Niederlande – Schweden Frauen-WM Tipp 03.07.2019

Sieg Schweden - Quote 3,40
Niederlande – Schweden Frauen-WM Tipp 03.07.2019
Niederlande – Schweden Frauen-WM Tipp 03.07.2019
Sieg Schweden - Quote 3,40

Bei der diesjährigen Frauen-Weltmeisterschaft konnten die Zuschauer schon eine ganze Reihe von interessanten Duellen verfolgen. Zuletzt schieden die deutschen Frauen leider im Viertelfinale des Turniers aus, aber trotzdem geht es im Kampf um den Weltmeistertitel weiter spannend zur Sache. Dabei kommt es am Mittwoch, den 3. Juli um 21:00 Uhr im Groupama Stadium zu einem Halbfinale zwischen der Niederlande und Schweden. Beide Nationalmannschaften stehen durchaus ein wenig überraschend in dieser Runde.

Niederlande

Die Niederlande ist bei dieser Weltmeisterschaft bislang wirklich überzeugend unterwegs. In der Vorrunde mussten die Holländerinnen in der Gruppe E gegen Kanada, Kamerun und Neuseeland antreten. Dabei hatte die Niederlande keine Probleme und konnte alle drei Gruppenspiele für sich entscheiden. Zum Auftakt setzte sich die Mannschaft von Sarina Wiegmann gegen Neuseeland durch einen späten Treffer von Jill Roord knapp mit 1:0 durch. Im zweiten Gruppenspiel gab es dann gegen Kamerun einen ungefährdeten 3:1 Erfolg. Zum Abschluss gingen die Holländerinnen zunächst gegen Kanada nach einer knappen Stunde durch einen Treffer von Anouk Dekker mit 1:0 in Führung. Aber nur wenige Minuten später musste Torhüterin Veenendaal ein Gegentor zum zwischenzeitlichen Ausgleich hinnehmen. Aber dank eines Treffers von Lineth Beerensteyn in der 75. Minute reichte es unterm Strich doch noch für einen knappen 2:1 Sieg. Im Achtelfinale hatte es die Niederlande dann mit Japan zu tun. In diesem Vergleich mussten die Holländerinnen nach einer frühen Führung durch ein Tor von Lieke Martens kurz vor der Halbzeit einen Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 Unentschieden einstecken. In der 2. Halbzeit sah es dann lange nach einer Verlängerung aus, aber in der Nachspielzeit sorgte Lieke Martens diesmal durch einen verwandelten Elfmeter doch noch für den umjubelten Treffer zum 2:1 Endstand. Im Viertelfinale hatte es die holländische Frauennationalmannschaft am letzten Samstag mit Italien zu tun. In dieser Begegnung neutralisierten sich die beiden Teams lange. Aber in der 70. Spielminute sorgte Vivianne Miedema per Kopf für den Treffer zur 1:0 Führung. Zehn Minuten später war es Stefanie van der Gragt, die ebenfalls per Kopf für den vorentscheidenden Treffer zum späteren 2:0 Endstand sorgte.

Aufstellung Niederlande

Die niederländische Frauennationalmannschaft macht bisher bei dieser Weltmeisterschaft eine hervorragende Figur. Nach dem geglückten Einzug ins Halbfinale will die Mannschaft von Trainerin Wiegmann jetzt gegen die Schwedinnen unbedingt noch den Sprung ins Endspiel schaffen.

Mögliche Aufstellung: van Veenendaal; van Dongen, Bloodworth, van der Gragt, van Lunteren; van de Donk, Spitse, Groenen; Martens, Miedema, van de Sanden

