Aston Villa – Manchester City 12.01.2020 Premier League

Unser Tipp: Man City gewinnt

Beim Duell Aufsteiger gegen Meister sind die Rollen am Sonntag, 12. Januar 2020 (Anstoß: 17.30 Uhr) klar verteilt. Natürlich reist Manchester City als Favorit zu Aston Villa, muss beim Traditionsklub in Birmingham angesichts von 14 Punkten Rückstand auf den FC Liverpool aber auch siegen, um die kleine Chance auf die Titelverteidigung zu wahren. Villa liegt unterdessen mit einem Punkt Vorsprung auf Rang 18 nur hauchdünn am rettenden Ufer und könnte Bonuspunkte gegen Man City natürlich gut gebrauchen.

Direktvergleich Aston Villa – Manchester City

Nach 168 Vergleichen spricht die Bilanz mit 72 Siegen für Manchester City, während es Aston Villa bei 40 Unentschieden nur auf 56 Erfolge bringt. Zu Hause hat Villa aber mit 39 Siegen, 25 Remis und nur 20 Niederlagen eine klar positive Statistik. Fünf der letzten sechs Spiele gegen Man City gingen indes unabhängig vom Spielort bei nur einem Unentschieden verloren.

Formkurve Aston Villa

Für einen Aufsteiger bemerkenswerte 150 Millionen Euro hat Aston Villa im Sommer in neues Personal investiert, allerdings dennoch mit nur fünf Punkten aus den ersten sieben Spielen einen Fehlstart hingelegt. Zwei Siege in Folge bei Norwich City (5:1) und gegen Brighton & Hove Albion (2:1) waren danach zwar ein kleines Zwischenhoch, dem sich allerdings drei Pleiten anschlossen. Und auf ein wichtiges 2:0 gegen Newcastle United am 13. Spieltag und ein beachtliches 2:2 in der Woche danach bei Manchester United folgen vor Weihnachten wiederum vier Niederlagen in Serie. Positiv in dieser Phase war aber, dass nach einem 2:1 im Achtelfinale gegen die Wolverhampton Wanderers auch das Viertelfinale des League Cups gegen den FC Liverpool (5:0) gewonnen wurde, wenngleich der Kantersieg gegen die Reds darauf beruhte, dass diese wegen der Klub-WM nur ein Nachwuchsteam schicken konnten. Nach Weihnachten glückte der Mannschaft von Trainer Dean Smith mit einem 1:0 über Norwich City auch in der Liga wieder ein Erfolg und nach einer zwischenzeitlichen 0:3-Pleite beim FC Watford landete Villa an Neujahr beim FC Burnley (2:1) den nächsten Dreier. Das folgende Aus im FA-Cup beim FC Fulham markierte danach allerdings eine Enttäuschung. Im League-Cup-Halbfinale besitzt Villa dafür nach dem 1:1 am Mittwoch im Hinspiel bei Leicester City eine gute Ausgangslage.

Personalien Aston Villa

Mit Torwart Tom Heaton, Matt Targett, John McGinn und Wesley fallen vier Schlüsselspieler weiterhin aus. Nicht unwahrscheinlich, dass auch deshalb die gleiche Elf wie am Mittwoch in Leicester beginnt.

Voraussichtliche Aufstellung: Nyland – Konsa, Mings, Hause – Guilbert, Douglas Luiz, Nakamba, Taylor – Trezeguet, El Ghazi, Grealish

Formkurve Manchester City

Das Ziel, endlich die Champions League zu gewinnen, steht bei Manchester City über allem. Mit dem souveränen Gruppensieg vor Atalanta Bergamo, Shakhtar Donezk und Dinamo Zagreb wurde immerhin der erste Schritt getan. Gleichzeitig ist die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola auch in allen anderen Wettbewerben noch dabei. Im FA-Cup war Port Vale (4:1) am vergangenen Wochenende eine erste, nicht allzu hohe Hürde. Und im League Cup steht City nach dem 3:1-Sieg am Dienstag im Halbfinal-Hinspiel bei Manchester United schon mit einem Bein im Endspiel. In der Premier League hingegen waren bei 14 Siegen und zwei Unentschieden bereits fünf Niederlagen zu viel, um mit Liverpool Schritt halten zu können. Aktuell sind die Skyblues aber in guter Form. Acht der letzten neun Pflichtspiele wurden gewonnen. Lediglich kurz nach Weihnachten bei den Wolverhampton Wanderers (2:3) zog City, auch bedingt durch eine frühe Unterzahl, den Kürzeren.

Personalien Manchester City

Bis auf Aymeric Laporte und Leroy Sane sind voraussichtlich alle Akteure einsatzbereit. Im Vergleich zum League Cup ist eine zumindest leichte Rotation wahrscheinlich.

Voraussichtliche Aufstellung: Ederson – Joao Cancelo, Fernandinho, Otamendi, Mendy – De Bruyne, Rodrigo, Gündogan – Bernardo Silva, Aguero, Sterling

Fazit und Tipp

Aston Villa hat sich in den vergangenen Wochen zwar gesteigert, doch auch aufgrund vieler und schwerwiegender Ausfälle wird der Aufsteiger gegen ein zuletzt in der Regel richtig starkes Man City den Kürzeren ziehen.

Unser Tipp: Man City gewinnt

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo