Borussia Dortmund – Ajax Amsterdam Tipp 03.11.2021

Zwei Wochen nach der herben 0:4-Niederlage in der niederländischen Hauptstadt erwartet Borussia Dortmund am Mittwoch, 3. November 2021 (Anstoß: 21 Uhr), Ajax Amsterdam im Rahmen des vierten Spieltages der Champions League in Gruppe C zum Rückspiel.

Mit einem Sieg kann der mit sechs Punkten zweitplatzierte BVB zu Ajax aufschließen, das mit makellosen neun Zählern an der Spitze liegt. Vor allem aber geht es für die Borussia wie auch für Ajax darum, den Abstand auf Rang drei zu wahren bzw. im Idealfall zu vergrößern.

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Doppelchance X/2
📊 Quote: 1,57
Wettanbieter: JackOne
🎁 Bonus: 100% bis 100€

Direktvergleich Borussia Dortmund – Ajax Amsterdam

Fünf Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen, allesamt in der Champions League, die unter dem Strich immer klar verliefen. 1995/96 gewann Ajax im Viertelfinale in Dortmund mit 2:0 und zu Hause mit 1:0.

Dafür behielt der BVB in der Gruppenphase 2012/13 in beiden Vergleichen die Oberhand (4:1 auswärts, 1:0 zu Hause). Vor zwei Wochen schließlich sorgte Ajax mit dem 4:0-Heimsieg für eine mit drei Siegen und zwei Niederlagen nun leicht positive Gesamtbilanz.

zurück zum menü ↑

Formkurve Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat auf die herbe Pleite im Hinspiel gut reagiert. Trotz großer Personalsorgen ließ der BVB dem 0:4 in Amsterdam drei Siege am Stück folgen: in der Bundesliga bei Arminia Bielefeld (3:1) und nun am Samstag gegen den 1. FC Köln (2:0) sowie im DFB-Pokal gegen den FC Ingolstadt.

Vor der Pleite in Amsterdam hatte die Mannschaft von Trainer Marco Rose am zweiten Spieltag der Champions League gegen Sporting Lissabon (1:0) sowie gegen den FC Augsburg (2:1) und den 1. FSV Mainz 05 (3:1) auch drei Mal hintereinander gewonnen. Insgesamt liegt die Borussia als erster Verfolger des FC Bayern und als Achtelfinalist des DFB-Pokals national im Soll, wenngleich die Pleiten am zweiten Spieltag beim SC Freiburg (1:2) und am sechsten Spieltag bei Borussia Mönchengladbach (0:1) eine noch bessere Zwischenbilanz verhindert haben.

International ist die Ausgangslage dank des 2:1-Auftaktsieges bei Besiktas Istanbul trotz der Niederlage in Amsterdam weiter gut.

Personalien Borussia Dortmund

Die Liste der verletzungsbedingten Ausfälle ist weiterhin lang und wird natürlich vom schmerzlich vermissten und nicht gleichwertig zu ersetzenden Erling Haaland angeführt. Neben dem norwegischen Torjäger fallen auch Mateu Morey, Emre Can, Marcel Schmelzer, Nico Schulz, und Giovanni Reyna sicher aus.

Bei Mo Dahoud und Raphael Guerreiro ist jeweils ein Funken Hoffnung vorhanden, ein Comeback gegen Ajax aber eher unwahrscheinlich.

Voraussichtliche Aufstellung: Kobel – Meunier, Akanji, Hummels, Wolf – Witsel, Bellingham – Reus, Brandt, Hazard – Malen

zurück zum menü ↑

Formkurve Ajax Amsterdam

Dem 4:0 gegen den BVB hat Ajax Amsterdam mit einem 5:0-Erfolg gegen Meisterschaftsrivale PSV Eindhoven direkt die nächste historische Leistung folgen lassen. Nun am Wochenende allerdings kam die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag bei Heracles Almelo nicht über ein 0:0 hinaus, wodurch der Vorsprung an der Tabellenspitze der Eredivisie auf nur noch zwei Punkte geschmolzen ist. 26 von 33 möglichen Punkten und 37:2-Tore machen indes dennoch deutlich, dass Ajax in den Niederlanden in einer eigenen Liga spielt.

In der Champions League stellte der niederländische Rekordmeister seine Klasse schon vor dem Erfolg gegen Dortmund auch mit Siegen bei Sporting Lissabon (5:1) und gegen Besiktas Istanbul unter Beweis.

Personalien Ajax Amsterdam

Mit Maarten Stekelenburg und Sean Klaiber fallen zwei Langzeitverletzte sicher aus. Ob die am Wochenende kranken Noussair Mazraoui und Zakaria Labyad zur Verfügung stehen, entscheidet sich kurzfristig. Sollte Mazraoui ausfallen, würde Devyne Rensch in eine im Vergleich zum Hinspiel ansonsten unveränderte Elf rücken.

Voraussichtliche Aufstellung: Pasveer – Mazraoui, Timber, Martinez, Blind – Alvarez, Gravenberch – Antony, Berghuis, Tadic – Haller

zurück zum menü ↑

Tipp

Dortmund hat am Samstag gegen Köln zwar gewonnen, aber nicht dank einer vollends überzeugenden Leistung, sondern vor allem wegen einer hohen Effektivität, während die Geißböcke gleichzeitig ihre nicht wenigen Chancen nicht nutzen konnten.

Mit Ajax reist nun ein stärkerer Gegner an, der wie im Hinspiel Schwächen des BVB für sich nutzen wird. Auch, weil die Dortmunder Personalsituation weiterhin alles andere als optimal ist, glauben wir nicht an einen Heimsieg.

Tipp: Doppelchance X/2 – 1,57 JackOne

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung. Erklärung wie wir testen

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de