AC Florenz – Inter Mailand 15.12.2019 Serie A

Unser Tipp: Sieg Inter Mailand

Der AC Florenz erwartet am Sonntag, den 15. Dezember 2019 (Anstoß: 20.45 Uhr) Inter Mailand zu einem Klangvollen Duell zwischen zwei Teams, die aktuell aber einen unterschiedlichen Weg eingeschlagen haben. Während die Fiorentina nach dem Fast-Abstieg in der Vorsaison als Tabellendreizehnter wieder eine Enttäuschung darstellt, schickt sich Inter Mailand als Spitzenreiter an, die jahrelange Vorherrschaft von Juventus Turin zu beenden.

Direktvergleich AC Florenz – Inter Mailand

167 Duelle gab es bereits zwischen beiden Vereinen. Davon konnte Inter 68 für sich entscheiden und hat damit bei 52 Unentschieden und 47 Erfolgen der Fiorentina die bessere Bilanz. In Florenz allerdings reichte es für die Nerazzurri bei 34 Unentschieden und 30 Niederlagen nur zu 19 Erfolgen. Aktuell wartet Inter seit fünf Spielen (0-2-3) auf einen Sieg in Florenz.

Formkurve AC Florenz

Dank einiger namhafter Neuzugänge mit großen Erwartungen gestartet, hat der AC Florenz nach einem 3:1-Sieg in der Coppa Italia gegen den AC Monza nur sehr schleppend in die Saison gefunden. Aus den ersten vier Spielen holte die Viola lediglich zwei Punkte. Danach gelangen gegen Sampdoria Genua (2:1), beim AC Mailand (3:1) und gegen Udinese Calcio (1:0) zwar drei Erfolge am Stück, die allerdings nicht bestätigt werden konnten. Immerhin ging es danach bei Brescia Calcio (0:0), gegen Lazio Rom (1:2), bei Sassuolo Calcio (2:1) und gegen Parma Calcio (1:1) mit fünf von zwölf möglichen Punkten noch einigermaßen solide weiter. Anschließend aber stürzte Florenz in eine veritable Krise. Bei Cagliari Calcio (2:5), bei Hellas Verona (0:1) und gegen US Lecce (0:1) wurde dreimal verloren, ehe ein 2:0 in der Coppa Italia gegen AS Cittadella als Mutmacher diente. Den Schwung aus dem Pokal konnte die Fiorentina indes nicht mitnehmen und kassierte zuletzt beim FC Turin (1:2) die vierte Pleite in der Serie A am Stück.

Personalien AC Florenz

Eine funktionierende Elf sucht der unter anderem auch deshalb stark in der Kritik stehende Trainer Vincenzo Montella schon seit längerem vergeblich. Auch diesmal wird es wohl wieder Umstellungen geben. Mit Franck Ribery, Kevin-Prince Boateng und German Pezzella stehen allerdings drei gestandene Akteure nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung: Dragowski – Caceres, Milenkovic, Ceccherini, Dalbert – Benassi, Pulgar, Castrovilli – Sottil, Pedro, Chiesa

AC Florenz - Inter Mailand 15.12.2019 Serie A

Stockfoto-ID: 148241108 – Copyright: vverve

Formkurve Inter Mailand

In einer schwierigen Champions-League-Gruppe ist Inter Mailand letztlich knapp gescheitert. Dabei hatten die Nerazzurri nach acht Punkten aus den ersten fünf Spielen das Weiterkommen in der eigenen Hand, verloren am Dienstag aber nach unzureichender Chancenverwertung gegen eine B-Elf des FC Barcelona mit 1:2. Dafür kann sich die Mannschaft von Trainer Antonio Conte nun noch stärker auf die Serie A konzentrieren, in der die Meisterschaft längst kein unrealistischer Traum mehr ist. Schon vom Start weg waren sechs Siege in Folge eine Ansage an die Konkurrenz. Und auch die bittere 1:2-Pleite am siebten Spieltag just gegen Juventus Turin haben die Nerazzurri mit seitdem 20 von 24 möglichen Punkten gut weggesteckt. Nur noch am neunten Spieltag gegen Parma Calcio (2:2) und am vergangenen Wochenende gegen den AS Rom (0:0) musste sich Inter mit Unentschieden begnügen. Ansonsten wurde alle Spiele mehr oder weniger überzeugend gewonnen.

Personalien Inter Mailand

Große Änderungen sind im Vergleich zur Niederlage gegen Barcelona nicht zu erwarten. Auch, weil mit Stefano Sensi, Nicolo Barella, Alexis Sanchez und Roberto Gagliardini vier wichtige Spieler weiterhin ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – Godin, de Vrij, Skriniar – Candreva, Vecino, Brozovic, Borja Valero, Biraghi – Lukaku, Martinez

Fazit

Der AC Florenz befindet sich seit Wochen in einem Tief und ein Ausweg ist nur bedingt in Sicht. Die Trendwende ausgerechnet gegen Inter Mailand zu schaffen, gleicht einer Herkulesaufgabe. Auch, weil die Nerazzurri nach dem Aus in der Champions League sicher alles daran setzen werden, in der Liga ganz oben zu bleiben.

Unser Tipp: Inter gewinnt

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo