FC Bayern München – Paris St. Germain Tipp 07.04.2021

Knapp acht Monate nach dem letztjährigen Endspiel in Lissabon kommt es im Viertelfinale der Champions League zum Wiedersehen zwischen dem FC Bayern München und Paris St. Germain. Am Mittwoch, 7. April 2021 (Anstoß: 21 Uhr), will und muss der Titelverteidiger aus München zunächst in der heimischen Allianz Arena vorlegen, um sechs Tage später mit einer möglichst guten Ausgangsposition in der französischen Hauptstadt antreten zu können.

Direktvergleich Bayern München – Paris St. Germain

Das 1:0 im letztjährigen Finale war das neunte Pflichtspiel zwischen beiden Vereinen und dabei der vierte Sieg des FC Bayern. Die übrigen fünf Begegnungen gingen allesamt an PSG. Zu Hause verloren die Bayern indes nur den ersten Vergleich in der Champions-League-Vorrunde 1994/95, feierte dann aber zuletzt drei Siege in Folge – zuletzt gelang 2017/18 in der Gruppenphase ein 3:1-Heimsieg.

zurück zum menü ↑

Formkurve FC Bayern München

Mit dem 1:0-Sieg am Samstag bei RB Leipzig hat der FC Bayern München den wohl entscheidenden Dreier im Rennen um die deutsche Meisterschaft gelandet und zugleich seine starke Verfassung bestätigt. Das kleine Tief im Anschluss an die erfolgreiche Klub-Weltmeisterschaft, vor der schon fünf Mal in Folge gewonnen worden war, gehört auf jeden Fall längst der Vergangenheit an. Denn auf die beiden sieglosen Partien gegen Arminia Bielefeld (3:3) und bei Eintracht Frankfurt (1:2) ließen die Münchner mittlerweile schon wieder sieben Siege am Stück folgen.

Während Lazio Rom (4:1 auswärts, 2:1 zu Hause) im Achtelfinale der Champions League keine echte Hürde darstellte, wurde in der Liga gegen den 1. FC Köln (5:1), gegen Borussia Dortmund (4:2), bei Werder Bremen (3:1), gegen den VfB Stuttgart (4:0) und nun in Leipzig optimal gepunktet.

Personalien FC Bayern München

Die am Samstag in Leipzig gesperrt fehlenden Jerome Boateng und Alphonso Davies sind wieder dabei und dürften auch beginnen. Erneut nicht dabei ist Robert Lewandowski, dessen Fehlen besonders schmerzhaft ist und wieder durch den ehemaligen Pariser Eric-Maxim Choupo-Moting, aber auch durch Serge Gnabry in der Spitze kompensiert werden könnte. Ebenfalls nicht einsatzbereit sind weiterhin Douglas Costa und Corentin Tolisso.

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer – Pavard, Boateng, Alaba, Davies – Kimmich, Goretzka – Sané, Müller, Coman – Gnabry

zurück zum menü ↑

Formkurve Paris St. Germain

Das Achtelfinal-Hinspiel beim FC Barcelona kam für Paris St. Germain zu einem guten Zeitpunkt. Denn vier Siege in Folge auf nationaler Ebene sorgten für Schwung und mündeten in einen 4:1-Auswärtserfolg im Camp Nou. Danach allerdings ging es für das Team von Trainer Mauricio Pochettino, der an Weihnachten Thomas Tuchel beerbt hatte, durchwachsen weiter. Einem 0:2 gegen den ASS Monaco folgten zwar beim Dijon FCO (3:0) und bei Girondins Bordeaux (1:0) in der Ligue 1 sowie bei Stade Brest (2:1) im Coupe de France drei Auswärtssiege, doch im Rückspiel gegen Barca und insbesondere danach bei der 1:2-Heimniederlage gegen den FC Nantes enttäuschte PSG.

Im Pokal-Achtelfinale wurde anschließend der OSC Lille mit 3:0 bezwungen und in der Folge auch das Liga-Spitzenspiel bei Olympique Lyon mit 4:2 gewonnen, doch nun nach der Länderspielpause setzte es im nächsten Top-Spiel zu Hause gegen Lille eine 0:1-Heimpleite. Unverkennbar ist anhand dieser Ergebnisse, dass sich PSG derzeit in der Fremde angesichts von sieben Auswärtssiegen in Serie deutlich wohler fühlt.

Personalien Paris St. Germain

Neben dem gesperrten Leandro Paredes, der im Achtelfinal-Rückspiel gegen Barcelona die dritte gelbe Karte sah, und dem coronapositiven Marco Verratti drohen PSG auch einige verletzungsbedingte Ausfälle. Alessandro Florenzi,  Layvin Kurzawa, Juan Bernat, Danilo Pereira und Mauro Icardi fehlten am Samstag gegen Lille allesamt und werden zu großen Teilen wohl auch in München nicht dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Kehrer, Marquinhos, Kimpembe, Diallo – Herrera, Gueye – di Maria, Neymar, Mbappé – Kean

zurück zum menü ↑

Quoten

Die Quote auf die Bayern ist ein munteres Auf und Ab. Startete sie noch super tief mit einer 1,70, ging es sogar rauf bis auf 2,00, nur um dann bei ca. 1,91 einzupendeln. Da sieht man wie einzelne Spiele oder Verletzte sich auf die Quoten auswirken.

Wovon man definitiv ausgeht sind viele Tore. Das „Über“ hat nur eine 1,60 und selbst die ist ein Ausreißer. In Wahrheit haben wir uns eher bei 1,55 eingependelt.

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test Erfahrungen 1,95 3,85 3,55
bet365 Erfahrungen Erfahrungen 1,86 3,90 3,75
Bet-at-home Test Erfahrungen 1,92 3,90 3,70

zurück zum menü ↑

Tipp

In Leipzig hat der FC Bayern eindrucksvoll gezeigt, auch ohne Torjäger Lewandowski Spiele gegen starke Gegner siegreich gestalten zu können. Daran will der deutsche Rekordmeister nun gegen PSG anknüpfen, wohlwissend auf einen offensiv nochmals stärkeren Kontrahenten zu treffen. Allerdings ist Paris derzeit nicht in Top-Form. Auch deshalb trauen wir es dem FC Bayern zu, mit einer geschlossenen Leistung wie in Leipzig einen knappen Sieg vorzulegen.

Tipp: Sieg FC Bayern – 1,95 Betway (jetzt auch mit deutscher Lizenz)

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Sportwette.de