WTA Wimbledon 2018 Halbfinals der Damen

WTA Wimbledon 2018 Halbfinals der Damen

2-0 Williams & Über 22 Games

Jetzt ansehen

Erstmals seit dem Wimbledon Finale 1991 zwischen Boris Becker und Michael Stich könnten zwei deutsche Profis in einem Grand Slam Endspiel aufeinandertreffen. Doch sowohl Angelique Kerber als auch Julia Görges stehen am Donnerstag vor anspruchsvollen Aufgaben.

Jelena Ostapenko – Angelique Kerber

Angelique Kerber befindet sich in der Saison 2018 wieder in Grand Slam Siegerinnen Form. Als einzige Spielerin hat sie in diesem Jahr bei den Australien Open, French Open und in Wimbledon mindestens das Viertelfinale erreicht. Diese Konstanz erinnert an 2016 als die Deutsche zwei Grand Slam Turniere gewann, dazu noch im Finale von Wimbledon und jenem bei den Olympischen Spielen stand.

Schon seit den ersten Wochen des Jahres ist Kerber in guter Form. Einem Turniersieg in Sydney folgte der Halbfinaleinzug bei den Australian Open. Zwar hat die 30-jährige seit dem kein weiteres Turnier mehr gewonnen. Aber die Konstanz – gerade in den vergangen Wochen auf dem ungeliebten Sand – ist bemerkenswert. Der Erfolg ist auch um ein verbessertes Aufschlagsspiel aufgebaut, hier in Wimbledon dominiert Kerber vor allem bei den kurzen Punkten.

Die Halbfinalgegnerin von Kerber ist allerdings eine Spielerin, die selber nur zu gut weiß wie schnelle Punktgewinne einzufahren sind. Wo Kerber mit Athletik und Kontertennis glänzt, ist Jelena Ostapenko eine begnadete Offensivspielerin. Kaum jemand im Tennis schlägt den Ball so hart wie Ostapenko – und trifft dabei auch noch in der Mehrheit der Fälle den Court. In Wimbledon hat die French Open Siegerin von 2017 bisher vor allem beim Return beeindruckt. Gerade ihrer Viertelfinalgegnerin Dominika Cibulkova ließ sie kaum Chancen beim zweiten Aufschlag. Genau hier wird Kerber aufpassen müssen, vielleicht auch über Quote gehen beim ersten Serve. Denn gegen den Aufschlag von Ostapenko sollte sie sich Chancen erarbeiten können. Der ist schließlich die Achillesverse der 21-jährigen Ostapenko.

Tipp

Eng zugehen könnte es bei Angelique Kerber und Jelena Ostapenko. Die beiden sind bisher noch nicht aufeinandergetroffen, Erfahrungswerte aus der Vergangenheit gibt es also nicht. Aber es ist zu erwarten, dass beide einander den Aufschlag werden abnehmen können und auch mögliche Anfangsnerven recht schnell abstreifen dürften. Das Match könnte also durchaus ein unterhaltsames werden und die Chancen sind gegeben, dass wir eine enge Partie sehen. Daher bietet sich eine Wette auf mehr als 22 Spiele an.

Tipp: Über 22,5 Spiele – 2,00 Betway (Hammer Bonus von 150€)

Betway

Umsatzbedingungen: 6x Bonus mit Mindestquote 1,75

100% - 150€

Julia Görges – Serena Williams

Selbiges kann nicht über die anderen beiden Halbfinalistinnen Julia Görges und Serena Williams gesagt werden. Görges wie auch Williams gehören zu den besten Aufschlägerinnen auf der Tour. Williams hat ihre 23 Grand Slam Titel auch einem guten Stück der eigenen Aufschlagskunst zu verdanken. Das Grand Slam Halbfinaldebüt von Görges wäre ohne ihr außergewöhnliches Serve wohl nicht möglich gewesen. Denn genau auf die Verbesserung ihres sowieso schon besten Schlages hat die Regensburgerin in den letzten Jahren noch Mal einen besonderen Fokus gelegt. Dass sie aber auch Matches für sich entscheiden kann, in dem der Aufschlag mal nicht in gewohnter Weise kommt, konnte Görges im Viertelfinale gegen Kiki Bertens zeigen. Da arbeite sich die 29-jährige nach und nach ins Match, setzte sich auch Dank eines gut kalkulierten Risikos bei den Grundschlägen durch.

Mit Serena Williams hat Görges natürlich trotzdem die schwerstmögliche Halbfinalgegnerin erwischt. Im direkten Vergleich liegt Görges mit 0-3 hinten, verlor zuletzt mit 3:6 4:6 bei den French Open gegen die Amerikanerin. Um dieses Mal eine größere Chance zu haben, wird sich Görges natürlich primär auf den Aufschlag konzentrieren müssen. Diesen mit allen Mitteln zu beschützen, geduldig auf die wenigen Chancen beim Aufschlag von Williams zu warten. So wird wohl der Plan von Görges lauten.

Tipp

Keine Frage, Görges geht als Außenseiterin ins Halbfinale. Trotz des Status als Top 10 Spielerin, den sie sich mit enorm konstanten Leistungen in den letzten zwölf Monaten zu Recht verdient hat, wäre ein Sieg gegen Williams eine Überraschung. Auch auf ein enges Match zu setzen, kann gefährlich sein. Schon ein schnelles Break in jedem Satz kann das Spiel in Richtung von Williams kippen, die im Viertelfinale gegen Camila Giorgi nur 14 Punkte in 14 Aufschlagsspielen verlor.

Tipp: William 2-0 – 1,82  Unibet (Super Auswahl und PayPal)

Unibet

Umsatzbedingungen: 6x Einzahlung und Bonus mit Mindestquote 1,40

100% - 100€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0