Rafael Nadal – Juan Martin del Potro Tipp 08.06.2018

Rafael Nadal – Juan Martin del Potro Tipp 08.06.2018

Über 33,5 Games - 1,91 Unibet

Besuchen ▶

Rafael Nadal ist der sprichwörtliche König des Sandes, bei den French Open fast unschlagbar. Im Halbfinale der diesjährigen Ausgabe trifft Nadal auf einen der ganz wenigen Spieler, der ihm in seiner Karriere immer wieder Probleme bereitet hat, Juan Martin del Potro.

Rafael Nadal

Die Statistiken werden mit jedem Match beeindruckender. Rafael Nadal ist auf dem Weg zu seinem elften French Open Titel, hat mittlerweile eine Bilanz von 84-2 Siegen beim zweiten Grand Slam des Jahres. Bevor er im Viertelfinale gegen Diego Schwartzman den ersten Durchgang verlor, hatte Nadal 37 Sätze in Folge in Roland Garros gewonnen. Trotz des Satzverlustes und Problemen im zweiten Satz, zog Nadal am Ende wieder souverän ins Halbfinale ein.

Schon während der ganzen europäischen Sandplatzsaison ließ Nadal nur wenig Zweifel an seiner Form aufkommen. Nachdem Nadal zwischen den Australian Open und der Anfang April beginnenden Aschensaison auf Grund einer Hüftverletzung keine Matches bestreiten konnte, kam er mit gewohnter Dominanz auf die Tour zurück. Nadal gewann das Masters Turnier in Monte Carlo, gefolgt von einem Sieg in Barcelona.

Die einzige Niederlage der letzten Wochen kam in Madrid gegen Dominic Thiem bevor Nadal zum Abschluss der French Open Vorbereitung in Rom gewann. Im dortigen Endspiel gegen Alexander Zverev war Nadal gegen Alexander Zverev unter Druck geraten, konnte sich aber nach einer Regenpause schnell sammeln und sein gewohntes Spiel aufziehen. Ähnliches gelang ihm hier im Viertelfinale gegen Schwartzman. Auch dieses Match war zwischendurch auf Grund von Regen unterbrochen worden.

Was Nadal so gefährlich auf dem Sand macht ist vor allem seine Vorhand. Gerade bei warmen Bedingungen springen die Topspin-Vorhände Nadals auf Schulterhöhe des Gegners ab. Fast jeden Spieler kann Nadal so in die Defensive drängen. Wer versucht mit Angriffen auf Nadals Rückhand zu antworten, der wird immer wieder ausgekontert. Kombiniert mit seinen gut platzierten Aufschlägen und tiefen Returns ist Nadal so etwas wie der perfekte Sandplatzspieler.

Juan Martin del Potro

Der Sand gehört ganz sicher nicht zu den Lieblingsbelägen von Nadals Halbfinalgegner Juan Martin del Potro. Wegen der krachenden Aufschläge und der wuchtigen Vorhände kommen seine besten Resultate auf schnelleren Belägen. So konnte der Argentinier seine größten Erfolge bisher auch bei den US Open verzeichnen. Da flutschen seine harten Grundschläge durch den Court. So wird Nadal dann auch versuchen, die Rückhand von del Potro zu testen. Seit mehreren Handgelenksoperationen kann del Potro hier nicht mehr so durchziehen wie früher, auch wenn sich der Schlag in seinem mittlerweile zwei Jahre währenden Comeback stabilisiert hat.

Dass del del Potro nach seiner Rückkehr noch mal solche Höhen erreichen würde, war nicht von vielen erwartet worden. Im Jahr 2016 führte del Potro sein Team zum Davis Cup Sieg, im selben Jahr gewann er bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille auch durch einen spektakulären Sieg im Halbfinale gegen Rafael Nadal. Zu Beginn diesen Jahres konnte del Potro ebenfalls überzeugen, gewann das Turnier in Indian Wells. Im Anschluss an die erfolgreichen Auftritte bei den Hardcourtturnieren des Frühlings stieg del Potro erst spät in die Sandplatzsaison ein und verletzte sich dann auch noch in Rom. Hier in Paris präsentierte sich del Potro jedoch in guter Form, auch wenn er im Viertelfinale gegen Marin Cilic von den Fehlern seines Gegners profitierte.

Tipp

Bevor Dominic Thiem auf die Tour kam, war die Annahme von vielen Experten, dass Juan Martin del Potro abseits von Novak Djokovic und Roger Federer der gefährlichste Gegner für Nadal in Paris sein könnte. Del Potro ist groß genug, um sich in die Topspin-Vorhände von Nadal zu stemmen. Dazu hat er ein brandgefährliches Serve. Von den Aufschlägen und seinem körperlichen Zustand wird es dann auch abhängen, wie gut del Potro sich gegen Nadal schlägt. Del Potro hat wie sein Landsmann Diego Schwartzman die Möglichkeiten, Nadal einen Satz abzunehmen. Daher bietet sich eine Wette auf mehr als 33 Spiele an. Oder für die Wagemutigen, sogar eine Wette auf einen Satzgewinn del Potros.

Tipp: Über 33,5 Games im Match – 1,91 Unibet (Super faire Bedingungen beim 100€ Bonus)

Unibet

Umsatzbedingungen: 6x Einzahlung und Bonus mit Mindestquote 1,40

100% - 100€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo