Sporting Lissabon – FC Porto Pokal Tipp 25.05.2019

Pokalsieg Sporting - 2,50
Sporting Lissabon – FC Porto Pokal Tipp 25.05.2019
Sporting Lissabon – FC Porto Pokal Tipp 25.05.2019
Pokalsieg Sporting - 2,50

In Portugal ist die Saison 2018/2019 am vergangenen Wochenende mit den Begegnungen des letzten Spieltages zu Ende gegangen. Trotzdem können noch nicht alle Vereine in den Urlaub gehen. Schließlich steht am kommenden Wochenende das Endspiel um den portugiesischen Pokal auf dem Programm. Dabei kommt es am Samstag, den 25. Mai um 18:15 Uhr im Estadio Nacional zum Finale zwischen Sporting Lissabon und dem FC Porto. Beide Teams werden alles geben, um die Saison möglichst mit dem Pokalsieg erfolgreich abzuschließen.

Sporting Lissabon

Bei Sporting Lissabon blickt man auf eine insgesamt recht zufriedenstellende Saison zurück. In der Europa League konnte sich Sporting in der Gruppenphase zunächst durchsetzen und als Tabellenzweiter hinter Arsenal London ins Sechzehntelfinale einziehen. Hier konnte sich Sporting Lissabon jedoch gegen den FC Villarreal nicht durchsetzen. Das lag vor allem auch daran, dass die Mannschaft von Marcel Keizer im Hinspiel im eigenen Stadion eine unglückliche 1:0 Niederlage hinnehmen musste. Im Rückspiel in Villarreal sah es nach einer 1:0 Führung durch ein Tor von Bruno Fernandes lange zumindest nach einer Verlängerung aus. Aber in der Schlussviertelstunde musste Torwart Salin doch noch einen Gegentreffer zum 1:1 Unentschieden hinnehmen. Dadurch verpasste Sporting Lissabon unterm Strich den erhofften Einzug ins Achtelfinale. In der portugiesischen Liga reichte es am Ende relativ deutlich nicht für den ganz großen Wurf.

Schließlich hatte Sporting Lissabon am Saisonende als Tabellendritter 13 Punkte Rückstand auf den neuen portugiesischen Meister Benfica Lissabon. Trotzdem hat Sporting durch diese Platzierung erneut die Chance auf eine Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League. Am letzten Wochenende musste Sporting Lissabon für das letzte Ligaspiel zum FC Porto reisen. Dort lief es zunächst gut für Sporting, das nach einer guten Stunde durch einen Treffer von Luiz Phellype mit 1:0 in Führung ging. Aber in der Schlussphase der Partie musste Sporting Lissabon zwei Gegentreffer hinnehmen und unterlag am Ende noch mit 2:1. Im portugiesischen Pokal hatte es Sporting im Halbfinale mit dem ungeliebten Stadtrivalen Benfica Lissabon zu tun. Hierbei gab es zunächst im Hinspiel bei Benfica eine knappe 2:1 Niederlage. Im Rückspiel im eigenen Stadion gab es aber durch ein Tor von Bruno Fernandes einen 1:0 Erfolg. Aufgrund des Auswärtstores aus dem Hinspiel reichte es in der Endabrechnung für Sporting für den Einzug ins Endspiel.

Aufstellung Sporting Lissabon

Sporting Lissabon musste am vergangenen Wochenende in der Liga bereits beim FC Porto antreten. Dort lief es für die Truppe von Trainer Keizers jedoch nicht so gut und man kassierte eine unnötige Niederlage. Weiterhin nicht setzen kann der Coach auch im Pokalfinale auf den verletzten Rodrigo Andres Battaglia.

