VfB Stuttgart – Borussia Dortmund Tipp 10.04.2021

Braucht Borussia Dortmund den ganzen großen Druck? Zuletzt wuchs das Team in der Champions League über sich hinaus – nicht zum ersten Mal. Nun gilt es, die guten Ansätze in die Bundesliga zu übersetzen, wo am 28. Spieltag der VfB Stuttgart wartet. Konserviert der BVB gegen die Schwaben seine Minimalchance auf Platz 4?

Direktvergleich VfB Stuttgart – Borussia Dortmund

Zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund gab es bereits 101 Bundesliga-Spiele. Mit 40 Siegen spricht die Gesamtbilanz dabei für die Schwaben. Der BVB kommt auf 37 Dreier.

Zu den außergewöhnlichsten Duellen der beiden Teams gehörte das Hinspiel der laufenden Saison: 5:1 setzte sich Aufsteiger Stuttgart damals durch – höher als je zuvor.

zurück zum menü ↑

Formkurve VfB Stuttgart

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. SV Werder Bremen, 0:4 vs. FC Bayern München, 2:0 vs. SG 1899 Hoffenheim

Schafft es der VfB in die Europa League? Diese Frage hätte vor der Saison für reichlich Lacher gesorgt, doch nun gewinnt sie mehr und mehr an Substanz. Sieben Spieltage vor Schluss belegt der Aufsteiger aus dem Schwabenland Rang 8 – und hatte damit beste Chancen aufs internationale Geschäft.

Nur eines der letzten sieben Pflichtspiele verloren die Stuttgarter, 0:4 gegen die Bayern – geschenkt. Davon abgesehen regnete es Punkte, vor allem gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte: 1:0 gegen Köln, 5:1 gegen Schalke, 2:0 gegen Hoffenheim, 1:0 gegen Bremen. Im Einzelnen betrachtet mögen nicht alle diese Erfolge beeindrucken, in der Summe umso mehr.

Zuletzt gegen Bremen zeigte das Team, dass es mittlerweile auch die dreckigen Arbeitssiege einfahren kann, die es für die oberen Plätze braucht: Den Treffer des Tages erzielte kein Stuttgarter, sondern Werders Augustinsson per Eigentor – anschließend verwaltete der VfB die Punkte sicher.

Personalien VfB Stuttgart

Den Stuttgartern fehlen Egloff, Wamangituka, Mola, Al Ghaddioui, Mangala, Gonzalez

Voraussichtliche Aufstellung: Kobel – Mavropanos, Anton, Kempf – Endo, Castro, Sosa – Coulibaly, Förster, Chrulinov – Kalajdzic

zurück zum menü ↑

Formkurve Borussia Dortmund

Die letzten drei Ergebnisse: 1:2 vs. Manchester City, 1:2 vs. Eintracht Frankfurt, 2:2 vs. 1. FC Köln

Wo nur stünde der BVB, wenn er jedes Spiel so anginge wie zuletzt den Champions-League-Kracher gegen ManCity? Vielleicht ganz oben.

1:2 verloren die Dortmunder zwar gegen ManCity, doch die Leistung war herausragend gut: Defensiv stand das Team bestens organisiert und überraschte die Citizens im Mittelfeld mit einer aggressiven Manndeckung. Offensiv boten sich Reus, Dahoud und Bellingham immer wieder gut zwischen den Reihen an und initiierten Angriffe.

Letztlich hätte das Team ein 1:1-Remis verdient gehabt, doch eine letzte Unachtsamkeit in den finalen Sekunden bestrafte City gnadenlos. Der bittere Treffer zum 1:2 sorgte im Anschluss für viel Unmut trotz eines tollen Auftritts.

So unglücklich die Niederlage sein mag: Die Unzufriedenheit spricht für das Team. Kapitän Marco Reus gab im Anschluss direkt die Devise heraus: Es gehe nicht um einzelne Highlights, sondern darum, diese Form und Einsatzbereitschaft konstant an den Tag zu legen. Am vergangenen Wochenende war das Team an dieser Aufgabe gescheitert: Durch die ebenfalls späte 1:2-Niederlage gegen Frankfurt beträgt der Rückstand auf Platz 4 nun sieben Punkte.

Wenn das Team zumindest eine Minimalchance auf die Champions League Qualifikation wahren will, ist ein Sieg gegen Stuttgart Pflicht.

Personalien Borussia Dortmund

Schmelzer, Witsel, Zagadou, Moukoko und Sancho stehen BVB-Coach Terzic derzeit nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung: Hitz – Morey, Hummels, Akanji, Guerreiro – Dahoud, Delaney – Reyna, Reus, Hazard – Haaland

zurück zum menü ↑

Quoten

Die Quoten auf Dortmund scheinen ein wenig runterzugehen, aber sehr viel Bewegung ist nicht im Markt. Der Favorit sind sie natürlich dennoch. Viele Tore scheinen allerdings gesetzt, denn die Quote für ein Über lediglich bei einer 1,50.

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test Erfahrungen 3,85 4,00 1,83
bet365 Erfahrungen Erfahrungen 4,00 3,80 1,83
Bet-at-home Test Erfahrungen 3,85 4,00 1,83

zurück zum menü ↑

Tipp

Borussia Dortmund tankte gegen Manchester City Selbstvertrauen, muss nun aber auch an dieser Verfassung gemessen werden. Individuell ist man den Stuttgartern klar überlegen, vor allem seit den Ausfällen von Wamangituka und Gonzalez. Letztlich glauben wir, dass der BVB seinen Worten Taten folgen lässt und nach drei sieglosen Bundesliga-Spielen mal wieder drei Punkte einfährt.

Tipp: Sieg für Borussia Dortmund – 1,85 Merkur Sports (jetzt mit Bonus)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung. Erklärung wie wir testen

Sportwette.de