Bethard Test

bis 50€
Bethard Test
Bethard Test
bis 50€

5€ pro 100€ Umsatz mit Mindestquote 1,80

Bethard – Zlatans Buchmacher

Bethard zählt zu den Anbietern, die mitunter ein wenig unterschätzt werden. Grund genug für uns, diesen Wettanbieter einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Wir haben Bethard in einigen wichtigen Kategorien auf Herz und Nieren geprüft. Ins Visier genommen haben wir dabei den Bonus, die Zahlungsarten, das Wettangebot oder aber auch allgemeine Infos zum Anbieter. Zu welchem Ergebnis wir dabei gekommen sind, zeigt der folgende Text.

Stärken und Schwächen von Bethard

  • gutes Sportwettenangebot
  • Support mit Live Chat
  • Wettsteuer wird nur im Gewinnfall abgezogen
  • Cashout an Bord
  • mobile Apps und Web-App
  • Sehr gute Auswahl an Wetten und starke Quoten

  • keine Aufstellung der Zahlungsarten
  • Kein PayPal

Bonus Zusammenfassung

Bonusbis zu 50€
Umsatzpro 100€ Umsatz 5€ Guthaben (echtes Guthaben ohne weitere Bedingungen)
Quote1,80
EinzahlungKreditkarten, Trustly, Sofortüberweisung, Zimpler
AuszahlungKreditkarten, Trustly, Zimpler

Bethard Sportwetten Bonus

Der Bethard Bonus für Neukunden richtet sich in erster Linie an die Anfänger auf diesem Gebiet. Zwar wird die erste Einzahlung verdoppelt, aber der maximale Bonuswert beträgt nur 50 Euro. Es reicht demnach schon eine Einzahlung in Höhe von 50 Euro, um die volle Bonussumme aufs Konto zu bekommen. Wichtig ist, dass die Mindesteinzahlung bei 10 Euro liegt, da der Bonus andernfalls nicht gutgeschrieben wird. Einzahlungen per Skrill, Neteller und Paysafecard werden übrigens nicht akzeptiert.

Bethard besuchen

Bonusbedingungen

Die Bonusbedingungen erregen in erster Linie dadurch Aufmerksamkeit, da der Spieler sie auch im Casinoangebot erfüllen kann. In diesem Text geht es allerdings um die Bonusbedingungen in Bezug auf das Sportangebot. Einzahlung und Bonusbetrag müssen viermal bei Sportwetten umgesetzt werden. Als Mindestquote für die qualifizierenden Wetten wurde ein Wert von 1,8 festgesetzt. Natürlich gelten für den Casinobereich spezielle Umsatzregeln. Der Anbieter hat eine Frist zu diesem Bonus hinzugefügt. Die Umsatzbedingungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt worden sein. Ist dies nicht der Fall, dann werden das restliche Bonusgeld sowie mit dem Bonus erzielte Gewinne vom Wettkonto gelöscht.

In drei Schritten zum Bethard Bonus

Im Grunde genommen ist es kein Hexenwerk, einen Bonus auf die Habenseite zu bekommen. Dafür sind aber einige Schritte nötig, die die Kunden im Hinterkopf behalten müssen.

1

Schritt 1 – Registrieren


Unscheinbar, aber doch Pflicht, wenn die Spieler von einem Bonus profitieren wollen. Ohne ein ordentlich registriertes Kundenkonto ist dies nicht möglich. Ebenso verpflichtend ist die Eingabe korrekter und vollständiger Daten.

2

Schritt 2 – Bonus wählen


Im Rahmen der Registrierung bekommen die Spieler die Möglichkeit, den Bonus auszuwählen. Dieser Schritt muss vollzogen werden, wenn das Bonusgeld auf das Konto fließen soll.

3

Schritt 3 – Mindesteinzahlung und Zahlungsoption beachten:


Beim Bethard Willkommensbonus greift eine Mindesteinzahlung. Diese liegt bei 10 Euro. Ferner ist wichtig, dass diese Ersteinzahlung nicht mit den e-Wallets Skrill, Neteller oder mit der Paysafecard getätigt werden darf. Nutzt der Spieler diese Zahlungsoptionen, wird der Bonus aberkannt oder gar nicht erst gutgeschrieben.