Mögliche Aufstellung: Ribeiro; Acuna, Mathieu, Coates, Ristevski; Cabral, Fernandes, Wendel, Gudelj, Diaby; Phellype

FC Porto

Der FC Porto gewann in der Saison 2017/2018 die portugiesische Meisterschaft und ging entsprechend als Titelverteidiger in diese Spielzeit. Allerdings konnte die Mannschaft diesen Titel nicht verteidigen und musste diesmal Benfica Lissabon den Vortritt lassen. Am Ende landete die Truppe von Trainer Sergio Conceicao mit 85 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz und sicherte sich dadurch zumindest die Teilnahme an der Qualifikation für die Champions League. Geärgert haben dürften sich die Anhänger aber trotzdem, dass man letztlich mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer über die Ziellinie ging. Am letzten Wochenende feierte der FC Porto in einem Heimspiel gegen Sporting Lissabon durch Tore von Danilo und Hector Herrera noch einen 2:1 Heimsieg. Aber weil Benfica Lissabon parallel auch sein Spiel gewann, wurde es nichts mehr mit dem erhofften Sprung an die Tabellenspitze in letzter Minute. International machte der FC Porto in dieser Saison eine gute Figur und setzte sich im Achtelfinale nach harten Kampf gegen den AS Rom durch. Im Viertelfinale war der FC Porto gegen den FC Liverpool dann aber ziemlich chancenlos und schied nach zwei Niederlagen aus dem Wettbewerb aus. Im portugiesischen Pokal hatte es der FC Porto im Halbfinale mit Sporting Braga zu tun. Hierbei gelang der Truppe von Trainer Conceicao im Februar daheim bereits ein glatter 3:0 Erfolg. Im April reichte dem FC Porto dann ein 1:1 Unentschieden bei Sporting Braga für den ungefährdeten Einzug ins Endspiel.

Aufstellung FC Porto

Für den FC Porto reichte es in der portugiesischen Liga denkbar knapp nicht für die Titelverteidigung. Umso wichtiger wäre es daher für die Mannschaft, dass man sich am Wochenende den portugiesischen Pokal holt. Beim Finale gegen Sporting Lissabon muss der Coach auf den erkrankten Iker Casillas weiter verzichten. Außerdem stehen hinter den angeschlagenen Leite und Fabiano noch Fragezeichen.

Voraussichtliche Aufstellung: Vana; Telles, Pepe, Felipe, Militao; Otavio, Herrera, D. Pereira, Corona; Marega, Tiquinho

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Sporting Lissabon und der FC Porto kennen sich inzwischen schon aus 144 Duellen. Für Sporting reichte es hierbei immerhin für 45 Erfolge, aber trotzdem spricht die Bilanz bei bereits 58 Siegen weiterhin recht deutlich für den FC Porto. Mit einem Unentschieden endeten in der Vergangenheit insgesamt 41 Partien zwischen diesen beiden Mannschaften.

Interessante Quoten

Am frühen Samstagabend wird also das Endspiel um den portugiesischen Pokal zwischen Sporting Lissabon und dem FC Porto ausgetragen. Die Rolle des Favoriten sehen die Buchmacher in diesem Finale bei der Mannschaft aus dem Norden Portugals. Wer dagegen von einem Erfolg von Sporting Lissabon ausgeht, der bekommt aktuell beim Anbieter Bet365 mit 3,80 eine attraktive Wettquote geboten. Bei einer geplanten Wette auf einen Sieg des FC Porto in der regulären Spielzeit hält Interwetten momentan mit 2,00 eine ansprechende Quote bereit. Und für eine Wette auf ein Unentschieden nach 90 Minuten gibt es bei Betsafe mit 3,40 eine ansprechende Wettquote.

Tipp

Am Samstag findet im Estadio Nacional das portugiesische Pokalfinale zwischen Sporting Lissabon und dem FC Porto statt. Dieses Duell gab es am vergangenen Wochenende bereits in der portugiesischen Liga und da hatte Porto im eigenen Stadion die Nase vorn. Diesmal treffen die beiden Mannschaften vor den Toren Lissabons aufeinander und natürlich wollen sich beide Teams unbedingt den begehrten Pokal holen. Aus unserer Sicht spricht diesmal vielleicht sogar ein wenig mehr für Sporting. Daher platzieren wir unsere Wette auf einen Pokalsieg von Sporting Lissabon.

Tipp: Sporting Lissabon holt sich gegen den FC Porto den Pokal – Quote 2,50 bei Bet365 (die klare Nummer 1)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo