Bayer Leverkusen – Glasgow Rangers Tipp 06.08.2020

Bayer Leverkusen – Glasgow Rangers Tipp 06.08.2020
Bayer Leverkusen – Glasgow Rangers Tipp 06.08.2020

Tipp: Sieg Bayer - 1,68 Betsson

Die angepeilte Champions-League-Qualifikation über die Bundesliga hat Bayer Leverkusen als Tabellenvierter ebenso verpasst wie den Pokalsieg durch eine 2:4-Finalniederlage gegen den FC Bayern München. Und dennoch hat Bayer sowohl noch die Chance auf die Königsklasse als auch auf einen Titel – über den Gewinn der Europa League. Zunächst aber gilt es für die Werkself, den Viertelfinal-Einzug perfekt zu machen, was nach dem 3:1-Hinspielsieg bei den Glasgow Rangers am Donnerstag, 6. August 2020, um 18.55 Uhr überwiegend als Formsache angesehen wird.

Direktvergleich Bayer Leverkusen – Glasgow Rangers

Beide Vereine trafen bisher erst drei Mal aufeinander. Vor dem Leverkusener 3:1-Sieg im Hinspiel kam es nur 1998/99 in der zweiten Runde des UEFA-Cups zum Duell. Damals hatten die Rangers mit einem 2:1-Sieg in Leverkusen und einem 1:1 im heimischen Ibrox-Park die Nase knapp vorne.

Formkurve Bayer Leverkusen

Am Ende einer dennoch starken Saison fehlten Bayer Leverkusen zwei Punkte auf Borussia Mönchengladbach und den eigentlich angepeilten vierten Platz. Vor allem deshalb, weil sich die Werkself zu einem ungünstigen Moment in Endspurt eine Schwächephase erlaubte. Nach zwei überzeugenden Siegen zum Re-Start bei Werder Bremen (4:1) und beim direkten Konkurrenten in Mönchengladbach (3:1) gewann Leverkusen nur noch drei der letzten sieben Spiele.

Niederlagen gegen den VfL Wolfsburg (1:4), den FC Bayern München (2:4) und vor allem am vorletzten Spieltag bei Hertha BSC (0:2) sowie ein 1:1 beim FC Schalke 04 kosteten letztlich zu viel Punkte. Nach einem zumindest versöhnlichen Abschluss der Bundesliga-Saison gegen den 1. FSV Mainz 05 (1:0) erlaubte sich Bayer dann im Pokalfinale wiederum gegen den FC Bayern (2:4) defensiv zu viele Unpässlichkeiten. Nach dem Vorrunden-Aus in der Champions League hinter Juventus Turin und Atletico Madrid sowie dem Zwischenrunden-Erfolg in der Europa League gegen den FC Porto (2:1, 3:1) ist der Glaube nun durchaus vorhanden, international weit kommen zu können.

Personalien Bayer Leverkusen

Bis auf Paulinho, der sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat, und den gelbgesperrten Kerem Demirbay kann Trainer Peter Bosz personell aus dem Vollen schöpfen und besitzt damit einige Alternativen. Kapitän Lars Bender, der im Pokalfinale sein Comeback feierte, ist wieder einen Schritt weiter.

Voraussichtliche Aufstellung: Hradecky – Bender, Tapsoba, Bender, Wendell – Aranguiz, Baumgartlinger – Diaby, Havertz, Bailey – Volland

Formkurve Glasgow Rangers

Die 1:3-Niederlage im Hinspiel gegen Leverkusen war für die Glasgow Rangers das letzte Pflichtspiel bis zum Samstag. Weil anschließend die Scottish Premiership mit den Rangers auf Platz zwei und deutlichem Rückstand auf Erzrivale Celtic Glasgow abgebrochen wurde, richteten sich frühzeitig sämtliche Planungen auf die neue Spielzeit, die nun mit einem 1:0-Sieg beim FC Aberdeen erfolgreich begonnen hat. Das oberste Ziel der Rangers ist es, die mittlerweile neun Jahre andauernde Vorherrschaft von Celtic zu beenden. Dabei lässt es sich durchaus vielversprechend an. Denn vor dem Erfolg in Aberdeen wurden gegen Olympique Lyon (2:0), OGC Nizza (2:0), den FC Motherwell (4:0) und Coventry City (2:0) auch sämtliche Testspiele gewonnen – ausnahmslos ohne Gegentor. Kein Zufall, war die Defensive doch schon in der vergangenen Saison mit nur 19 Gegentoren in 19 Ligaspielen der große Trumpf der Mannschaft von Trainer Steven Gerrard.

Personalien Glasgow Rangers

Im Vergleich zum Sieg am Wochenende sind die in Aberdeen eingesetzten Sommer-Neuzugänge Leon Balogun und Ianis Hagi nicht spielberechtigt. Außerdem fehlen Jermaine Defoe und Nikola Katic verletzungsbedingt.

Voraussichtliche Aufstellung: McGregor – Tavernier, Goldson, Edmundson, Barisic – Kamara, Jack, Aribo – Murphy, Morelos, Kent

Tipp und Fazit

Bei den Rangers ist der Glaube an eine Wende nur sehr eingeschränkt vorhanden. Nicht ausgeschlossen, dass deshalb kurz nach dem Saisonstart der heimischen Liga nicht die A-Elf beginnt. Leverkusen dagegen wird nichts mehr anbrennen lassen und die Gelegenheit nutzen wollen, Fahrt für die weiteren Spiele aufzunehmen.

Unser Tipp: Leverkusen gewinnt – 1,68 Betsson (100€ Bonus)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de