Bethard Bonus

Der Bethard Bonus ist etwas anders gestaltet als bei der Konkurrenz

Infos zu Bethard Sportwetten

Bethard ist ein Bookie, der vielleicht nicht bei allen Spielern auf der Landkarte zu finden ist. Betrieben wird Bethard von der Bethard Group Limited. Diese ist auf der Mittelmeerinsel Malta beheimatet, so dass der Buchmacher auch mit einer Lizenz dieses Landes an den Start geht. Nach einem Klick auf das Logo der Malta Gaming Authority sieht man zudem, für welche anderen Casinos oder Buchmacher die Limited noch verantwortlich ist. Es handelt sich dabei unter anderem um Scandibet und Sir Jackpot. Die Lizenz wurde 2015 erstellt und ist selbstverständlich aktiv.

Die Sportfans fragen seit sich seit Juli 2012 immer wieder, wie die jeweiligen Anbieter mit der Wettsteuer umgehen. Jeder Online-Anbieter, der deutschen Kunden die Chance zum Spielen gibt, muss fünf Prozent der Einsätze an den Fiskus zahlen. Doch wie reicht Bethard die Steuer weiter? Die Spieler werden nur dann zur Kasse gebeten, wenn sie einen Schein gewinnen. Dann werden fünf Prozent des Bruttogewinns abgezogen. Verlieren sie hingegen ihren Schein, dann bleibt ihnen der Abzug von den Einsätzen erspart. Eine gute Zwischenlösung!

Wettauswahl

Die Wettauswahl erfüllt durchaus gehobene Ansprüche. Das gilt zum Beispiel für die Auswahl der Sportarten, die bei Bethard wirklich gelungen ist. Die Spieler können nicht nur auf die großen und bekannten Sportarten wie Fußball, Eishockey, Basketball oder Tennis zurückgreifen, sondern auch über den einen oder anderen Exoten unter den sportlichen Höchstleistungen. Floorball, Futsal, Schach, Surfen oder Gaelic Football etwa sind Disziplinen, die nicht so sehr im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Die Wettbewerbe für diese Sportarten können sich ebenfalls sehenlassen. Natürlich sind im Bereich Fußball die meisten großen Ligen und Wettbewerbe mit dabei. Aber auch in den anderen Sportarten finden die Spieler eine ausgewogene Auswahl an Wettbewerben und allgemeinen Wettmöglichkeiten.

Die Wettmärkte beinhalten das, was man von einem modernen Online-Buchmacher erwartet. Drei-Wege-Wetten, Handicap-Wetten, Kombiwetten und Ereigniswetten – bei Bethard ist alles dabei. Nicht zu vergessen sind aber auch die Live-Wetten, auf die wir im nächsten Abschnitt noch einmal genauer eingehen werden.

Livewetten

Live-Wetten bieten dem Spieler die Möglichkeit, während des laufendes Events Wetten platzieren zu können. Bei Bethard gibt es dafür natürlich ein eigenes Menü, das die Kunden einfach über die den oberen Teil der Seite aufrufen. Beim Live-Menü gefällt uns die gute Übersicht. Der Kunde sieht sofort, wie viele Live-Wetten zu welcher Sportart verfügbar sind. Mit einem Klick auf das jeweilige Event werden einige Wettmärkte angezeigt. Die kleine Zahl rechts neben dem jeweiligen Event gibt an, wie viele Wettmärkte noch zusätzlich für den Spieler verfügbar sind. Ein Klick auf diese Zahl öffnet eben jene Wettmärkte, die bei Bethard sehr gut dargestellt werden. Wurde ein Event ausgewählt, dann besteht sogar die Möglichkeit, das Spielgeschehen live mitzuverfolgen. Aus lizenzrechtlichen Gründen sind dies meist aber keine TV-Bilder, sondern Grafiken, die aber im Zweifel ausreichen, um das Spielgeschehen rekonstruieren zu können.

Bethard Livewetten

Die Bethard Livewetten haben mehrere Anzeigeoptionen. Dies hier ist die Variante fürs schnelle Wetten!

