Nigeria – Südafrika Afrika Cup Tipp 10.07.2019

Sieg Nigeria - Quote 2,00
Nigeria – Südafrika Afrika Cup Tipp 10.07.2019
Nigeria – Südafrika Afrika Cup Tipp 10.07.2019
Sieg Nigeria - Quote 2,00

Beim Afrika Cup bekamen die Zuschauer zuletzt schon in den Achtelfinalpartien einige interessante Duelle zu sehen. In der anstehenden Viertelfinalrunde stehen auch wieder einige Kracher auf dem Programm. Dabei kommt es am Mittwoch, den 10. Juli in Kairo um 21:00 Uhr zu einer Begegnung zwischen Nigeria und Südafrika. Beide Teams werden in diesem Duell alles in die Wagschale werfen, um sich möglichst im nächsten Schritt den Einzug ins Halbfinale zu sichern.

Nigeria

Die Nigerianer konnten sich für die letzte Weltmeisterschaft in Russland qualifizieren. Bei der Endrunde musste das Team von Nationaltrainer Rohr dann gegen Argentinien, Island und Kroatien spielen. Allerdings konnten die Super Eagles in der Vorrunde nicht komplett überzeugen und so verpasste man den erhofften Sprung ins Achtelfinale bei der WM 2018. Beim aktuellen Afrika Cup konnte sich Nigeria dagegen im ersten Schritt in der Gruppenphase durchsetzen. Hierbei gab es für die Nigerianer zunächst gegen Burundi einen mühsamen 1:0 Erfolg. Anschließend enttäuschten die Nigerianer auch im zweiten Gruppenspiel gegen Guinea über weite Strecken. Aber dank eines Treffers von Omeruo in der Schlussphase reichte es immerhin noch für einen weiteren 1:0 Sieg. Durch diese beiden Siege war den Super Eagles der Einzug in die nächste Runde schon vor dem letzten Gruppenspiel nicht mehr zu nehmen. Wahrscheinlich auch aus diesem Grund gaben die Nigerianer im letzten Gruppenspiel gegen Madagaskar nicht wirklich Vollgas. Das führte zu einer überraschenden 2:0 Niederlage, welche die Truppe von Gernot Rohr aber leicht verschmerzen konnte. Im Achtelfinale musste Nigeria am letzten Wochenende gegen den Titelverteidiger Kamerun antreten. In dieser Begegnung gingen die Nigerianer zunächst durch ein Freistoßtor von Odion Ighalo in der 19. Minute mit 1:0 in Führung. Aber im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs musste Torhüter Akpeyi zwei Gegentore hinnehmen und dadurch ging es mit einem Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit sorgte Odion Ighalo mit seinem zweiten Tor für den Ausgleich. Nur zwei Minuten später war es dann Alex Iwobi, der den entscheidenden Treffer zum 3:2 Erfolg der Super Eagles erzielte.

Aufstellung Nigeria

Die Nigerianer konnten sich zunächst mit durchschnittlichen Leistungen in der Vorrunde durchsetzen. Im Achtelfinale zeigte Nigeria dann aber gegen den Titelverteidiger Kamerun eine deutliche Leistungssteigerung. Auch aufgrund dieses Auftritts hofft Gernot Rohr nun gegen Südafrika auf den Einzug ins Halbfinale.

Mögliche Aufstellung: Akpeyi; Aina, Omeruo, Troost-Ekong, Awaziem; Etebo, Ndidi; Musa, Iwobi, Simon; Ighalo

