1.FC Heidenheim – SV Werder Bremen 05.07.2020 Relegation

1.FC Heidenheim – SV Werder Bremen 05.07.2020 Relegation
1.FC Heidenheim – SV Werder Bremen 05.07.2020 Relegation

Tipp: Unter 2,5 Tore - 1,78 888sport

Seit 40 Jahren ist Werder Bremen ununterbrochenes Mitglied der ersten Fußball-Bundesliga. Wird diese Serie am Sonntag enden? Darüber entscheiden werden 90 Minuten zwischen dem SVW und dem 1.FC Heidenheim, der die favorisierten Bremer im Hinspiel problemlos im Griff hatte (0:0). Wenn Werder seine Existenz nicht dem reinen Glück überlassen will, so wird das Team mutiger, dynamischer und spielfreudiger antreten müssen – mit anderen Worten: so wie am 34. Spieltag.

Direktvergleich 1. FC Heidenheim – SV Werder Bremen

Drei Spiele gab es wettbewerbsübergreifend zwischen Bremen und Heidenheim, wobei die Bilanz ausgeglichen ist: Ein Sieg für Heidenheim, ein Sieg für Werder – und zuletzt ein Unentschieden.

Formkurve 1. FC Heidenheim

Die letzten drei Ergebnisse: 0:3 vs. Arminia Bielefeld, 2:1 vs. Hamburger SV, 0:0 vs. SpVgg Greuther Fürth

Timo Beermann hatte die Sensation auf dem Fuß: Es lief die 92. Spielminute, der FC Heidenheim hatte die favorisierten Bremer im Relegationshinspiel ohne allzu große Mühe vom eigenen Tor fernhalten können. Nach einem Eckball stieg Beermann am höchsten, traf den Ball mit einem satten Köpfer – doch der verfehlte das Tor um Zentimeter.

So kommt es, dass Heidenheim zwar mit einer unerwartet guten Ausgangssituation ins Rückspiel startet, jedoch eine immense Chance verpasste: So ideenlos und blutleer wie am Donnerstagabend dürften die Bremer nicht noch einmal auflaufen – zumal die zwischenzeitlichen monsunartigen Regenfälle den defensivorientierten Heidenheimern in die Karten spielten.

Dennoch darf festgehalten werden, dass der Zweitligist, der nur dank eines historischen HSV-Debakels in der Relegation landete, durchaus Schritt halten kann mit dem SV Werder, wie er am Donnerstag auftrat. Nun gilt es, gegen einen vermutlich druckvoller agierenden Bundesligisten erneut sicher zu stehen – und die goldene Chance auf ein Tor zu nutzen.

Personalien 1. FC Heidenheim

Dem 1. FC Heidenheim wird Maximilian Thiel fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Busch, Mainka, Beermann – Multhaup, Griesbeck, Theuerkauf – Dorsch, Sessa – Thomalla, Kleindienst

Formkurve SV Werder Bremen

Die letzten drei Ergebnisse: 0:0 vs. 1. FC Heidenheim, 6:1 vs. 1. FC Köln, 0:2 vs. FSV Mainz 05

Wann immer man denkt zu wissen, welches Gesicht der SV Werder Bremen im nächsten Spiel zeigen wird, straft einen die Realität lügen: Erneut schafften es die Hanseaten nicht, das Momentum einer starken Leistung aufzunehmen und auf demselben Niveau weiterzuspielen.

Kleine Erinnerung: Am 34. Spieltag hatten die Bremer mit dem Rücken zur Wand gestanden, nur ein Sieg gegen Köln und ein Düsseldorfer Patzer konnten den Abstieg verhindern. Unter eben diesem Druck stehend wuchs Werder, das zuvor in Mainz wie ein Drittligist ausgesehen hatte, über sich hinaus. 6:1 gegen Köln – die klar beste Saisonleistung.

Gegen Heidenheim war von der Spielfreude und Dynamik jenes Spiels nichts mehr übrig. Der Zweitligist verteidigte smarter als die Kölner, keine Frage, aber dennoch: Was die Bremer aus ihren Ballbesitzvorteilen machten, war verdammt wenig. Und es wurde noch weniger, als Kapitän Moisander in der Schlussphase rot sah. Die Essenz: Während der Respekt des Gegners sank, ist der Druck auf den Traditionsklub Bremen nochmals gewachsen. Nun ist es an Trainer Florian Kohfeldt sein Team erneut in höchster Not zur höchster Leistung zu treiben.

Personalien SV Werder Bremen

Möhwald, Sahin, Beste und der gesperrte Moisander werden im allesentscheidenden Spiel um den Klassenerhalt nicht mitwirken können.

Voraussichtliche Aufstellung: Pawlenka – Friedl, Toprak, Veljkovic, Gebre Selassie – Bargfrede, M. Eggestein, Klaassen, Osako – Rashica, Füllkrug

Fazit und Tipp

Werder Bremen ist stets für eine Überraschung gut – so viel ist mittlerweile klar. Das Problem: Der Zeitpunkt einer Überraschung lässt sich nicht prognostizieren, daher halten wir es mit den Fakten. Heidenheim dürfte erneut souverän verteidigen, wenngleich die unter Zugzwang stehenden Bremer mehr investieren werden als am Donnerstag. Unterm Strich erwarten wir eine kämpferische Partie, in der am Ende hauchzart über Existenzen entschieden wird.

Unser Tipp: Unter 2,5 Tore – 1,78 888sport

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de