Borussia Dortmund – VfB Stuttgart Tipp 12.12.2020

Borussia Dortmund – VfB Stuttgart Tipp 12.12.2020
Borussia Dortmund – VfB Stuttgart Tipp 12.12.2020

Tipp: Doppelchance X/2 - 2,60 Unibet

Borussia Dortmund empfängt am 11. Spieltag der Bundesliga den VfB Stuttgart. Individuell scheinen zwischen diesen Teams Welten zu liegen – und doch ist den Schwaben einiges zuzutrauen:

Der Aufsteiger belegt Platz 8 und hat nach zehn Spielen gerade einmal fünf Punkte weniger auf dem Konto (14) als der BVB (19). Problematisch dürfte für den VfB allerdings die nicht ganz sattelfeste Defensive werden – oder etwa nicht? Dortmunds bester Angreifer fällt jedenfalls aus.

Quoten

Anbieter1X2
Interwetten Test1,504,506,00
Betsson Erfahrungen1,554,755,50
Unibet Test1,524,506,00

zurück zur Auswahl ↑

Direktvergleich

Exakt 100 Spiele gab es in der Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart – und Überraschung: Der historische Vergleich geht an die Schwaben. 39 Mal konnten die Stuttgarter gewinnen, der BVB hingegen 37 Mal.

In der jüngeren Vergangenheit konnte von Ausgeglichenheit jedoch keine Rede sein: Dortmund hat nur eines der letzten 17 Aufeinandertreffen verloren!

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve Borussia Dortmund

Die letzten drei Ergebnisse: 2:1 vs. Zenit St. Petersburg, 1:1 vs. Eintracht Frankfurt, 1:1 vs. Lazio Rom

Gruppensieg eingetütet: Dank eines knappen, aber verdienten 2:1-Erfolgs gegen Zenit St. Petersburg sicherte sich Borussia Dortmund in seiner Champions-League-Gruppe den ersten Platz. Dadurch geht das Team von Lucien Favre den ganz schweren Brocken im Achtelfinale vermutlich aus dem Weg.

Bis dahin stehen allerdings noch einige Ligaspiele auf dem Programm: Auf nationalem Terrain lief es für die Schwarz-Gelben zuletzt eher holprig, nur eines der letzten vier Spiele konnten sie gewinnen (zwei Niederlagen). Vor allem die 1:2-Pleite gegen Köln war an Unnötigkeit und Bitterness nicht zu überbieten.

In der Tabelle fiel der BVB dadurch auf Rang 4 zurück, und muss bereits jetzt aufpassen, nicht den Anschluss an Branchenprimus Bayern München zu verlieren (4 Punkte Rückstand).

Personalien Borussia Dortmund

Die Dortmunder müssen gegen Stuttgart auf Akanji, Dahoud, Delaney, Meunier, Morey, Schmelzer und vor allem: auf Haaland verzichten. Hummels, der in St. Petersburg eine leichte Blessur davontrug, scheint einsatzbereit zu sein.

Voraussichtliche Aufstellung: Bürki – Can, Hummels, Zagadou – Passlack, Witsel, Bellingham, Schulz – Sancho, Reyna – Reus

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve VfB Stuttgart

Die letzten drei Ergebnisse: 2:1 vs. SV Werder Bremen, 1:3 vs. FC Bayern München, 3:3 vs. TSG Hoffenheim

Endlich der ersehnte Sieg! Nach insgesamt fünf Spielen ohne Dreier gelang dem VfB Stuttgart am vergangenen Wochenende ein wichtiger 2:1-Erfolg gegen Werder Bremen. Während die Hanseaten dadurch Richtung Abstiegsregion taumelten, halten sich die Schwaben weiter im oberen Tabellenmittelfeld – aktuell auf Platz 8. Für einen Aufsteiger ist das eine exzellente Platzierung.

Ganz ohne Nebengeräusche ging Stuttgarts Erfolg jedoch nicht über die Bühne: Als Silas Wamangituka in der Nachspielzeit den Treffer zum 2:0 erzielte, hatte er den Ball frech zwischen Torwart und Verteidiger stibitzt und lief alleine aufs Tor zu. Wohl um Zeit zu schinden, hielt er den Ball mehrere Sekunden vor der Linie, ehe er ihn ins Tor beförderte. Nicht überall kam diese Aktion gut an.

Hiervon abgesehen kann Coach Pellegrino ausgesprochen sein mit der Performance seines Teams. Genau genommen konnte er das auch schon vorher: Von den fünf sieglosen Spielen wurde immerhin nur eines verloren – gegen die Bayern (1:3).

Personalien VfB Stuttgart

Al Ghaddioui, Awoudja, Didavi, Gonzalez, Karazor und Thommy fehlen aktuell verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Kobel – Mavropanos, Anton, Kempf, Sosa – Endo, Mangala – Wamangituka, Förster, Coulibaly – Kalajdzic

zurück zur Auswahl ↑

Tipp

Dortmund hat die müderen Beine – und Stuttgart eine gefährliche Offensive. Dies sind die zwei Faktoren, die einen Erfolg des VfB in den Bereich des Möglichen rücken. Da beim BVB obendrein der Chef-Vollstrecker Haaland ausfällt, wollen wir zu einem etwas gewagteren Tipp ermutigen: einem Auswärtssieg der Stuttgarter – oder zumindest einem Punkt!

Tipp: Doppelchance X/2 – 2,60 Unibet (Unibet mit starkem Ergebnis in unserem Test)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de