Wettquoten

Die Wettquoten sind bei Bethard völlig in Ordnung. Vor allem angesichts der Tatsache, dass der Kunde nur bei Gewinnen zur Kasse gebeten wird. Bei Spielen der Fußball-Bundesliga werden Quotenschlüssel von bis zu 97 Prozent erreicht, in der zweiten Liga sind es immerhin noch knapp über 93 Prozent. Allerdings fällt auf, dass bei weniger bekannten Sportarten die Quote teilweise sogar unter 90 Prozent absinkt. So etwa beim Floorball. Die Erklärung dafür ist einfach: Floorball zählt nicht zu den publikumswirksamen Sportarten. Hierbei werden sich die Kunden mit niedrigeren Quoten zufriedengeben müssen. Das Gleiche gilt übrigens auch für weniger spektakuläre Events aus prominenten Sportarten.

Bezahlmethoden

Die Bezahlmethoden sind ein wenig die Schwäche des Anbieters. Nicht etwa, weil die angebotenen Methoden nicht konkurrenzfähig sind. sondern vielmehr deshalb, da die Spieler keine komfortable Liste aufrufen können, auf der die Zahlungsarten aufgeführt sind. Als Hinweis dienen lediglich die Logos am Seitenende. Demnach stehen folgende Zahlungsmittel zur Verfügung:

  • MasterCard
  • Visa
  • Trustly
  • Sofortüberweisung

Die Paysafecard, Skrill und Neteller kommen zwar bei den Logos im unteren Seitenbereich nicht vor, werden aber in Bezug auf den Bonus als die Zahlungsmittel genannt, mit denen der Kunde nicht einzahlen darf, wenn er einen Bonus erhalten möchte. Auszahlungsmethoden werden ebenfalls nicht gelistet. In den FAQ steht jedoch, dass die Auszahlungsmethode der letzten Einzahlungsmethode entsprechen muss. Eine Ausnahme bilden die Zahlungsmethoden, bei denen es keine direkte Auszahlungsmethode gibt. Dazu zählt etwa die Paysafecard. In diesem Fall wird die Auszahlung per Trustly auf das Bankkonto vorgenommen.

Update: Nach einem Test können wir sagen, dass Skrill, Neteller und Paysafecard nicht für Deutsche zur Verfügung stehen. Wir empfehlen Kreditkarten oder ganz einfach Trustly oder Sofortüberweisung. Alles absolut zuverlässige und seriöse Wege.

Bethard Einzahlen

Die Einzahlungsmaske ist sehr übersichtlich und einfach.

Die Bethard Webseite

Die Webseite bei Bethard ist gelungen. Das gilt nicht zuletzt für das Wettmenü, denn von der Auswahl der Sportart bis zum fertigen Wettschein sind es nur wenige Klicks – eingeloggter Zustand natürlich vorausgesetzt. Aber auch abgesehen davon überzeugt der Anbieter in Sachen Seitendesign. Zwar gibt es das eine oder andere Banner, doch diese sind sehr sparsam gesetzt und behindern den Surf-Spaß nicht. Was ebenfalls gefällt, ist der schwarze Grundton der Seite, auf dem sich die Schriften gut lesbar abheben. Wenn es etwa zu kritisieren gibt, dann sicherlich der bereits angesprochene Faktor Zahlungsarten. Eine Liste mit allen verfügbaren Methoden mitsamt weiteren Informationen wäre sicherlich hilfreich gewesen.

Bethard Webseite

Aufgeräumt und modern zeigt sich die Bethard Webseite.

Bethard App und Mobile

Um von unterwegs zu spielen, stehen dem Kunden mehrere Möglichkeiten offen. Als besonders unkompliziert hat sich die Web-App entpuppt. Dabei handelt es sich um die mobile Webseite des Anbieters, die natürlich große Ähnlichkeiten zur Desktop-Seite aufweist. Hierüber ist das komplette Wettangebot verfügbar. Auch der Casinobereich ist von der mobilen Seite aus zugänglich. Alternativ dazu stehen auch Anwendungen zum Herunterladen zur Verfügung. Diese sind für die bekannten Betriebssysteme Android und iOS erhältlich. Die Android App muss zwingend über die Bethard-Webseite heruntergeladen werden. Allerdings fällt auf, dass die Download-Seite in schwedischer Sprache gehalten ist. Kein Hindernis zwar, aber der Bookie hätte sich schon die Mühe machen können, diese Seite zu übersetzen. Für den Apple Store steht ein Link parat. Allerdings ist auch ein Download direkt vom Smartphone aus dem App Store möglich. Die nativen Apps stehen der Web-App in nichts nach.

