FC Bayern München – SC Freiburg Tipp 20.06.2020

FC Bayern München – SC Freiburg Tipp 20.06.2020
FC Bayern München – SC Freiburg Tipp 20.06.2020

Tipp: Unter 3,5 Tore - 2,03 bet365

Meisterschaft Nummer acht! Am 32. Spieltag genügte dem FC Bayern ein schlichter 1:0-Sieg in Bremen, um sich vorzeitig den achten Bundesliga-Titel in Folge zu sichern. Vier Tage später empfangen die Münchner den SC Freiburg, der zuletzt ebenfalls erfolgreich war. Sollte den Breisgauern ein unerwarteter Auswärtssieg gelingen, wäre ihnen die Europa League unter Umständen sicher – doch es dürfte anders kommen.

Direktvergleich FC Bayern München – SC Freiburg

Die Bayern und der SC duellierten sich in der Bundesliga 39 Mal. Die überwältigende Mehrheit der Spiele gewann (natürlich) der deutsche Rekodmeister: Die Münchner stehen bei 27 Siegen, Freiburg bei vier.

Formkurve FC Bayern München

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. SV Werder Bremen, 2:1 vs. Borussia Mönchengladbach, 2:1 vs. Eintracht Frankfurt

Meisterschaft eingetütet! Mit dem 1:0-Sieg gegen Werder Bremen krönte sich der FC Bayern drei Spieltage vor Saisonende zum Bundesligakönig – und baute eine beängstigende Serie aus: Zum achten Mal in Folge schnappte sich der Rekordmeister den Titel, zum 30. Mal insgesamt.

Über die Dominanz der Bayern könnte man Bücher schreiben – doch in Bezug auf die Partie gegen Freiburg reichen einige wenige Eckdaten: Seit 23 Spielen ist das Team ungeschlagen, aktuell steht es gar bei 14 Siegen in Folge. Dieser Lauf lässt sich derweil in zwei Parts splitten: Zunächst der Partyteil, gespickt von Kantersiegen gegen Frankfurt (5:2), Hoffenheim (6:0), oder Düsseldorf (5:0). In den vergangenen Wochen folgte schließlich der seriösere Part, weit weniger spektakulär, aber ebenso erfolgreich.

Zunächst sicherten sich die Münchner mit einem 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt den Einzug ins Pokalfinale, dann bezwangen sie ohne Lewandowski und Müller den Champions-League-Anwärter Gladbach (2:1). Zu guter Letzt schließlich verbuchte das Team den knappen Sieg in Bremen – und damit die deutsche Meisterschaft. Schlicht beeindruckend.

Personalien FC Bayern München

Den Bayern fehlen Tolisso, Coutinho, Süle, Arp, Thiago und der gelbrotgesperrte Davies.

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer – Pavard, Boateng, Alaba, Hernandes – Kimmich, Goretzka – Gnabry, Müller, Coman – Lewandowski

Formkurve SC Freiburg

Die letzten drei Ergebnisse: 2:1 vs. Hertha BSC, 2:2 vs. VfL Wolfsburg, 1:0 vs. Borussia Mönchengladbach

„Beeindruckend“ ist eine Vokabel, die nicht nur den Leistungen des FC Bayern angedichtet werden sollte. Auch in Freiburg hat man sich den Qualitätsausdruck verdient – vielleicht sogar mehr als in München. Denn während den Rekordmeister in der Bundesliga individuelle Unterforderung plagt, erkämpfte sich der SC zuletzt reihenweise Punkte gegen Klubs mit deutliche höherem Etat. Ein Rückblick.

Am 30. Spieltag trafen die Freiburger auf Borussia Mönchengladbach. Nachdem das Team in der Vorwoche noch denkbar knapp gegen Leverkusen verloren hatte (0:1), machte es seine Sache gegen die Fohlenelf besser: Dank einer herausragenden Defensivleistung und eines treffsicheren Jokers namens Petersen setzt sich der Streich-Klub 1:0 durch.

Anschließend wartete mit dem VfL Wolfsburg eines der stärksten Teams der Post-Corona-Phase – doch zu eben diesen zählt auch der SC: Nach anfänglichem 0:2-Rückstand erkämpfte sich die Mannschaft dank einer eindrucksvollen Leistungssteigerung noch ein Remis (2:2).

Am vergangenen Spieltag wartet sodann die Berliner Hertha, ebenfalls formstark, ebenfalls individuell überlegen. Erneut war jedoch von Freiburger Defiziten nichts zu sehen: Der seit Wochen brillierende Grifo sorgte mit einem herrlichen Freistoß für die Führung, der auf Rekordniveau jokernde Petersen schließlich für den Sieg (2:1).

Nun wartet mit den Bayern die ultimative Prüfung auf den klar besten „Underdog“ der Liga.

Personalien SC Freiburg

Die Freiburger müssen auf Innenverteidiger Gulde verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Schwolow – Schmid, Lienhart, Heintz, Günter – Koch, Höfler – Sallai, Grifo – Waldschmidt, Höler

Fazit und Tipp

Der Kader des FC Bayern ist 700 Millionen Euro wert. Der von Freiburg gerade einmal 100. Werden die Bayern also sieben Mal besser sein? Mitnichten. Freiburg wird auch in München einen respektablen Auftritt hinlegen und womöglich für das eine oder andere Problem sorgen. Für einen Sieg wird es am Ende indes nicht reichen – denn die Münchner sind nicht Gladbach, Wolfsburg oder die Hertha.

Unser Tipp: unter 3,5 Tore

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de