Manchester City – Borussia Dortmund Tipp 14.09.2022

Manchester City und Borussia Dortmund haben vergangene Woche mit klaren Siegen einen gelungenen Start in die neue Saison der Champions League hingelegt. Am Mittwoch, 14. September 2022 (Anstoß: 21 Uhr), ist der BVB im Rahmen des zweiten Spieltages der Königsklasse zu Gast im Etihad-Stadium, tritt dort aber bei einem der ganz großen Favoriten auf den Titel sicherlich als Außenseiter an.

Zusammenfassung

Tipp Sieg City
Quote 1,19
Wettanbieter Betano
Bonus 20€ Gratis + 100€


Direktvergleich Manchester City – Borussia Dortmund

Erst vier Pflichtspiele gab es bisher zwischen beiden Klubs, von denen Man City zwei gewinnen konnte und für den BVB bei einem Unentschieden ein Erfolg notiert ist. Beide Siege feierten die Skyblues 2020/21 im Viertelfinale (jeweils 2:1), nachdem in der Gruppenphase 2012/13 die Borussia nach einem 1:1 in Manchester zu Hause mit 1:0 die Oberhand behalten hatte.

Formkurve Manchester City

Weil nach dem Tod der Queen der englische Fußballverband den kompletten Premier-League-Spieltag am Wochenende abgesagt hat, konnte Manchester City nach dem 4:0-Auftaktsieg in der Champions League beim FC Sevilla am Dienstag über eine Woche regenerieren bzw. sich komplett auf das Spiel gegen den BVB fokussieren. Die Skyblues erwarten Dortmund zum einen als englischer Meister, zum anderen aber “nur“ als aktueller Tabellenzweiter.

Denn nach Auftaktsiegen bei West Ham United (2:0) und gegen den AFC Bournemouth (4:0), denen eine 1:3-Niederlage im Community Shield gegen den FC Liverpool vorausgegangen war, ließ die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola bei Newcastle United (3:3) erstmals Punkte liegen und kam dann nach zwischenzeitlichen Erfolgen gegen Crystal Palace (4:2) und Nottingham Forest (6:0) auch bei Aston Villa (1:1) nicht über ein Unentschieden hinaus. Noch also läuft es bei den Cityzens in dieser Saison nicht durchweg rund.

Personalien Manchester City

Auf Kyle Walker und Aymeric Laporte muss Manchester City gegen den BVB nochmals verzichten, wohingegen der zuletzt auch angeschlagene John Stones eine Option darstellen könnte. Bei 100 Prozent ist Stones indes wohl noch nicht, ebenso wenig wie der auch aus einer Zwangspause kommende Nathan Aké.

Deshalb dürfte der erst kurz vor Transferschluss just aus Dortmund gekommene Manuel Akanji in der Innenverteidigung starten – genau wie mit Sergio Gomez, Ilkay Gündogan und natürlich dem auch erst im Sommer gewechselten Erling Haaland drei weitere Ex-Dortmunder.

Voraussichtliche Aufstellung: Ederson – Joao Cancelo, Akanji, Ruben Dias, Sergio Gomez – De Bruyne, Rodrigo, Gündogan – Mahrez, Haaland, Foden

Formkurve Borussia Dortmund

Mit einem überzeugenden Auftritt in der ersten Runde des DFB-Pokals beim TSV 1860 München (3:0) fand Borussia Dortmund gut in die neue Saison und feierte dann auch an den ersten beiden Bundesliga-Spieltagen gegen Bayer Leverkusen (1:0) und beim SC Freiburg (3:1) Siege. Vollends überzeugend waren die Vorstellungen beide Male aber nicht. Auch nicht danach gegen Werder Bremen, als die Konsequenz eine 2:3-Niederlage nach 2:0-Führung war.

Danach aber präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Edin Terzic vor allem defensiv verbessert und feierte bei Hertha BSC (1:0), gegen die TSG 1899 Hoffenheim (1:0) und zum Auftakt der Champions League gegen den FC Kopenhagen (3:0) gleich drei Zu-Null-Siege am Stück. Nun am Samstag allerdings setzte es einen herben Dämpfer, ging doch das Gastspiel bei RB Leipzig und damit zugleich bei Ex-Trainer Marco Rose deutlich mit 0:3 verloren.

Personalien Borussia Dortmund

Mit Sebastien Haller, Mahmoud Dahoud, Mateu Morey und Jamie Bynoe-Gittens beklagt der BVB vier Langzeitverletzte, während zuletzt auch Gregor Kobel, Donyell Malen, Karim Adeyemi und Thorgan Hazard fehlten. Viele Rückkehrer aus diesem Kreis sind nicht zu erwarten, insbesondere nicht in der Startelf.

Voraussichtliche Aufstellung: Meyer – Meunier, Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro – Bellingham, Özcan – Reyna, Reus, Brandt – Modeste

Tipp

Die Pleite in Leipzig war in vielerlei Hinsicht ein herber Rückschritt des BVB, den man nach den vorherigen Siegen in seiner Entwicklung schon weiter wähnte. Der letzte Eindruck in Kombination mit der weiterhin nicht optimalen Personalsituation lässt nun aus unserer Sicht keine andere Prognose zu als dass die Borussia bei ausgeruhten Skyblues leer ausgehen wird. Vielmehr muss die Terzic-Elf aufpassen, nicht deutlich zu verlieren, sollte keine klare Steigerung im Vergleich zum Wochenende gelingen.

Tipp: Sieg Manchester City – 1,19 Betano.de (20€ Gratis + 100% bis zu 100€)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo