Novak Djokovic – Hyeon Chung Australian Open Tipp 22.01.2018

Novak Djokovic – Hyeon Chung Australian Open Tipp 22.01.2018

-5,5 Djokovic - Quote 1,80

Besuchen ▶

Die Auftritte von Novak Djokovic bei diesen Australian Open geben immer noch ein paar Rätsel auf. Der ehemalige Dominator des Tennissports hatte die letzten sechs Monate der Saison 2017 wegen anhaltender Ellenbogenprobleme aussetzen müssen. Erst hier in Melbourne gab Djokovic sein Comeback. In der ersten Runde gegen Donald Young überzeugte Djokovic durchaus. Am augenfälligsten war die neue Aufschlagsbewegung, doch auch sonst stimmte einiges im Spiel von Djokovic – Return und Beinarbeit so exzellent wie in der Vergangenheit, auch die Rückhand  sah gut aus.

Aber wie Djokovic selbst nach dem Match zugab: Young war an diesem Tag weit von seiner Bestform entfernt. Die zweite Runde wurde dann zur physischen Hitzeschlacht. Bei 40 Grad auf dem Court taten sich Djokovic und sein Gegner Gael Monfils ungemein schwer, am Ende siegte Djokovic auch weil er besser mit den Temperaturen klar kam als Monfils. Die dritte Runde gegen Albert Ramons sah eine weitestgehend runde Performance, doch musste sich Djokovic hier am Rücken behandeln lassen. Im Anschluss sagte der Serbe allerdings, dass er kein großes Problem habe, ohne weiter in die Details zu gehen. Nun, im Achtelfinale, dürfte der sechsfache Sieger den ersten richtig großen Test bekommen.

Chung stellt sein Talent unter Beweis

Viel war in den letzten Monaten über das Talent von Hyeon Chung gesprochen worden. Der Südkoreaner hatte unter anderem zum Saisonabschluss 2017 das Jahresendturnier der besten Youngster gewonnen. Nun bewies Chung hier in Melbourne das er mittlerweile einer für die große Bühne ist. In der ersten Runde profitierte Chung noch von der Aufgabe seines Gegners Mischa Zverev. Doch in der zweiten Runde gewann Chung klar gegen den Sieger des Turniers in Sydney, Daniil Medvedev. Im dritten Match folgte dann der große Sieg – gegen Alexander Zverev. Obwohl Chung mit 0:1 und 1:2 Sätzen hinten lag, drehte er die Partie gegen Weltranglisten-4. noch um. Chung zeigte sich nicht nur als der zähere Spieler, sondern auch als derjenige, der die bessere Balance zwischen Defensive und Offensive fand. Für Chung war der Einzug in die vierte Runde der bisher größte Erfolg bei einem Grand Slam Turnier. Schon in der letzten Saison hatte Chung vor allem zum Saisonauftakt und in den Frühling hinein überzeugt. In Barcelona auf Sand schlug er Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber, lieferte selbst Rafael Nadal ein enges Match.

Was Chung so gefährlich macht, und immer wieder Vergleiche mit seinem heutigen Gegner Novak Djokovic eingebracht hat, ist die Beinarbeit, die Balance und das Gefühl für Matchsituationen. Gegen Zverev zeigte Chung stets genau die Art von Tennis, der es in diesem spezifischen Moment bedurfte. Mit seinem Return hat Chung zusätzlich eine große Waffe in seinem Spiel. Dies wird jedoch von seinem Aufschlag kontrastiert, der angreifbar ist.

Was Chung kann, das kann Djokovic auch. Nur unter normalen Umständen auf noch höherem Niveau. Der beste Returnspieler der Welt hat einen guten Aufschlag, ist fast unüberwindbar von der Grundlinie und weiß ganz genau wann er welchen Schlag spielen muss. Doch im Gegensatz zu Chung fehlt Djokovic nach seiner längeren Pause die Matchhärte.

Djokovic ist der Quotenfavorit

Natürlich sehen die Buchmacher Djokovic trotzdem als klaren Favoriten, wenn auch nicht so klar als wenn das Match vor 12 oder 24 Monaten stattgefunden hätte. Chung hat zudem beim Sieg gegen Zverev gezeigt, dass er in der Lage ist ein großes Kaliber aus dem Weg zu räumen. Falls Djokovic einen schlechten Tag beim Aufschlag erwischt, dann sollte Chung den Serben permanent unter Druck setzen können. Ein Djokovic, der nur an 50 Prozent seines Leistungsvermögens rankommt – oder unter Umständen doch physisch angeschlagen ist –, ist definitiv schlagbar für Chung. Doch am Ende spricht viel dafür, dass Djokovic sich gegen seine ‚Mini-Version’ durchsetzt. Er sollte immer noch in der Lage sein ein Level zu erreichen, das Chung zurzeit noch verwehrt ist.

Tipp: -5,5 Djokovic – 1,80 bet365 (100€ Bonus, AGB gelten, +18)

Bet365

Umsatzbedingungen: 3x Bonus und Einzahlung mit Mindestquote 1,50 - Es gelten die AGB.

100% - 100€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo