Borussia Mönchengladbach – SV Werder Bremen Tipp 19.01.2020

Die Fohlen zu Gast im Norden: Für Borussia Mönchengladbach geht es am Dienstagabend nach Bremen. Beim SV Werder wollen die achtplatzierten Rheinlädner wichtige Punkte im Kampf um Europa sammeln. Die Hanseaten wiederum wollen weitere Zähler zwischen sich und die Abstiegsregion sammeln. Wer kann seine Agenda im direkten Duell vorantreiben?

Direktvergleich Gladbach – Werder

Der SV Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach haben eine 102 Spiele alte Bundesliga-Historie – eine der ältesten überhaupt. Und eine der ausgeglichensten: 39 Siege stehen auf Seite der Fohlen zu Buche, 38 bei den Bremern.

In den vergangenen Jahren war dieses Duell indes eine eindeutige Angelegenheit: Gladbach hat seit neun Spielen nicht mehr gegen Bremen verloren.

zurück zum menü ↑

Formkurve Borussia Mönchengladbach

Die letzten drei Ergebnisse: 2:2 vs. VfB Stuttgart, 3:2 vs. FC Bayern München, 1:0 vs. Arminia Bielefeld

Wer die Bayern verdient bezwingt, der sollte mit einem Aufsteiger keine Probleme bekommen – oder?

Ganz so einfach war es im Fall der Gladbacher Borussia nicht. Aber der Reihe nach:

Vor zwei Wochen besiegte die Fohlenelf den großen FC Bayern – trotz eines 0:2-Rückstands. Das ist seit fast zehn Jahren keinem Bundesliga-Team gelungen. Der 3:2-Sieg spülte die Gladbacher unmittelbar in Richtung Champions League – doch nun ist der Klub nur noch Achter.

Was passiert ist: Gladbach ließ in Stuttgart Punkte liegen, während die Konkurrenz kräftig punktete. 2:2 spielten die Rheinländer gegen die Schwaben, und dieses Mal waren es die Fohlen selbst, die sogar gleich zwei Mal einen Vorsprung verspielten. In der 96. Minute musste das Team den bitteren Ausgleich hinnehmen.

Nun gilt es, gegen Bremen wieder zu gewinnen, um den eigentlich positiven Trend aufrechtzuerhalten: In Stuttgart verlor Gladbach erstmals nach drei Siegen wieder Punkte. Insgesamt verlor der Klub nur eines der letzten sieben Pflichtspiele.

zurück zum menü ↑

Personalien Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach muss gegen Bremen auf Lazaro, Quizera, Reitz, Scally und Thuram verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt – Kramer, Neuhaus – Herrmann, Stindl, Hofmann – Plea

zurück zum menü ↑

Formkurve SV Werder Bremen

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. FC Augsburg, 1:1 vs. Bayer 04 Leverkusen, 0:2 vs. 1. FC Union Berlin

Statement-Sieg für Werder! Am 16. Spieltag bezwang der SVW den FC Augsburg mit 2:0, womit klar ist: Bremen wird die Hinrunde – anders als im Vorjahr – nicht auf einem Abstiegsplatz beenden.

Sechs Punkte Vorsprung haben die Werderaner auf Platz 16. Zu verdanken ist dies vor allem dem Matchwinner des vergangenen Spieltags: der linke Flügel Agu. Mit einem Tor und einer Vorlage war der Youngster entscheidend am späten Sieg gegen die Augsburger beteiligt – und empfahl sich nachhaltig für weitere Aufgaben in der Startelf. Coach Kohfeldt dürfte sich über diese zusätzliche Option freuen.

Zuvor hatte Agu nur zugesehen, als seine Kollegen gegen Bayer Leverkusen ein ebenfalls starkes Ergebnis einfuhren: 1:1 trennte man sich von der klar favorisierten Werkself – und das verdient. Die Formkurve zeigt nach oben: Drei der letzten fünf Pflichtspiele konnte Bremen gewinnen – bei nur einer Niederlage.

Geht da was gegen Gladbach?

zurück zum menü ↑

Personalien SV Werder Bremen

Augustinsson, Erras, Füllkrug und Groß fehlen momentan verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Pavlenka – Toprak, Veljkovic, Friedl – Gebre Selassie, Möhwald, Agu – Eggestein, Mbom – Schmid, Sargent

zurück zum menü ↑

Tipp

Gladbach fährt nicht immer die Ergebnisse ein – aber die Fohlenelf gehört zu den spielstärksten Teams der Bundesliga. So sehr wir die guten Bremer Resultate der letzten Wochen schätzen, gegen die Rheinländer bräuchte der SVW viel Glück bzw. Schützenhilfe, um Zählbares mitzunehmen.

Tipp: Sieg für Borussia Mönchengladbach – 1,60 Unibet

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 1,60 4,10 5,40
bet365 Erfahrungen 1,57 4,20 5,75
Unibet Test 1,60 4,10 5,50

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de