der sechste Triumph ganz nah. Seit Beginn der Europa-League-Endrunde hat sich Sevilla mit den Siegen im Achtelfinale gegen den AS Rom (2:0), im Viertelfinale gegen die Wolverhampton Wanderers (1:0) und im Halbfinale gegen Manchester United (2:1) gut präsentiert. Damit knüpften die Andalusier nahtlos an die schon hervorragende Verfassung nach dem Re-Start der Primera Division im Juni an. In den letzten elf Ligaspielen blieb Sevilla bei sechs Siegen und fünf Remis ungeschlagen, was souverän zum vierten Platz und damit zur angepeilten Champions-League-Qualifikation reichte. Nun könnte mit dem Gewinn der Europa League eine schon jetzt positiv verlaufene Saison gekrönt werden.

Personalien FC Sevilla

Bis auf den Langzeitverletzten  Sébastien Corchia und inklusive dem von seiner COVID-19-Infektion genesenen Nemanja Gudelj steht der gesamte Kader zur Verfügung. Wahrscheinlich, dass Trainer Julen Lopetegui zum vierten Mal in Folge der gleichen Startelf das Vertrauen schenkt.

Voraussichtliche Aufstellung: Bono – Jesus Navas, Koundé, Diego Carlos, Reguilon – Banega, Fernando, Jordan – Suso, En-Nesyri, Ocampos

Formkurve Inter Mailand

Nach einem 2:0 im Achtelfinale gegen den FC Getafe, als vor allem in der Anfangsphase der eine oder andere Wackler nicht zu übersehen war, hat sich Inter Mailand im Laufe der Europa-League-Endrunde stetig gesteigert. Gegen Bayer Leverkusen (2:1) fiel das Resultat zwar knapp aus, doch die Leistung war ein Schritt nach vorne, ehe nun am Montag Shakhtar Donezk sogar mit 5:0 zerlegt wurde. Inklusive der Erfolge zum Abschluss der Serie A beim CFC Genua 1893 (3:0), gegen den SSC Neapel (2:0), bei Atalanta Bergamo (2:0) sind für Inter nun sechs Siege am Stück notiert. Bemerkenswert überdies, dass es inklusive des 0:0 gegen den AC Florenz am viertletzten Ligaspieltag in den vergangenen sieben Partien lediglich ein Gegentor wegzustecken gab. Die Bewertung der Saison hängt nun allerdings maßgeblich vom Ausgang des Endspiels ab. Mit Platz zwei in der Serie A und dem Halbfinal-Aus in der Coppa Italia würde eine Finalpleite gegen Sevilla ein rundum positives Fazit sicherlich nicht zulassen.

Personalien Inter Mailand

Nach dem starken Auftritt gegen Donezk sind erneut keine Änderungen zu erwarten, womit die gleiche Elf wie in den bisherigen drei Endrunden-Spielen beginnen dürfte. Nicht einsatzfähig ist weiterhin nur Matias Vecino.

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – Godin, de Vrij, Bastoni – Brozovic – d'Ambrosio, Barella, Gagliardini, Young – Lukaku, Martinez

Tipp und Fazit

Die Partie ist im Vorfeld nahezu völlig offen. Einiges wird wie schon im Halbfinal-Duell zwischen Sevilla und Man United von der Tagesform und auch ein Stück weit vom Glück abhängen. Aufgrund des in überragender Form befindlichen Sturmduos Lukaku / Martinez sehen wir aber Inter hauchdünn vorne.

Unser Tipp: Inter holt den Pokal – 1,66 bet365 (die weltweiter Nummer 1)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de