Espanyol Barcelona – FC Barcelona 04.01.2020 La Liga

Unser Tipp: FC Barcelona gewinnt

Das Fußballjahr 2020 beginnt in Spanien mit dem katalanischen Stadtduell zwischen Espanyol Barcelona und dem FC Barcelona, dessen Vorzeichen selten so klar waren wie aktuell. Denn während der FC Barcelona die kurze Anreise zum Stadtrivalen als Tabellenführer antritt, geht Espanyol am 4. Januar 2020 (21 Uhr) als Schlusslicht mit bereits fünf Punkten Rückstand ans rettende Ufer in die Partie.

Direktvergleich Espanyol Barcelona – FC Barcelona

Die Statistik des Stadtduells liest sich recht einseitig. Während der FC Barcelona 115 von 189 Duellen gewinnen konnte, stehen für Espanyol bei 39 Unentschieden nur 35 Erfolge zu Buche. Zu Hause sieht die Bilanz aus Sicht von Espanyol mit 26 Siegen, 29 Remis und 39 Niederlage zumindest etwas freundlicher aus.

Formkurve Espanyol Barcelona

Espanyol Barcelona versucht seit längerem, den Anschluss an die absoluten Top-Teams herzustellen. Vergangene Saison gelang als Tabellensiebter zumindest wieder der Sprung in die Europa League, für die indes noch drei Qualifikationsrunden überstanden werden mussten. Deshalb begann die Saison schon Ende Juli und die hohe Zusatzbelastung blieb offenkundig nicht ohne Auswirkungen. Zwar glückte in der Europa League vor Ludogorez Rasgrad, Ferencvaros Budapest und ZSKA Moskau der Gruppensieg, doch in der Liga bedeuteten nur fünf Punkte aus den ersten acht Spielen einen kapitalen Fehlstart. Trainer David Gallego, erst im Sommer gekommen, musste deshalb frühzeitig wieder gehen. Nachfolger Pablo Machin schaffte es indes auch nicht, die Mannschaft in die Spur zu führen und verbuchte neben den internationalen Erfolgen und einem 2:0 im Pokal bei Lleida Esportiu lediglich magere fünf Zähler aus zehn Ligaspielen. Die kurze Weihnachtspause hat Espanyol daher genutzt, sich erneut neu aufzustellen und mit Abelardo Fernandez den dritten Cheftrainer der Saison zu installieren.

Personalien Espanyol Barcelona

In seinem ersten Spiel als Espanyol-Coach muss Abelardo auf die verletzten Sébastien Corchia, Matias Vargas und Victor Sanchez sowie den gesperrten Esteban Granero verzichten. Größere Veränderungen im Vergleich zu den letzten Spielen vor Weihnachten sind zumindest denkbar.

Voraussichtliche Aufstellung: Diego Lopez – David Lopez, Bernardo, Calero – Marc Roca – Gomez, Iturraspe, Darder, Didac – Campuzano, Calleri

Espanyol Barcelona - FC Barcelona 04.01.2020 La Liga

Formkurve FC Barcelona

Den Saisonstart hatte man sich beim FC Barcelona sicher anders vorgestellt als mit sieben Punkten aus fünf Spielen. Dass Lionel Messi zu Beginn fehlte, war indes sicher ein Grund für das relativ schwache Abschneiden. Mit dem zurückgekehrten Messi ging es aber anschließend in die richtige Richtung. Während Barca in der Champions League ungeschlagener Gruppensieger vor Borussia Dortmund, Inter Mailand und Slavia Prag wurde, gelangen vom achten Spieltag weg in zehn Partien neun Siege. Lediglich bei UD Levante (1:3) erlaubte sich die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde in dieser Phase einen Patzer. Im Dezember ging dann gegen allerdings auch starke Gegner die die Dominanz ein wenig verloren. Bei Real Sociedad San Sebastian (2:2) und gegen Real Madrid (0:0) reichte es zweimal in Folge nur zu Unentschieden und gerade im Clasico gegen den Erzrivalen aus Madrid war Barca damit durchaus gut bedient. Im letzten Spiel vor Weihnachten hatten Messi und Co. derweil beim 4:1-Heimsieg gegen Deportivo Alaves keine große Mühe.

Personalien FC Barcelona

Mit Marc-André ter Stegen, Arthur, Ousmane Dembele und Moussa Wague stehen Barca zum Auftakt im neuen Jahr vier Akteure nicht zur Verfügung. Bis auf ter Stegen handelt es sich aber nicht um Stammkräfte, sodass annähernd die Top-Elf beginnen wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Neto – Nelson Semedo, Piqué, Umtiti, Jordi Alba – Sergi Roberto, Busquets, de Jong – Messi, Suarez, Griezmann

Fazit und Tipp

Allein der Blick auf die Tabelle macht die Rollenverteilung klar. Sofern der neue Coach Abelardo nicht innerhalb kurzer Zeit sehr viel bewirken konnte, wird Espanyol auch 2020 mit einer Niederlage starten.

Unser Tipp: FC Barcelona gewinnt

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de