SV Werder Bremen – VfB Stuttgart Tipp 06.12.2020

SV Werder Bremen – VfB Stuttgart Tipp 06.12.2020
SV Werder Bremen – VfB Stuttgart Tipp 06.12.2020

Tipp: Unter 2,5 Tore - 2,20 888sport

Für den VfB Stuttgart geht’s am 10. Spieltag der Bundesliga hoch in den Norden: Die Schwaben sind beim SV Werder Bremen zu Gast, der aktuell punktgleicher Tabellennachbar des VfB.

Mit ihren elf Zählern können aktuell beide Teams zufrieden sein – doch zuletzt zeigte die Formkurve sowohl in Stuttgart als auch in Bremen nach unten. Welches Team kann am Wochenende ein positives Signal setzen?

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 2,65 3,40 2,55
Betsson Erfahrungen 2,75 3,60 2,50
Unibet Test 2,70 3,55 2,50

zurück zum menü ↑

Direktvergleich

Werder Bremen und der VfB Stuttgart trafen in der Bundesliga bereits 104 Mal aufeinander. Und so ausgeglichen sie momentan in der Tabelle rangieren, so ausgeglichen fällt auch die historische Bilanz aus: Stuttgart gewann 36 Spiele, Bremen 35.

Vor heimischer Kulisse hat man an der Weser indes beste Erinnerungen an den schwäbischen Traditionsklub: Seit elf Spielen ist Bremen zuhause ungeschlagen gegen Stuttgart.

zurück zum menü ↑

Formkurve SV Werder Bremen

Die letzten drei Ergebnisse: 3:5 vs. VfL Wolfsburg, 1:1 vs. FC Bayern München, 1:1 vs. 1. FC Köln

Bremens Bann ist gebrochen – aber nicht so, wie man sich das bei den Werderanern gewünscht hatte.

Fünf Mal in Folge hatte der SVW 1:1 gespielt in der Bundesliga, eine bemerkenswerte Serie. Angesichts der durchaus starken Konkurrenz aus München, Hoffenheim oder Frankfurt konnte Bremen mit dieser Ausbeute durchaus zufrieden sein – doch je mehr Remis sich aneinanderreihten, desto frustrierender wurden sie.

Am vergangenen Spieltag war das Team sodann beim VfL Wolfsburg zu Gast – und siehe da: Die Partie endete nicht 1:1, sondern ging stattdessen verloren. Und wie! 3:5 verloren die Bremer nach eine vogelwilden Partie, in der die Wölfe das über weite Strecken überlegene Team waren und daher verdient verloren.

Nachdem sich Werder zuvor vor allem durch eine disziplinierte, kompakte Defensive profiliert hatte, erlebte die Verteidigung gegen Wolfsburg einen Totalzusammenbruch, der Fragen aufwirft. Gegen die offensiv nicht eben harmlosen Stuttgarter muss die Mannschaft von Florian Kohfeldt zeigen, dass sie sich von dem Acht-Tore-Spektakel nicht hat aus der Bahn werfen lassen.

Personalien SV Werder Bremen

Wohl noch stärker als die Wolfsburg-Pleite schmerzt in Bremen die Trainingsverletzung von Rashica, der erneut lange ausfallen wird. Daneben fehlen, Füllkrug, Mbom und Möhwald. Veljkovic könnte derweil zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: Pavlenka – Veljkovic, Toprak, Friedl – Gebre Selassie, M. Eggestein, Groß, Augustinsson – Bittencourt, Chong – Sargent 

zurück zum menü ↑

Formkurve VfB Stuttgart

Die letzten drei Ergebnisse: 1:3 vs. FC Bayern München, 3:3 vs. TSG 1899 Hoffenheim, 2:2 vs. Eintracht Frankfurt

Auch beim VfB Stuttgart wartet man seit geraumer Zeit auf einen Sieg: Fünf Spiele sind es, um genau zu sein. Immerhin: Mit Ausnahme des jüngsten Auftritts gegen Bayern München (1:3) wurde keine der Partien verloren.

Beim deutschen Rekordmeister jedoch stieß der Aufsteiger erstmals in dieser Saison an harte Grenzen: Die Bayern schlugen Stuttgart, das defensiv schlicht zu unsortiert war, quasi im Vorbeigehen zwischen zwei Champions-League-Spieltagen und beförderten die euphorisch gestarteten Schwaben damit endgültig zurück auf den Boden der Tatsachen.

Für Coach Pellegrino gilt es nun, sein Team zurück auf die Erfolgsspur zu führen, um nicht doch dorthin abzurutschen, wo viele Experten die Schwaben erwartet hatten: in den Tabellenkeller.

Personalien VfB Stuttgart

Die Schwaben können derzeit nicht auf Al GHaddioui, Awoudja, Cissé, Didavi, Gonzalez und Thommy setzen.

Voraussichtliche Aufstellung: Kobel – Mavropanos, Anton, Kempf – Wamangituka, Mangala, W. Endo, Sosa – Förster, Castro – Coulibaly

zurück zum menü ↑

Tipp

Stuttgart und Bremen sind Teams auf Augenhöhe – aber mit unterschiedlichen Stärken: Während Werder im bisherigen Saisonverlauf überwiegend defensiv zu gefallen wusste, holten der VfB seine Punkte zumeist dank eines guten Offensivspiels. Im direkten Duell dürften sich diese Qualitäten weitgehend neutralisieren, weshalb wir ein unspektakuläres Duell auf überschaubarem Bundesliga-Niveau erwarten.

Tipp: Unter 2,5 Tore – 2,20 888sport (hevorragendes Wettangebot bei 888sport)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung. Erklärung wie wir testen

Sportwette.de