Südafrika

Südafrika war letztmals im Jahr 2015 beim Afrika Cup of Nations vertreten. Damals konnten die Südafrikaner aber nicht wirklich überzeugen und so war nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden bereits nach der Vorrunde Feierabend. Beim letzten Afrika Cup vor zwei Jahren und auch bei der WM 2018 in Russland waren die Südafrikaner gar nicht erst vertreten. Beim diesjährigen Afrika Cup hatte es Südafrika in der Vorrunde zunächst mit der Elfenbeinküste, Namibia und Marokko zu tun. Beim Auftakt gegen die Elfenbeinküste gab es durch eine knappe 1:0 Niederlage gleich einen schmerzhaften Rückschlag für die Mannschaft von Trainer Stuart Baxter. Besser lief es danach im Spiel gegen Namibia. Hier überzeugten die Südafrikaner zwar nicht auf der ganzen Linie, aber dank eines Treffers von Bongani Zungu nach etwas mehr als einer Stunde reichte es für einen wichtigen 1:0 Erfolg. Im abschließenden Vergleich gab es dann allerdings gegen Marokko eine weitere 1:0 Niederlage. Daher war es schon sehr glücklich, dass Südafrika mit nur drei Punkten tatsächlich als Gruppendritter noch den Einzug ins Achtelfinale geschafft hat. Hier mussten die Südafrikaner ausgerechnet gegen den stark eingeschätzten Gastgeber Ägypten antreten. Gegen die Ägypter überzeugte Südafrika in erster Linie mit einer starken Abwehrleistung. So deutete in diesem Duell in der Schlussphase bereits eine ganze Menge auf eine Verlängerung hin. Aber fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit war dann Thembinski Lorch zur Stelle und erzielte den umjubelten Treffer zur 1:0 Führung. In den letzten Minuten gerieten die Südafrikaner noch einmal ordentlich unter Druck, aber unterm Strich brachten die Bafana Bafana die Führung mit vereinten Kräften noch über die Ziellinie.

Aufstellung Südafrika

Südafrika hat eine ziemlich enttäuschende Vorrunde bei diesem Afrika Cup gespielt. Trotzdem reichte es am Ende mit nur einem Sieg noch für den Einzug ins Achtelfinale. Gegen Gastgeber Ägypten waren die Südafrikaner dann der krasse Außenseiter. Aber mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung gelang die große Überraschung. Nach diesem Auftritt hofft der Coach nun auch gegen das starke Nigeria auf eine ähnlich gute Leistung.

Mögliche Aufstellung: Williams; Hlanti, Mkhwanazi, Hlatshwayo, Mkhize; Mokotjo, Furman, Zungu; Lorch, Mothiba, Tau

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Nigeria und Südafrika standen sich bis jetzt erst 14 Mal in einem Länderspiel gegenüber. Die Bilanz spricht bei bereits 7 Erfolgen deutlich für die Nigerianer. Auf der anderen Seite reichte es für Südafrika in der Vergangenheit erst 2 Mal für einen vollen Erfolg. Mit einem Remis trennten sich diese beiden Länder im Laufe der Jahre nach 5 Vergleichen.

Interessante Quoten

Am Mittwochabend kommt es in der ägyptischen Hauptstadt zu einem Viertelfinale zwischen Nigeria und Südafrika. Als klarer Favorit gehen aus Sicht der Buchmacher die Super Eagles in diese Partie. Eine entsprechende Wette auf einen Sieg von Nigeria bringt bei Unibet aktuell eine Wettquote von 2,00. Einen Tipp auf ein Remis nach 90 Minuten belohnt Betsson zurzeit mit einer Quote von 3,15. Und bei einer Wette auf einen Erfolg von Südafrika gibt es momentan bei Bet365 mit 5,00 eine tolle Wettquote.

Tipp

Am Mittwoch findet im Kairo International Stadium das Viertelfinale zwischen Nigeria und Südafrika statt. Die Nigerianer kamen nur schwer ins Turnier, aber zuletzt konnte man sich mit einer guten Leistung gegen den Titelverteidiger beim Afrika Cup durchsetzen. Die Südafrikaner haben trotz einer enttäuschenden Vorrunde tatsächlich noch den Sprung ins Achtelfinale geschafft. Spielerisch glänzen konnte Südafrika auch gegen die Ägypter nicht, aber mit einer disziplinierten Leistung konnte sich Bafana Bafana tatsächlich gegen den Gastgeber durchsetzen. Bei diesem anstehenden Viertelfinale verfügt Nigeria aus unserer Sicht über die deutlich bessere Mannschaft und daher platzieren wir unsere Wette auf einen Erfolg der Super Eagles.

Tipp: Nigeria gewinnt gegen Südafrika in der regulären Spielzeit – Quote 2,00 Unibet (die fairsten Umsatzbedingungen)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo