Borussia Mönchengladbach – TSG Hoffenheim Tipp 22.02.20 Bundesliga

Unser Tipp: Sieg für die TSG Hoffenheim

Macht Borussia Mönchengladbach weiter Druck auf die Spitze? Am 23. Spieltag der Bundesliga wird die Fohlenelf jedenfalls alles daran setzen, die TSG Hoffenheim zu bezwingen. Die Kraichgauer reisen in schwacher Verfassung an, doch unterschätzen sollte man sie keinesfalls. In Gladbach dürfte man gewarnt sein – und frisch: Im Gegensatz zum Spitzentrio aus Leipzig, Dortmund und München hat die Borussia keine internationalen Wettbewerbsspiele mehr.

Direktvergleich Borussia Mönchengladbach – TSG Hoffenheim

Gladbach und Hoffenheim sind bislang 27 Mal aufeinandergetroffen, wobei die Bilanz vollkommen ausgeglichen ist: Sieben Spiele konnte die Borussia gewinnen, sieben Mal war die TSG erfolgreich. Neun Partien endeten Remis.

Im jüngsten Aufeinandertreffen war von Ausgeglichenheit allerdings keine Spur: 3:0 gewannen die Gladbacher im Hinspiel in Hoffenheim, vor allem dank starker Chancenverwertung.

Formkurve Borussia Mönchengladbach

Die letzten drei Ergebnisse: 4:1 vs. Fortuna Düsseldorf, 2:2 vs. RB Leipzig, 3:1 vs. FSV Mainz 05

Derbysieger, Derbysieger, hey, hey! Am vergangenen Wochenende gab es reichlich Grund zur Freude in Gladbach – denn man hatte mal wieder ein rheinisches Duell gewonnen. Gegen Fortuna Düsseldorf setzte die Fohlenelf ein 4:1-Ausrufezeichen an die Konkurrenz. Besonderen Anteil am Sieg hatte Kapitän Lars Stindl, der sein Team mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße lenkte.

In der Vorwoche hatten die Borussen ebenfalls auf einen Derbysieg gehofft, einen größeren sogar – doch das Duell mit dem Erzfeind aus Köln fiel dem Sturmtief Sabine zum Opfer. Sicherheitskräfte sagten das Spiel ab.

Die Pause scheint dem Team indes gut getan zu haben – gegen Düsseldorf wirkte Gladbach deutlich spritziger als in den Vorwochen. Dortmals hatten Auftritte mit weniger Esprit, 0:2 gegen Schalke, 0:0 gegen Hertha, 1:2 gegen Wolfsburg, dafür gesorgt, dass dem einstigen Tabellenführer langsam die Felle davonschwimmen. Gegen Hoffenheim soll nun das nächste positive Signal gesendete werden, getreu dem Motto: Wir sind noch da – und während die Konkurrenz im Pokal und Europapokal die Knochen hinhält, nutzen die Fohlen all ihre Körner für die Liga.

Personalien Borussia Mönchengladbach

Auch hier dürfte die Zwangspause ein Segen gewesen sein: Nach wochenlangen Verletzungssorgen plagt die Gladbacher nur noch ein einziger Ausfall. Ergänzungsspieler Torben Müsel fehlt verletzt.

Coach Marco Rose hat somit reichlich Optionen – doch nach dem starken Derbysieg dürfte er nicht allzu viele Gründe für Anpassungen finden.

Voraussichtliche Aufstellung: Sommer – Ginter, Strobl, Elvedi – Lainer, Neuhaus, Zakaria, Wendt – Stindl, Hofmann – Thuram

Borussia Mönchengladbach – TSG Hoffenheim Tipp 22.02.20 Bundesliga

Formkurve TSG Hoffenheim

Die letzten drei Ergebnisse: 2:3 vs. VfL Wolfsburg, 0:1 vs. SC Freiburg, 3:4 vs. FC Bayern München

Drei Niederlagen in Folge – was ist da los im Kraichgau? Die TSG Hoffenheim durchlebt aktuell enttäuschende Wochen und droht in die Krise abzurutschen. Noch muss man sich allerdings nicht die größten Sorgen machen, denn klar ist: Die jüngsten Ergebnisse wirken schlechter als der Fußball der Hoffenheimer tatsächlich war.

Man nehme etwa die Pokalpleite gegen Bayern: Ohnehin hatten Fans und Experten mit einem Sieg des deutschen Rekordmeisters gerechnet, sodass man aus TSG-Hoffenheim Sicht zufrieden sein kann, den übermächtig scheinenden Gegner an den Rand des Pokalabschieds gebracht zu haben. Dass es letztlich nicht reichte, war einem altbekannten Problem zu verdanken: der Chancenverwertung.

In den anschließenden Spielen gegen Freiburg (0:1) und Wolfsburg (2:3) verlor Hoffenheim ebenfalls, aber keinesfalls chancenlos. Aktuell, so scheint es, fehlt der Mannschaft schlicht der Hauch Glück und Dynamik um in engen Spielen zu reüssieren.

Personalien TSG Hoffenheim

Den Hoffenheimern fehlen aktuell zwei Profis: Ishak Belfodil und Alexander Stolz, die jeweils an langwierigen Verletzungen laborieren. TSG-Coach Alfred Schreuder wird mit diesen Ausfällen jedoch gut leben können – sie wären ohnehin nicht erste Wahl.

Fazit

Gladbach startet favorisiert ins Duell mit Hoffenheim – und die Fohlen sollten ihrem Status gerecht werden. Sie haben individuell den überlegenen Kader und noch dazu sind sie das zweitbeste Heimteam der Liga. Acht Siege aus zehn Spielen sind eine verlässliche Hausnummer, gegen die auch die recht auswärtsstarken Hoffenheimer nicht ankommen dürften.

Unser Tipp: Sieg für die TSG Hoffenheim

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de