Real Madrid – Atletico Madrid Supercup Tipp 15.08.2018

Real Madrid – Atletico Madrid Supercup Tipp 15.08.2018

Real Gewinnt - 1,69 Betsson

Besuchen ▶

In dieser Woche steht das 43. Finale um den UEFA Super Cup auf dem Programm. Hierbei treffen immer die Gewinner der letzten Champions League und der letzten Europa League aufeinander. Am Mittwoch, den 15. August kommt es daher um 21:00 Uhr im estnischen Tallinn zur Begegnung zwischen Real Madrid und Atletico Madrid. Es handelt sich übrigens um das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Vereine aus der spanischen Hauptstadt in der Geschichte dieses Wettbewerbs.

Real Madrid

Für Real Madrid lief es auch in der letzten Saison vor allem auf internationaler Ebene wieder herausragend gut. Schließlich schafften die Königlichen unter Trainer Zidane das Kunststück sich zum 3. Mal hintereinander den Henkelpott in der Königsklasse zu sichern. Nicht so erfolgreich lief es dagegen für Real Madrid national, wo man in der Primera Division am Schluss nur auf dem 3. Tabellenplatz landete. Dabei musste Real Madrid nicht nur dem FC Barcelona die spanische Meisterschaft überlassen, sondern darüber hinaus landete man auch noch hinter dem Stadtrivalen Atletico Madrid. In der kommenden Spielzeit wird es bei den Königlichen einen deutlichen Umbruch geben, der sich nicht nur auf der Trainerposition widerspiegelt. Denn nach dem Rücktritt von Zinedine Zidane waren die Verantwortlichen gezwungen, sich um einen geeigneten Nachfolger zu kümmern. Die Wahl der Vereinsbosse fiel auf Julen Lopetegui, der in der jüngeren Vergangenheit überzeugende Arbeit bei der La Furia Roja geleistet hat.

Nicht mehr für Real Madrid spielen wir Cristiano Ronaldo, den der Verein Richtung Juventus Turin hat ziehen lassen. Auf der anderen Seite haben die Madrilenen mit Vinicius Junior (18 Jahre) und Alvaro Odriozola (22 Jahre) 75 Millionen Euro für zwei große Talente auf den Tisch gelegt. Darüber hinaus hat Real Madrid in den letzten Tagen noch 35 Millionen Euro in Thibaut Courtois investiert und sich damit auch auf der Torwartposition deutlich verbessert. In den bisherigen Testspielen gab es zwar zunächst eine 2:1 Niederlage gegen Manchester United, aber dafür gab es in den letzten 3 Partien jeweils Siege für die Königlichen. Am letzten Samstag sorgten Karim Benzema, Gareth Bale und Borja Mayoral für einen verdienten 3:1 Erfolg gegen den AC Mailand.

Aufstellung Real Madrid

Für Real Madrid lief es in der Vorbereitung bisher schon ziemlich gut, was man auch an zuletzt 3 Siegen ablesen kann. Der neue Trainer Julen Lopetegui muss versuchen nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo eine neue Hierarchie in der Mannschaft zu etablieren und andere Spieler mehr in die Verantwortung zu nehmen. Am Mittwoch wollen Mannschaft und Trainer mit dem Gewinn des UEFA Super Cup ein positives Ausrufezeichen setzen.

Mögliche Aufstellung: Navas; Marcelo, Ramos, Varane,Carvajal; Kroos, Casemiro; Asensio, Isco, Bale; Benzema

Atletico Madrid

Atletico Madrid hat sich in den vergangenen Jahren unter Trainer Diego Simeone zu einer absoluten Spitzenmannschaft entwickelt. Daher ist es logisch, dass die Verantwortlichen froh sind, dass der argentinische Coach auch in der kommenden Saison wieder bei den Rojiblancos die Fäden in der Hand haben wird. In der Spielzeit 2017/2018 enttäuschte Atletico Madrid zunächst in der Gruppenphase der Champions League und schied aus dem Wettbewerb aus. Die Rojiblancos nutzen aber ihre 2. Chance in der Europa League und gewannen später im Finale gegen Olympique Marseille den Europapokal. In der spanischen Liga landeten die Rojiblancos nach 38 Spieltagen hinter Barcelona auf einem starken 2. Tabellenplatz. Somit konnte Atletico zur großen Freude der eigenen Fans auch Real Madrid in der Abschlusstabelle hinter sich lassen. Freuen dürfen sich die Anhänger auch in der kommenden Spielzeit wieder auf die Auftritte von Antoine Griezmann, der sich trotz einiger Angebote für einen Verbleib bei Atletico entschieden hat.

Vor allem mit Thomas Lemar (AS Monaco), Rodri (FC Villarreal) und zuletzt auch noch Nikola Kalinic (AC Mailand) hat Trainer Diego Simeone gute neue Spieler für die kommenden Aufgaben bekommen. In den Freundschaftsspielen während der Vorbereitung waren die Leistungen der Rojiblancos aber noch recht unterschiedlich. So spielte Atletico Madrid Anfang August beim VFB Stuttgart 1:1 Unentschieden und anschließend reichte es durch ein Tor von Borja Garces zu einem 1:0 Erfolg gegen Cagliari Calcio. Am vergangenen Wochenende testete Atletico Madrid die eigene Form in einem Heimspiel gegen Inter Mailand, wo man sich aber nach einem Gegentreffer in der 31. Spielminute am Ende mit 1:0 geschlagen geben musste.

Aufstellung Atletico Madrid

Der Trainer Diego Simeone hat einige Veränderungen an der Zusammenstellung des Kaders vorgenommen. Daher gilt es für den Argentinier nun schnellstmöglich, seine Vorstellungen vom Fußball auch den Neuzugängen zu vermitteln. Am Mittwoch haben die Rojiblancos gegen Real Madrid die Chance mit einer guten Leistung vielleicht schon den ersten Titel der neuen Saison einzufahren.

Mögliche Aufstellung: Oblak; Luis, Gimenez, Godin, Juanfran; Koke, Saul, Partey, Lemar; Griezmann, Costa

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Die beiden Vereine aus der spanischen Hauptstadt Real Madrid und Atletico Madrid standen sich im Laufe der Jahre schon in 193 Duellen auf dem grünen Rasen gegenüber. Die Bilanz spricht bei 100 Siegen recht deutlich für die Königlichen. Für die Rojiblancos reichte es dagegen in der Vergangenheit erst für 49 Erfolge und insgesamt 44 Mal gingen die beiden Teams mit einem Remis auseinander.

Interessante Quoten

Am Mittwoch kommt es in Tallinn in der A. Le Coq Arena zum Duell zwischen Real Madrid und Atletico Madrid. Die Buchmacher sehen in diesem Spiel um den UEFA Super Cup die Königlichen leicht in der Favoritenrolle. Für eine Wette auf einen Sieg von Real Madrid zum Ende der regulären Spielzeit gibt es derzeit bei Betsson mit 2,65 eine gute Wettquote. Bei einem Tipp auf einen Sieg der Rojiblancos hält der Anbieter Unibet momentan mit 2,95 eine hohe Quote bereit. Wer dagegen von einem Remis nach 90 Spielminuten ausgeht, der darf sich aktuell bei Interwetten über eine Wettquote von 3,30 freuen.

Tipp

Am Samstagabend findet also in der A. Le Coq Arena das Finale um den UEFA Super Cup zwischen Real Madrid und Atletico Madrid statt. Die Königlichen haben dabei erstmals in einem Pflichtspiel Cristiano Ronaldo nicht mehr im Team. Aber der neue Trainer Julen Lopetegui war auch in den letzten Freundschaftsspielen schon ziemlich erfolgreich ohne den Portugiesen. Bei Atletico Madrid waren die Leistungen und Ergebnisse in der Vorbereitung dagegen deutlich wechselhafter. Auch aus diesem Grund gehen wir von einem Erfolg von Real Madrid aus und platzieren unsere Wette auf die Königlichen.

Tipp: Real Madrid gewinnt den UEFA Super Cup – Quote 1,69 Betsson (PayPal und super starker Bonus)

Betsson

Umsatzbedingungen: 8x Bonus mit Mindestquote 1,50

100% - 100€+15€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo