SV Werder Bremen – Hertha BSC Tipp 19.09.2020

SV Werder Bremen – Hertha BSC Tipp 19.09.2020
SV Werder Bremen – Hertha BSC Tipp 19.09.2020

Tipp: Sieg für Hertha BSC – 2,65 Interwetten

Hertha gegen die Hanseaten: Die neue Bundesligasaison beginnt für den SV Werder Bremen mit einem Heimspiel gegen Hertha BSC. Während die Berliner endlich ihren internationalen Ambitionen gerecht werden wollen, wäre man in Bremen schon froh, gelänge der Klassenerhalt souveräner als im Vorjahr. Kann sich der SVW gegen die Hertha behaupten?

Anbieter1X2
Interwetten Test2,653,402,65
Betsson Erfahrungen2,703,502,60
Unibet Test2,603,552,60

Direktvergleich

Bremen gegen Hertha – das hat durchaus Tradition: 74 Bundesligaspiele gab es bereits zwischen den beiden Klubs, wobei Werder mit 36 Siegen die Nase vorn hat. Die Berliner kommen auf 19 Erfolge. Einen klaren Sieger gab es in den vergangenen Jahren indes nur selten: Fünf der letzten sechs Aufeinandertreffen endeten Remis.

Formkurve SV Werder Bremen

Die bisherigen Saisonergebnisse: 2:0 vs. Carl Zeiss Jena

Hinter Werder Bremen liegt eine Erstligasaison, die an Dramatik kaum zu überbieten ist. Erst spielte sich die Mannschaft monatelang um Kampf und Kragen, schien teils schon sicher abgestiegen, nur um sich mit einem grandiosen 6:1-Erfolg gegen Köln am letzten Spieltag noch in die Relegation zu retten. Dort traf Werder auf den 1. FC Heidenheim und schaffte es in zwei Spielen nicht, den Zweitligisten zu bezwingen (0:0, 2:2). Letztlich reichten die beiden Auswärtstore, um hauchdünn die Klasse zu halten.

Wer Coach Trainer Kohfeldt nach Spielende sah, nicht freudentrunken, sondern einfach leer, der weiß, wie viel Kraft die vergangene Spielzeit die Bremer gekostet hat. Der Trainer ist jedoch geblieben, ebenso die meisten Profis. Mit Ömer Toprak und ManUnited-Leihgabe Tahith Chong holte sich der Klub zwei Profis, die nachhaltige Verstärkung versprechen. Chong war direkt im ersten Pflichtspiel gegen Carl Zeiss Jena erfolgreich (2:0), Toprak räumte in der Innenverteidgung auf.

Nun ist es an dem Team, auch in der Bundesliga seine Tauglichkeit zu beweisen.

Personalien SV Werder Bremen

Rashica, Mbom und Schönefelder fehlen verletzt. Vor allem der Ausfall Rashicas dürfte Kopfschmerzen bereiten.

Voraussichtliche Aufstellung: Pavlenka – Gebre Selassie, Toprak, Moisander, Augustinsson – Klaassen, Eggestein – Bittencourt, Sargent, Chong – Selke 

Formkurve Hertha BSC

Die bisherigen Saisonergebnisse: 4:5 vs. Eintracht Braunschweig

Fehlstart für die Hertha! 4:5 unterlagen die Berliner in der ersten Pokalrunde dem Zweitligisten Eintracht Braunschweig. Was klingt wie eine Niederlage im Elfmeterschießen ist vielmehr die Quittung eines verrückten Spiels: 9 Treffer, ein Eigentor, ein gehaltener Strafstoß, der noch über die Linie gestochert wurde, schwere Torwartfehler – dieses Spiel hatte Vieles. Letztlich musste sich die Hertha geschlagen geben, weil sie in der Defensive, angefangen bei der neuen Nummer 1 Schwolow, nicht voll bei der Sache war.

Es setzt dadurch ein unheilvoller Saisonstart fort: Die letzten drei Testspiele hatte Berlin allesamt verloren, sogar ohne eigenes Tor. Nachdem die Elf von Bruno Labbadia nach der Corona-Auszeit hatte begeistern können, wirkt die Mannschaft aktuell wie von der Rolle.

An individueller Klasse mangelt es indes nicht: Matheus Cunha von RB Leipzig stellte mit drei Torbeteiligungen seinen Wert unter Beweis. Dodi Lukebakio erzielte zwei Treffer. Auch hinter den beiden Angreifern tummelt sich einige Klasse bei den ambitionierten Berlinern, weshalb sie gegen Bremen favorisiert werden sollten.

Das Problem: Favorit war die Hertha auch gegen Braunschweig.

Personalien Hertha BSC

Die Berliner sind derzeit frei von Verletzungen. Labbadia dürfte jedoch trotz des Pokalpatzers kaum Änderungen vornehmen – abseits der ersten Elf fällt das Niveau ab.

Voraussichtliche Aufstellung: Schwolow, Pekarik, Stark, Rekik, Plattenhardt – Tousart, Mittelstädt, Darida – Lukebakio, Cunha, Leckie

Tipp

Die Hertha ist individuell klar überlegen. Vor allem der Angriff dürfte der wackeligen Bremer Verteidigung Probleme bereiten. Berlin selbst die Anzahl der defensiven Patzer gegen Braunschweig zurückfahren können, weshalb wir trotz des Fehlstarts mit einem knappen Auswärtssieg der Hertha rechnen.

Unser Tipp: Sieg für Hertha BSC – 2,65 Interwetten (immer starke Quoten auf Favoriten)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de