SC Paderborn – Borussia Mönchengladbach Tipp 20.06.2020

SC Paderborn – Borussia Mönchengladbach Tipp 20.06.2020
SC Paderborn – Borussia Mönchengladbach Tipp 20.06.2020

Tipp: -1 Gladbach - 1,69 Betsson

Adieu, Bundesliga: Für den SC Paderborn geht es nach nur einem Jahr in der Erstklassigkeit zurück in Liga zwei. Bis dahin stehen jedoch noch zwei Spiele aus, wobei die Ostwestfalen zunächst Borussia Mönchengladbach empfangen. Die Fohlen kämpfen aktuell um die Champions League, weshalb drei Punkte in Paderborn fest eingeplant sind. Macht der Absteiger den Rheinländern einen Strich durch die Rechnung?

Direktvergleich SC Paderborn – Borussia Mönchengladbach

Paderborn und Gladbach standen sich in der Bundesliga in drei Spielen gegenüber. Alle drei Partien konnte die Fohlenelf gewinnen bei einem Gesamttorverhältnis von 6:1.

Formkurve SC Paderborn

Die letzten drei Ergebnisse: 0:1 vs. 1. FC Union Berlin, 1:5 vs. SV Werder Bremen, 1:1 vs. RB Leipzig 

Nun ist es offiziell: Der SC Paderborn spielt ab der kommenden Saison wieder zweitklassig. Die 0:1-Niederlage gegen Union Berlin am 32. Spieltag besiegelte den vorzeitigen Abstieg der Ostwestfalen, die aktuell acht Punkte Rückstand auf den Vorletzten aus Bremen haben.

Unterm Strich hat diesem Kader schlicht die Qualität gefehlt: 68 Gegentore sind Liga-Tiefstwert, die 34 eigenen Treffer ebenfalls, sodass man bei der Vielzahl der Paderborner Baustellen gar nicht weiß, wo man beginnen soll.

Wenngleich gegen Union der Abstieg rechnerisch besiegelt wurde, war der eigentliche Tiefpunkt bereits drei Tage zuvor erreicht: Gegen Werder Bremen hatte Paderborn letztmals die Chance, noch einmal annähernd in Schlagdistanz zu kommen – eine Chance, die sich das Team nach einem starken 1:1-Remis gegen Leipzig verdient hatte. Anstatt jedoch an die gute Leistung gegen die Bullen anzuknüpfen, lieferte das Team einen desolaten Auftritt: 1:5, die zweithöchste Niederlage der Saison – ein Ende mit Schrecken. Nun bleiben den Paderbornern noch zwei Spiele, um sich erhobenen Hauptes zu verabschieden. Mehr nicht.

Personalien SC Paderborn

Michel und Sabiri fehlen gesperrt, Strohdiek wiederum aufgrund einer Verletzung.

Voraussichtliche Aufstellung: Zingerle – Hünemeier, Dräger, Collins – Antwi-Adjei, Vasiliadis, Gjasula, Holtmann – Ritter, Zolinski – Mamba

Formkurve Borussia Mönchengladbach

Die letzten drei Ergebnisse: 3:0 vs. VfL Wolfsburg, 1:2 vs. FC Bayern München, 0:1 vs. SC Freiburg

Am vergangenen Spieltag gelang der Gladbacher Borussia ein wichtiges Lebenszeichen: 3:0 bezwang die Fohlenelf den Europa-Leauge-Aspiranten aus Wolfsburg, wodurch sie sie nicht nur wichtige Punkte im Kampf um die Champions League sammelte – sondern auch ein starkes Signal setzte. Zuvor hatte Gladbach zwei Spiele in Folge verloren.

Die jüngere der beiden Niederlagen war noch zu erwarten gewesen, 1:2 gegen Bayern, ein respektabler Auftritt – doch die 0:1-Pleite am 30. Spieltag gegen Freiburg tat den Gladbachern weh. Nicht nur ließ sie Spielfreude und Ideen vermissen, sie fiel der fehlenden Punkte wegen auch aus den Champions-League-Rängen. Um im Fernduell mit Leverkusen die Oberhand zu gewinnen, zählt in Paderborn daher nur ein Sieg – alles andere wäre enttäuschend.

Personalien Borussia Mönchengladbach

Den Gladbachern könnten in Paderborn gleich sieben Kaderprofis fehlen: Zakaria, Johnson, Strobl, Raffael sind verletzt, Plea und Thuram angeschlagen. Nico Elvedi fällt derweil gesperrt aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Casteels – Mbabu, Pongracic, Brooks, Steffen – Gerhardt, Arnold – Klaus, X. Schlager, Joao Victor – Weghorst

Fazit und Tipp

Paderborns Abstieg ist besiegelt, die Moral dürfte gebrochen sein. Sicher wird sich das Team um einen respektablen Abgang bemühen – doch diese Motivation alleine wird nicht reichen, um gegen auf Punkte angewiesene Gladbacher zu gewinnen. Wenn überhaupt, dann kommt dem Underdog die Verletzungsmisere der Fohlen entgegen, doch erneut: Das reicht nicht um von etwas anderem als einem klaren Gladbacher Sieg auszugehen.

Unser Tipp: Sieg für Borussia Mönchengladbach bei Handicap -1

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de