Robert Bautista Agut – Juan Martin del Potro Tipp 02.09.2017

Robert Bautista Agut – Juan Martin del Potro Tipp 02.09.2017

Obwohl Juan Martin del Potro in den vergangenen drei Jahren nur einmal beim letzten Grand Slam der Saison spielen konnte, gehört der US Open Sieger von 2009 immer noch zu den absoluten Publikumslieblingen in New York.

Del Potro der Liebling

Nach seinen beiden Auftaktsiegen, obwohl nicht immer überzeugend heraus gespielt, jubelten ihm die Fans minutenlang zu. Schon im letzten Jahr, nach dem del Potro von einer abermaligen langen Verletzungspause zurück gekommen war, war der Jubel in seinem Viertelfinalmatch so groß gewesen, dass dem Argentinier die Tränen in die Augen stiegen. Dieser Viertelfinaleinzug und das Erreichen des Olympischen Finales waren zwei der großen Höhepunkte in der Karriere del Potros. Zum Abschluss der Saison 2016 führte del Potro dann auch noch sein Heimatland zum Davis Cup Sieg. Doch im Jahr 2017 ist del Potro noch nicht wieder an diese Form herangekommen. Den Jahresauftakt setzte del Potro zwecks Erholung aus. Seit seinem Saisoneinstieg reichte es nur für einen Viertelfinal- und einen Halbfinaleinzug auf Tourlevel. Auch auf Grand Slam Ebene lief noch nicht viel, wobei gesagt werden muss, dass del Potro immer wieder das Pech hatte früh auf ganz große Namen zu treffen. Alleine drei Mal verlor del Potro in 2017 gegen Novak Djokovic und ein Mal gegen Roger Federer.

Bautista Agut ist sehr konstant

Del Potros Gegner ist kein so großer Publikumsfavorit wie der Argentinier. Doch Roberto Bautista Agut hat sich in den letzten drei Jahren zu einem der stabilsten Spieler auf der Tour entwickelt. Der Durchbruch des Spaniers kam im Jahr 2014 als Bautista Agut erstmals das Achtelfinale eines Grand Slam Turniers bei den Australian Open erreichte. Unter anderem besiegte der 29-jährige damals del Potro in einem Fünfsatzmatch in der zweiten Runde. Seit dem hat Bautista Agut acht weitere Grand Slam Achtelfinales erreicht, ohne jedoch dabei nur einmal ins Viertelfinale vorzustoßen. Auf der Tour hat er in den letzten drei Jahren sechs Titel gewonnen, außerdem erreichte Bautista Agut das Finale des Masters Turniers in Shanghai im Herbst 2016. Im Ranking für die Saison 2016 ist Bautista Agut auf Platz 15 notiert, dabei halfen ihm unter anderem drei Achtelfinales bei den drei Grand Slam Turnieren. Außerdem gewann der Spanier die Turniere in Chennai und Winston-Salem. Eine weitere gute Saison also, auch wenn es bei den Masters Turnieren dieses Jahr noch nicht für ein spektakuläres Resultat reichte. Auch gegen die Topspieler blieb Bautista Agut weitestgehend erfolglos. Nur einen Sieg in sechs Matches gegen Top 10 Spieler, gab es für den 29-jährigen zu verzeichnen.

Bautista Agut fühlt sich auf allen Belägen wohl, auch weil er in der Lage ist sein flaches und doch konstantes Spiel unabhängig von den Bedingungen aufzuziehen. Der beste Schlag des Spaniers ist seine Vorhand mit der er unnachgiebig Druck auf seine Gegner ausübt, auch weil er meistens gut zum Ball steht. Die Rückhand ist etwas anfälliger und der Aufschlag verhindert seinen Aufstieg in die Top 10.

Del Potro mit Folgewirkungen

Del Potros starker Aufschlag gehört zu den großen Stärken im Spiel des Argentiniers. Auch die Vorhand lässt weiterhin an die Zeiten erinnern als del Potro zur ersten Reihe der Slam-Anwärter gehörte. Doch seit seinen Handgelenksoperationen tut sich del Potro mit der Rückhand schwer. Der Argentinier kann den Schlag nicht mehr wie früher durchziehen, sondern muss häufig auf den Slice zurückgreifen. Viele Gegner testen daher immer und immer wieder seine schwächere Seite.

Bautista Agut geht als leichter Favorit ins Match

Laut den Buchmachern geht Bautista Agut als ganz leichter Favorit ins Match. Der direkte Vergleich steht bei 1-1 und auch ansonsten sieht es so aus, als wenn die Tagesform ein großer Faktor werden könnte. Es sollte allerdings nicht unterschätzt werden, wie viel besser die Form des Spaniers ist. Bautista Agut stellt sich zwar immer wieder ein Bein mit seinem vergleichsweise schwächeren Aufschlag, aber es gibt kaum ein Match in dem er chancenlos ist. Hier in New York hat Bautista Agut bisher besser als sein Gegner gespielt, auch sollte er in der Lage sein Druck auf die Rückhand von del Potro auszuüben. Sollte del Potro gewinnen wollen, muss er mit dem Aufschlag und der Vorhand überragen. Spielt der Argentinier in Höchstform dann wird er ob seiner Urgewalt gewinnen. Spielen beide jedoch in durchschnittlicher Form, dann sollte sich Bautista Agut in einem engen Match durchsetzen.

Tipp: Sieg Bautista Agut – 1,85 Betsson (sehr guter Bonus und kostenlose Livestreams)

Betsson

Betsson hat seinen komplizierten Bonus abgeschafft und nun ein sehr gutes 100% bis zu 100€ Angebot für alle deutschen Kunden.

100% - 100€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0