Bethard App

Die mobile Bethard Version ist sehr gut gemacht. Totale Übersicht und einfach in der Bedienung.

Support und Hilfe

Der Support von Bethard punktet in einigen Bereichen. Dazu zählt beispielsweise der Live Chat, der auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Allerdings ist der deutsche Live Chat nicht immer rund um die Uhr verfügbar. Dies gilt nur für den englischen Chat. Vor allem zu später Stunde kann es passieren, dass kein deutscher Mitarbeiter mehr an Bord ist. Abseits des Chats steht den Spielern eine E-Mail-Adresse zur Verfügung. Wer sich selbst helfen möchte, der nutzt einen FAQ-Bereich. Allerdings dürfen die Spieler von diesem FAQ-Bereich nicht allzu viel erwarten. Es gibt leider keine Einteilung nach Oberbegriffen, sondern nur eine gebündelte Seite mit einer Reihe von Fragen und Antworten. Grundsätzlich kein Problem, da auch dort viele Fragen beantwortet werden – allerdings geht diese Aufmachung zu Lasten des Komforts.

Wie seriös ist Bethard?

Bethard zählt zu den „Guten“ der Branche und ist seriös. Dafür gibt es natürlich eine Reihe von Anhaltspunkten. Der wohl wichtigste Anhaltspunkt ist die gültige Glücksspiellizenz, ausgestellt von der Malta Gaming Authority. Gerade EU-Lizenzen dieser Behörde haben in der Branche ein gewisses Gewicht und stehen für Seriosität. Zu einem seriösen Buchmacher gehört aber auch das verantwortungsvolle Spielen. Zwar hat Bethard in diesem Bereich nicht so viele Infos zu bieten wie andere Bookies, jedoch sind zumindest Links zu Beratungsstellen für den Bereich Spielsucht hinterlegt. Jugendschutz gehört ebenfalls zum verantwortungsvollen Spielen und wird bei Bethard befolgt. Das Icon „18+“ am Seitenende zeigt, dass Minderjährige bei diesem Anbieter natürlich kein Konto eröffnen dürfen.

In Sachen Datenschutz zeigt sich dieser Sportwettenanbieter überaus transparent. Die Spieler erfahren, welche Cookies zu welchem Zweck gesammelt werden. Außerdem nimmt der Bookie auf die Datensicherheit Bezug. Zwar gibt es auch in diesem Bereich im Vergleich zu anderen Anbietern keine detaillierten Infos – jedoch ist aufgrund der maltesischen Lizenz davon auszugehen, dass sich Bethard an die Regeln hält, damit Cyber-Kriminelle keine Chance zum Abgreifen von Daten haben.

Unsere Bethard Erfahrungen und Fazit

Unser Fazit zu Bethard fällt im Großen und Ganzen positiv aus. Der Anbieter überzeugt in den wesentlichen Bereichen. Dazu zählt zum Beispiel das Wettangebot, das sich sicher nicht hinter dem anderer Anbieter verstecken muss. Unter anderem werden bekannte einige exotische Sportarten ebenso angeboten wie die Dauerbrenner der Branche. Der Bonus ist gut für Anfänger geeignet, die Umsatzbedingungen liegen im marktüblichen Rahmen. Kritikpunkt ist die mangelnde Auflistung der verfügbaren Zahlungsarten. Gelungen ist wiederum der mobile Bereich mit nativen Apps und einer Web-App. Der Support geht ebenfalls klar, wenngleich dem FAQ-Bereich eine etwas geordnetere Struktur gutgetan hätte. In der Summe legt Bethard trotz einiger weniger Kritikpunkte einen guten Auftritt hin.

8 Testergebnis
Sehr gut

Bethard ist ein Neuling, der sich vor allem bei Design und dem Produkt sehr gut schlägt. Wir würden uns natürlich mehr Bezahlmethoden wünschen, aber ansonsten ist ein spannendes Produkt.

Bonus
7
Quoten
8.5
Webseite
9
Service
8
App
9
Ein-/Auszahlungen
6
Wettangebot
9
Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo