1.FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart Tipp 26.09.2020

1.FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart Tipp 26.09.2020
1.FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart Tipp 26.09.2020

Tipp: Doppelchance X/2 – 1,64 Unibet

Mainz 05 gegen den VfB Stuttgart – das könnte das Duell zweier Abstiegskandidaten sein. Noch ist es zu früh, um den Teams diesen unrühmlichen Titel zu verpassen, doch ihre Niederlagen am 1. Spieltag bestätigten erste Einschätzungen.

Für die Mainzer, die gegen Leipzig chancenlos waren, geht es vor heimischer Kulisse vor allem um offensiven Output. Die Stuttgarter wiederum müssen sich um die Arbeit gegen den Ball kümmern. Zweiteres dürfte der leichtere Job sein.

Anbieter1X2
Interwetten Test2,403,352,85
Betsson Erfahrungen2,453,602,85
Unibet Test2,303,552,95

Direktvergleich

Mainz und Stuttgart standen sich in der Bundesliga bislang 24 Mal gegenüber. In das 25. Duell gehen die Teams mit einer perfekt ausgeglichenen Bilanz: Beide gewannen jeweils neun Mal bei sechs Remis.

In der jüngeren Vergangenheit schlug das Pendel in des klar in Richtung Mainz aus: Vier der letzten fünf Duelle gewann der FSV.

Formkurve FSV Mainz 05

Die bisherigen Saisonergebnisse: 1:3 vs. RB Leipzig, 5:1 vs. TSV Havelse

Zum Start der neuen Bundesligasaison war der FSV Mainz 05 chancenlos. Gegen spielfreudige Leipziger blieb den Rheinhessen nichts anderes übrig, als die RB-Show tapfer über sich ergehen zu lassen. Dass die Partie letztlich „nur“ 1:3 endete, war einzig der mangelnden Chancenverwertung der Gastgeber zu verdanken.

Mainz konnte es schlicht nicht mit der individuellen Klasse des Gegners aufnehmen. Sowohl physisch als auch mental schien die Mannschaft meist einen Schritt zu langsam, wenn nicht mehr. Umso glücklicher dürfte man beim FSV angesichts des kommenden Gegners sein: Aufsteiger Stuttgart boxt schon eher in der eigenen Gewichtsklasse. Gegen die Schwaben muss Mainz zeigen, dass es – solange man nicht vollkommen überfordert ist – offensiv etwas anzubieten hat. Gegen RB Leipzig war das Tor von Mateta nach schönem Zuspiel von Quaison die einzig nennenswerte Angriffsaktion der gesamten 90 Minuten.

Personalien

Coach Achim Beierlorzer muss am Wochenende ohne Ji auskommen.

Voraussichtliche Aufstellung: Zentner – Baku, St. Juste, Niakhaté, Brosinski – Barreiro, Latza – Quaison, Burkardt – Onisiwo, Mateta

Formkurve VfB Stuttgart

Die bisherigen Saisonergebnisse: 2:3 vs. SC Freiburg, 1:0 vs. Hansa Rostock

Toller Fight – aber keine Belohnung: Im BaWü-Duell gegen den SC Freiburg ging der VfB Stuttgart nach 90 unterhaltsamen Minuten punktlos vom Platz (2:3). Erstmals seit acht Jahren mussten sich die Schwaben somit wieder dem Rivalen aus dem Badner Land geschlagen geben. Unnötig.

Stuttgart hatte sich nämlich ebenbürtig, wenn nicht überlegen gezeigt. Freiburg hingegen spielte weniger druckvoll, dafür aber effektiver: Bereits nach 30 Minuten hatte der SC seine beiden einzigen Hochkaräter für eine 2:0-Führung verwertet. Nach diesem Muster ging es weiter: Stuttgart ackerte, Freiburg traf. Zu Beginn der zweiten Halbzeit stand es 3:0.

In der Schlussphase blies die Mannschaft schließlich zur Aufholjagd: Kalajdzic und der hervorragend aufgelegte Wamangituka verkürzten auf 2:3. Mehr gelang jedoch nicht mehr. Ein Punktegewinn wäre verdient gewesen.

Trotz des unglücklichen Ergebnisses kann Stuttgart daher auf einen ordentlichen Start zurückblicken: Freiburg nutzte die wenigen Chancen, die der VfB zuließ, eiskalt. Das allein machte den Unterschied.

Personalien

Die Schwaben müssen in Mainz auf fünf Profis verzichten: Awoudja, Thommy, Gonzalez, Förster und Mola fehlen verletzt. Kalajdzic winkt nach seinem Premierentreffer ein Startelfeinsatz

Voraussichtliche Aufstellung: Kobel – Anton, Kaminski, Kempf – Massimo, Endo, Mangala, Wanmangituka – Castro, Didavi – Kalajdzic

Tipp

Stuttgart hinterließ am 1. Spieltag einen deutlich besseren Eindruck. Da dies aktuell die gewichtigste Basis zur Einschätzung ist, darf man dem VfB in Mainz favorisieren. Sofern die 05er nicht ähnlich effizient auftreten wie Freiburg, sollte Stuttgart die ersten Punkte holen – oder zumindest einen.

Unser Tipp: Doppelchance X2 – 1,64 Unibet (eines der besten Wettangebote)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de