Tottenham Hotspur – Eintracht Frankfurt Tipp 12.10.2022

Alles offen ist nach den Hinspielen in Gruppe D der Champions League, die Sporting Lissabon mit sechs Zählern anführt und deren Schlusslicht Olympique Marseille mit drei Punkten bildet. Dazwischen liegen Tottenham Hotspur und Eintracht Frankfurt gleichauf mit vier Punkten, die nun acht Tage nach ihrem torlosen Hinspiel am Mittwoch, 12. Oktober 2022 (Anstoß: 21 Uhr), in einem enorm wichtigen Rückspiel in London erneut aufeinandertreffen.

Tipp-Zusammenfassung

Tipp Sieg Tottenham
Quote 1,50
Wettanbieter Betano
Bonus 20€ Gratis + 100€


Direktvergleich Tottenham Hotspur – Eintracht Frankfurt

Mit dem torlosen Remis am vergangenen Mittwoch ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen nach wie vor ausgeglichen. Beim ersten und vor dem jetzigen Aufeinandertreffen einzigen Duell im Viertelfinale des Europapokals der Pokalsieger 1981/82 gewannen beide ihr Heimspiel – die Spurs mit 2:0 und die Eintracht mit 2:1.

Formkurve Tottenham Hotspur

Tottenham Hotspur hat die neue Saison überzeugend begonnen. Aus den ersten sechs Spielen der Champions League gegen den FC Southampton (4:1), beim FC Chelsea (2:2), gegen die Wolverhampton Wanderers (1:0), bei Nottingham Forest (2:0), bei West Ham United (1:1) und gegen den FC Fulham (2:1) holte die Mannschaft von Trainer Antonio Conte 14 von 18 möglichen Punkten und landete dann auch gegen Olympique Marseille einen 2:0-Sieg zum Auftakt der Champions League.

Weil der folgende Premier-League-Spieltag wegen des Todes der Queen verlegt wurde, ging es direkt mit der Königsklasse und bei Sporting Lissabon (0:2) mit einer Enttäuschung weiter. Zwar passte danach gegen Leicester City (6:2) die Antwort, doch beim FC Arsenal (1:3) wurde anschließend auch in der Premier League erstmals verloren. Nun am Samstag gelang nach dem zwischenzeitlichen 0:0 in Frankfurt aber mit einem 1:0 bei Brighton & Hove Albion wieder ein Dreier.

Personalien Tottenham Hotspur

Der in der Liga gesperrte Emerson Royal kehrt zurück in die Startelf. Auch die in Brighton nur eingewechselten Ivan Perisic und Richarlison könnten wieder beginnen. Auf Dejan Kulusevski und Lucas Moura müssen die Spurs dagegen wohl weiter verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Lloris – Romero, Dier, Lenglet – Emerson Royal, Höjbjerg, Bentancur, Perisic – Richarlison, Son – Kane

Formkurve Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat nach einem starken Auftritt in der ersten Runde des DFB-Pokals beim 1. FC Magdeburg (4:0) sehr schwer in die Saison gefunden. Sowohl zum Bundesliga-Auftakt vom FC Bayern München (1:6) als auch im UEFA Supercup von Real Madrid (0:2) bekam die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner die Grenzen aufgezeigt. Unentschieden bei Hertha BSC (1:1) und gegen den 1. FC Köln (1:1) sorgten auch nicht für ein Vorankommen, ehe mit den ersten Siegen bei Werder Bremen (4:3) und gegen RB Leipzig (4:0) der Knoten geplatzt schien.

Dann aber verlor die Eintracht am ersten Spieltag der Champions League gegen Sporting Lissabon (0:3) und danach auch gegen den VfL Wolfsburg (0:1). Dafür aber gelangen danach bei Olympique Marseille (1:0), beim VfB Stuttgart (3:1) und gegen den 1. FC Union Berlin (2:0) drei Siege am Stück, dem das torlose Hinspiel gegen die Spurs folgte. Jetzt am Samstag allerdings bedeutete ein 0:3 beim zuvor noch sieglosen VfL Bochum (0:3) einen herben Dämpfer.

Personalien Eintracht Frankfurt

Nachdem in Bochum mehrere Leistungsträger wie Makoto Hasebe und Sebastian Rode geschont wurden, zudem Randal Kolo Muani gesperrt fehlte, dürfte nun wieder weitgehend die gleiche Elf wie im Hinspiel gegen die Spurs starten – und im 3-4-2-1 anstelle des am Samstag praktizierten 4-2-2-2. Kleinere Änderungen etwa mit Luca Pellegrini, für den dann Ansgar Knauff weichen oder nach rechts wechseln könnte, sowie mit Mario Götze im offensiven Mittelfeld sind aber denkbar.

Voraussichtliche Aufstellung: Trapp – Tuta, Hasebe, Ndicka – Knauff, Rode, Sow, Pellegrini – Lindström, Götze – Kolo Muani

Tipp

Auch wenn es ein anderes Spiel und ein anderer Wettbewerb war, dürfte das Frankfurter Selbstvertrauen unter der Pleite in Bochum gelitten haben. Tottenham hingegen gelang ein schwieriger Auswärtssieg, der die Spurs mit breiter Brust in die Partie gehen lässt. Weil Harry Kane und Co. zudem fraglos über mehr individuelle Klasse verfügen, spricht vieles für einen Heimsieg.

Tipp: Sieg Tottenham– 1,50 Betano.de (20€ Gratis + 100% bis zu 100€)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo