Borussia Mönchengladbach – Borussia Dortmund Tipp 22.01.2021

Die Borussen unter sich: Am 18. Spieltag der Bundesliga trifft Borussia Mönchengladbach auf Borussia Dortmund. Als Siebtplatzierte stehen die Fohlen aktuell zwar schlechter da, doch trotzdem ist der BVB das Sorgenkind vor dem Duell: Dortmund hat sich mit dem Trainerwechsel bislang keinen Gefallen getan – und könnte bei einer Niederlage gegen Gladbach aus den Champions-League-Rängen gekickt werden. Berappeln sich die Schwarz-Gelben am Wochenende wieder?

Direktvergleich Gladbach – BVB

Borussia Mönchengladbach hat sich bereits 97 Mal mit Borussia Dortmund duelliert. Das bessere Ende hatte meist der BVB für sich: 40 Siege fuhr der Ruhrpott-Klub ein. Die Fohlen stehen bei 29 Dreiern.

Diesen heftigen Vorsprung hat sich das Team übrigens erst in den vergangenen Jahren erarbeitet; die letzten elf Spiele (!) in Folge konnte der BVB gegen Gladbach gewinnen!

zurück zum menü ↑

Formkurve Borussia Mönchengladbach

Die letzten drei Ergebnisse: 1:0 vs. SV Werder Bremen, 2:2 vs. VfB Stuttgart, 3:2 vs. FC Bayern München

Es war ein Arbeitssieg, wie er im Buche steht: Ohne jeglichen spielerischen Glanz bezwang Borussia Mönchengladbach am Dienstagabend den SV Werder Bremen (1:0). Sei’s drum – auch dreckige drei Punkte sind drei Punkte. Und verdient war der Sieg in jedem Fall.

Über weite Strecken waren die Fohlen tonangebend und bemüht, den Bremer Abwehrriegel zu durchbrechen. Lange scheiterte das Team von Marco Rose an dieser Aufgabe, doch Elvedi sorgte nach gut einer Stunde für den entscheidenden Treffer.

Zuvor hatte Gladbach gegen Stuttgart einen Sieg verpasst: 2:2 trennten sich die Fohlen von den Schwaben, nach einer hitzigen, ereignisreichen Partie. Es war ein kleiner Dämpfer, nachdem die Gladbacher wenige Tage zuvor den FC Bayern bezwungen hatten. 0:2 lag das Team gegen die Münchner hinten – und drehte im zweiten Durchgang das Spiel.

Angst vor dem Spitzenspiel gegen Dortmund dürfte man in Gladbach daher kaum haben, auch wenn sich das Team spielerisch zuletzt eher keine Akzente setzen konnte.

zurück zum menü ↑

Personalien Borussia Mönchengladbach

Den Gladbachern fehlen aktuell sieben Einsatzkräfte: Müsel, Reitz, Olschowsky, Quizera, Doucouré, Lazaro und Embolo.

Voraussichtliche Aufstellung: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt – Kramer, Neuhaus – Herrmann, Wolf, Hofmann – Plea

zurück zum menü ↑

Formkurve Borussia Dortmund

Die letzten drei Ergebnisse: 1:2 vs. Bayer 04 Leverkusen, 1:1 vs. FSV Mainz 05, 3:1 RB Leipzig

Das Fußballgeschäft ist brutal. Brutal kurzlebig: Noch vor zwei Wochen herrschte gute Stimmung in Dortmund, nachdem Trainer Edin Terzic einen starken Start mit vier Siegen aus fünf Spielen hingelegt hatte. Mit dem VfL Wolfsburg (2:0) und RB Leipzig (3:1) wurden dabei sogar zwei sehr starke Konkurrenten bezwungen.

Das Problem: Nach drei Schritten nach vorne hat die Mannschaft wieder zwei zurück gemacht. Gegen den Abstiegskandidaten Mainz 05 kam man nicht über ein 1:1 hinaus – eine Blamage. Vieles erinnerte an den schwächlichen BVB, der schon gegen Union (1:2), Köln (1:2) und vor allem Stuttgart (1:5) für Enttäuschung gesorgt hatte. Anschließend wurde es gegen Leverkusen noch schlimmer: 1:2 verlor Dortmund gegen die formschwache Werkself, wodurch das Team in der Tabelle nur noch Vierter ist – und bereits bis zu zehn Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze hat (je nach Ausgang des Bayern-Spiels).

Den anfänglichen Terzic-Optimismus haben diese schwachen 180 Minuten gänzlich aufgefresse: Reus schrieb die Meisterschaft bereits ab, der Trainer selbst beklagte mangelnde Mentalität. Kein Zweifel: Es liegt weiterhin Einiges im Argen in Dortmund – auch ohne Lucien Favre.

zurück zum menü ↑

Personalien Borussia Dortmund

Die Dortmunder Borussia muss auf Hazard, Witsel, Schmelzer, Zagadou und den gesperrten Delaney verzichten.

Voraussichtliche Aufstellung: Bürki – Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro – Delaney, Bellingham – Sancho, Reus, Brandt – Haaland

zurück zum menü ↑

Tipp

Die hochbegabte Dortmunder Truppe leidet unter enormen Ladehemmungen. Im Vergleich wirkt Borussia Mönchengladbach brandheiß. Wir glauben, dass sich die Probleme beim BVB nicht binnen zwei, drei Tagen lösen lassen – und deshalb sollte für die Fohlen mindestens ein Punkt drin sein.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1,66 bet365

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 3,05 3,65 2,25
bet365 Erfahrungen 3,10 3,60 2,15
Unibet Test 2,95 3,60 2,30

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung. Erklärung wie wir testen

Sportwette.de