FC Porto – Juventus Turin Tipp 17.02.2021

Juventus Turin bekommt es im Achtelfinale der Champions League mit dem FC Porto zu tun. Für die Italiener steht einiges auf dem Spiel – denn während in der Königsklasse noch alles offen ist, hinkt der Klub in der heimischen Liga hinterher. Für den FC Porto gilt in Portugal ähnliches – doch am Mittwochabend ist der Klub klarer Außenseiter.

Direktvergleich FC Porto – Juventus Turin

Juventus Turin und der FC Porto haben sich in der Champions League bereits vier Mal duelliert. Schöne Erinnerungen haben daran allerdings nur die Italiener: Juve gewann drei Partien bei einem Unentschieden.

Porto konnte die Alte Dame noch nie bezwingen. Schlimmer noch: In den vier bisherigen Begegnungen erzielten die Portugiesen erst einen einzigen Treffer.

zurück zum menü ↑

Formkurve FC Porto

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. Boavista Porto, 1:1 vs. Sporting Braga, 2:2 vs. Sporting Braga

Vier Remis in Folge – das muss man erstmal schaffen. Gelungen ist dies zuletzt dem FC Porto, der weder gegen Belenenses Lissabon (0:0) noch gegen Sporting Braga (2:2, 1:1) oder Boavista Porto (2:2) gewinnen konnte.

Insgesamt steht der portugiesische Traditionsklub nun gar bei fünf Remis aus den letzten neun Spielen. Gewonnen wurden in der zeit lediglich drei Partien. Womit klar ist: Die Formkurve Portos macht vor dem Duell gegen Juventus nicht gerade Mut.

Auch der Blick auf die Liga-Tabelle bereitet Sorgen: Porto ist amtierender Meister und Pokalsieger – doch aktuell belegt der Klub mit sieben Punkt Rückstand (!) den 2. Platz hinter Sporting Lissabon.

Unterm Strich dürfte es in dieser Verfassung schwierig werden, Juventus zu bezwingen – auch wenn die Italiener ihre ganz eigenen Sorgen haben.

zurück zum menü ↑

Personalien FC Porto

Marcano, Otavio und Nanu werden am Mittwochabend fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung: Marchesin – Manafa, Mbemba, Pepe, Sarr – Corona, Oliveira, Uribe, Diaz – Marega, Taremi

zurück zum menü ↑

Formkurve Juventus Turin

Die letzten drei Ergebnisse: 0:1 vs. SSC Neapel, 0:0 vs. Inter Mailand, 2:0 vs. AS Rom

Juventus Turin ist der Dominator des italienischen Fußballs. Eigentlich. Aktuell ist das Team nur Vierter in der Serie A, hinter quasi allen verhassten Rivalen: Inter Mailand, AC Mailand und AS Rom.

Der Rückstand auf die erstplatzierten Nezzazuri aus Mailand beträgt satte acht Punkte – und überhaupt haben die Turiner bislang nur fernen Kontakt mit der Spitze: Auf Platz 1 rangierte der Serienmeister in dieser Saison keinen einzigen Tag.

In der Champions League schlug sich das Team von Maurizio Sarri indes achtsam und setzte sich vor dem FC Barcelona als Gruppenerster durch (womit man PSG aus dem Weg ging). Der Hauptgrund: Der dominante 3:0-Erfolg am letzten Spieltag.

Auf diesem Niveau muss Juve erneut antreten, wenn es in dieser Spielzeit weit gehen soll in der Königsklasse. Der Worst Case wären hingegen Leistungen wie zuletzt gegen Neapel, als der Mannschaft wieder einmal die Durchschlagkraft fehlte – und die Effizienz (0:1).

zurück zum menü ↑

Personalien Juventus Turin

Juve muss in Porto auf Dybala, Ramsey und Artur verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Szczesny – Cuadrado, Chiellini, de Ligt, Danilo – Bernadeschi, Bentagur, Rabiot, Chiesa – Ronaldo, Morata

zurück zum menü ↑

Tipp

Juventus Turin ist unter Sarri auf der Suche nach sich selbst. Das Problem: Porto wird die aktuelle Anfälligkeit der Italiener kaum nutzen können, weil es selbst zu stark schwächelt. Unterm Strich erwarten wir, dass sich die klaren individuellen Vorteile der Alten Dame im Ergebnis niederschlagen werden.

Tipp: Sieg für Juventus Turin – 2,03 Unibet

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 4,10 3,20 2,00
bet365 Erfahrungen 4,10 3,20 2,00
Unibet Test 4,30 3,30 2,03

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung. Erklärung wie wir testen

Sportwette.de