Schweden

Die Schwedinnen kamen bei der vorherigen Weltmeisterschaft in Kanada bis ins Achtelfinale. In dieser Runde musste sich Schweden dann aber gegen Deutschland geschlagen geben und verpasste dadurch den erhofften Sprung ins Viertelfinale. Bei der aktuellen Weltmeisterschaft in Frankreich zeigte die schwedische Frauennationalmannschaft bereits in der Gruppenphase über weite Strecken gute Leistungen. So startete Schweden mit einem ungefährdeten 2:0 Erfolg gegen Chile in dieses Turnier. In dieser Begegnung erzielten Kosovare Asllani und Madelen Janogy allerdings erst in der Schlussphase die beiden Treffer zum 2:0 Erfolg. Absolut problemlos verlief danach das Gruppenspiel gegen Thailand. Hier lag das Team von Trainer Peter Gerhards nach Toren von Sembrant, Asllani und Rolfö bereits zur Halbzeit mit 3:0 in Führung. In der zweiten Hälfte ließen es die Schwedinnen ein wenig ruhiger angehen, aber trotzdem konnte die Mannschaft am Ende einen deutlichen 5:1 Erfolg für sich verbuchen. Im letzten Gruppenspiel erwischte Schweden einen ganz schlechten Start und lag bereits nach drei Minuten mit 1:0 gegen die USA zurück. Anschließend versuchten die Schwedinnen noch einmal zurück ins Spiel zu kommen. Aber spätestens nach dem Eigentor von Jonna Andersson war die Partie endgültig verloren. Trotz dieser 2:0 Niederlage gegen die Amerikanerinnen reichte es für Schweden unterm Strich für den Einzug ins Achtelfinale. Hier hatten es die Skandinavierinnen dann mit Kanada zu tun. In einem ausgeglichenen Spiel war es Stina Blackstenius, die mit ihrem Treffer zum letztlich entscheidenden 1:0 den Einzug ins Viertelfinale perfekt machte. Auch im Viertelfinale gegen Deutschland ging es eng zu und nach einem frühen Rückstand deutete zunächst nicht viel auf ein Weiterkommen der Schwedinnen hin. Aber bereits kurze Zeit später erzielte Sofia Jakobssen den Treffer zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es zunächst in die Pause und nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff ging Schweden durch ein Tor von Blackstenius mit 2:1 in Führung und brachte diesen knappen Erfolg auch über die Zeit.

Aufstellung Schweden

Die Schwedinnen haben sich schon in der Vorrunde in einer blendenden Verfassung gezeigt, auch wenn man sich gegen die USA knapp geschlagen geben musste. Im Viertelfinale setzte sich die Truppe von Trainer Gerhardsson gegen Deutschland durch. Jetzt will Schweden gegen die Niederlande unbedingt den Sprung ins Finale schaffen.

Voraussichtliche Aufstellung: Lindahl; Ericsson, Sembrant, Fischer, Glas; Seger, Rubensson; Rolfö, Asllani, Jakobsson; Blackstenius

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Die Niederlande und Schweden standen sich im Frauenfußball insgesamt schon in 21 Länderspielen gegenüber. Die Holländerinnen konnten hierbei immerhin schon 6 Duelle für sich entscheiden. Trotzdem spricht die Bilanz bei 10 Siegen deutlich für die Schwedinnen. Mit einem Remis endeten in der Vergangenheit 5 Partien zwischen diesen beiden Frauennationalmannschaften.

Interessante Quoten

Am Mittwoch kommt es bei der Frauenweltmeisterschaft zu einem Halbfinale zwischen der Niederlande und Schweden. Für die Buchmacher gehen die Niederländerinnen als Favorit in diese Begegnung. Eine entsprechende Wette auf einen Sieg der Niederlande bringt beim Anbieter Betway aktuell mit 2,30 eine ansprechende Wettquote. Einen geplanten Tipp auf ein Remis nach 90 Spielminuten belohnt Leovegas zurzeit mit einer Quote von 3,25. Und für eine Wette auf einen Erfolg der Schwedinnen in der regulären Spielzeit gibt es momentan bei Bet3000 mit 3,40 eine interessante Wettquote.

Tipp

Am Mittwochabend kommt es bei der Fußballweltmeisterschaft also zu einem Halbfinalspiel zwischen der Niederlande und Schweden. Beide Mannschaften hat man vor dem Turnier vielleicht nicht unbedingt ganz so stark eingeschätzt. Aber nach guten Leistungen stehen beide Teams jetzt absolut verdient kurz vor dem Endspiel. Allerdings wird es am Ende nur für ein Team für den Traum vom Finale reichen. Grundsätzlich erwarten wir ein Duell auf Augenhöhe, tendieren aber unterm Strich ein wenig mehr zu einem Erfolg für die Schwedinnen.

Tipp: Schweden setzt sich im Viertelfinale gegen die Niederlande in der regulären Spielzeit durch – Quote 3,40 Bet3000 (ausgezeichnete Quoten)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo