Paris St. Germain – Manchester City Tipp 28.04.2021

Mit Paris St. Germain und Manchester City treffen im zweiten Halbfinale der Champions League zwei Vereine aufeinander, deren großes Ziel es seit Jahren ist, die Königsklasse zu gewinnen. Dabei sind beide aber bisher stets gescheitert, PSG in der vergangenen Saison indes erst im Finale.

Während die Franzosen damit zumindest ein Mal im Endspiel standen, war der Weg für Man City stets vorher zu Ende. Am Mittwoch, 28. April 2021 (Anstoß: 21 Uhr), wollen die Skyblues nun aber in Paris die Grundlage schaffen, um am 29. Mai in Istanbul um den Henkelpott spielen zu können.

Direktvergleich Paris St. Germain – Manchester City

Beide Vereine trafen erst drei Mal aufeinander. In der Europa-League-Gruppenphase 2008/09, in der es kein Rückspiel gab, trennten sich beide in Manchester torlos. 2015/16 hatte Man City dann m Viertelfinale der Champions League nach einem 2:2 in Paris dank eines 1:0-Heimsieges das bessere Ende für sich.

zurück zum menü ↑

Formkurve Paris St. Germain

Schon acht Niederlagen an den ersten 34 Spieltagen hat sich Paris St. Germain in der Ligue 1 erlaubt, liegt aber dennoch aussichtsreich im Meisterschaftsrennen. Auch, weil sich die Mannschaft von Trainer Mauricio Pochettino seit einer 0:1-Heimpleite Anfang April gegen den direkten Konkurrenten OSC Lille keinen Patzer mehr erlaubt hat. Bei Racing Strasbourg (4:1), gegen AS St. Etienne (3:2) und nun am Samstag beim FC Metz (3:1) wurde optimal gepunktet.

Parallel dazu gelang mit einem 5:0 gegen SCO Angers der Einzug ins Pokal-Halbfinale und natürlich im Viertelfinale der Champions League der knappe Erfolg gegen den FC Bayern München. Die 0:1-Heimpleite gegen den Titelverteidiger konnte PSG dabei dank des 3:2-Sieges im Hinspiel in München verkraften. Dass die Grundlage für das Weiterkommen wie auch schon im Achtelfinale gegen den FC Barcelona (4:1 auswärts, 1:1 zu Hause) in der Fremde gelegt wurde, war kein Zufall.

So hat PSG aktuell wettbewerbsübergreifend zehn Auswärtssiege in Folge eingefahren. Zu Hause gewannen Neymar und Co. dagegen nur drei der letzten acht Pflichtspiele – bei einem Remis und vier Niederlagen.

Personalien Paris St. Germain

Im Vergleich zum Viertelfinale gegen den FC Bayern gestaltet sich die Personalsituation bei PSG wieder deutlich besser. Neben den italienischen Nationalspielern Alessandro Florenzi und Marco Verratti, die ihre COVID-19-Erkrankungen überstanden haben, wird wohl auch der in Metz noch geschonte Marquinhos nach seiner Oberschenkelverletzung wieder auflaufen können.

Damit fehlt aus dem Kreis der Stammkräfte voraussichtlich nur der Langzeitverletzte Juan Bernat.

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Florenzi, Marquinhos, Kimpembe, Kurzawa – Gueye, Paredes, Verratti – di Maria, Mbappé, Neymar

zurück zum menü ↑

Formkurve Manchester City

Nach dem ungefährdeten Weiterkommen im Achtelfinale gegen Borussia Mönchengladbach (2:0, 2:0) hatte Manchester City im Viertelfinale mit Borussia Dortmund (2:1, 2:1) schon deutlich mehr Mühe, zog aber letztlich verdient ins Halbfinale ein. Generell hat Man City zuletzt etwas an Dominanz eingebüßt.

Als nach zuvor 21 Pflichtspielsiegen in Folge Anfang März mit 0:2 gegen Manchester United verloren wurde, antworteten die Skyblues zunächst noch mit wettbewerbsübergreifend sechs Siegen. Zwischen den beiden Erfolgen gegen Dortmund indes patzte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola überraschend gegen Leeds United (1:2).

Am vorvergangenen Wochenende setzte es im Halbfinale des FA-Cups gegen den FC Chelsea (0:1) eine weitere Niederlage, der aber ein 2:1-Auswärtssieg in der Premier League bei Aston Villa und am Sonntag ein 1:0-Erfolg im League-Cup-Endspiel gegen Tottenham Hotspur folgte. Den ersten Titel hat Man City damit im Sack, doch zwei weitere sollen noch folgen.

Personalien Manchester City

Im Vergleich zum League-Cup-Finale ist wieder eine leichte Rotation möglich, wobei Coach Guardiola sicherlich seine Top-Elf aufbieten wird. Die eine oder andere Position ist dabei aber offen. Verletzungsbedingte Ausfälle gibt es voraussichtlich keine.

Voraussichtliche Aufstellung: Ederson – Walker, Stones, Ruben Dias, Joao Cancelo – de Bruyne, Rodrigo, Gündogan – Mahrez, Gabriel Jesus, Foden

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test
Erfahrungen
3,10 3,60 2,25
bet365 Erfahrungen
Erfahrungen
3,25 3,75 2,10
Bet-at-home Test
Erfahrungen
3,25 3,65 2,13

zurück zum menü ↑

Tipp

Manchester City hat sich in den vergangenen Wochen nicht mehr ganz so überzeugend präsentiert wie zuvor seit Jahresbeginn. Nichtsdestotrotz verfügen die Skyblues über eine außergewöhnliche Qualität, mit der auch in Paris ein Erfolg möglich ist.

Allerdings wartet mit PSG ein bärenstarker Gegner, der die zuletzt von Man City offenbarten Defensivschwächen ausnutzen könnte. Einen klaren Favoriten sehen wie letztlich nicht und halten ein unterhaltsames Unentschieden mit dem einen oder anderen Treffer für gut vorstellbar.

Tipp: Unentschieden – 3,85 Unibet

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Sportwette.de