Lokomotive Moskau – Zenit St. Petersburg Super Cup Tipp 06.07.2019

Sieg Zenit - Quote 2,45
Lokomotive Moskau – Zenit St. Petersburg Super Cup Tipp 06.07.2019
Lokomotive Moskau – Zenit St. Petersburg Super Cup Tipp 06.07.2019
Sieg Zenit - Quote 2,45

In Russland geht es in der russischen Premiere League schon Mitte Juli wieder in die neue Saison. Entsprechend befinden sich die Vereine bereits im Schlussspurt der Vorbereitung. An diesem Wochenende dürfen sich die Zuschauer schon auf ein besonderes Highlight freuen. Schließlich kommt es am Samstag, den 6. Juli um 18:00 Uhr in der russischen Hauptstadt zum Spiel um den Superpokal zwischen Lokomotive Moskau und Zenit St. Petersburg. Es treffen also der aktuelle Pokalsieger und der amtierende Meister aufeinander.

Lokomotive Moskau

Bei Lokomotive Moskau blicken die Verantwortlichen auf eine unterm Strich ziemlich erfolgreiche letzte Saison zurück. Schließlich war Lokomotive immerhin in der Champions League vertreten, konnte aber in der Gruppe D nicht überzeugen und landete am Ende mit nur einem Sieg auf dem letzten Platz. Dadurch verpaste Lokomotive Moskau sowohl den Sprung ins Achtelfinale der Königsklasse als auch das Weiterspielen in der Europa League deutlich. Den einzigen Erfolg feierten die Moskauer in der Champions League übrigens am vorletzten Spieltag, als man sich in einem Heimspiel mit 2:0 gegen Galatasaray durchsetzen konnte. In dieser Partie profitierte Moskau zunächst von einem Eigentor der Gästemannschaft und kurz danach erzielte dann Vladislav Ignatiev den Treffer zum verdienten Erfolg. In der russischen Liga überzeugte Lokomotive Moskau ebenfalls über weite Strecken der Saison und konnte sich am Schluss als Tabellenzweiter erneut für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren. Insgesamt holte die Truppe von Yuriy Semlin in der Liga 16 Siege und 8 Unentschieden, während man auf der anderen Seite 6 Ligaspiele verloren hat. Für den ganz großen Wurf reichte es aber in der russischen Liga bei 8 Punkten Rückstand auf Meister Zenit St. Petersburg nicht. Im russischen Pokal kämpfte sich Lokomotive Moskau bis ins Finale vor. Dort hatte es die Mannschaft von Trainer Yuri Semin dann mit dem FC Ural zu tun. In diesem Endspiel war Lokomotive über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft und schaffte durch einen Treffer von Dmitry Barinov einen verdienten 1:0 Sieg in diesem Pokalfinale.

Aufstellung Lokomotive Moskau

Bei Lokomotive Moskau will man an die guten Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen. Nach einer intensiven Vorbereitung wird es jetzt für die Mannschaft von Trainer Semin ernst. Zu gerne will Lokomotive mit einem Sieg gegen den amtierenden russischen Meister den Superpokal holen. Mithelfen sollen bei diesem Vorhaben der jetzt fest verpflichtete Krychowiak und auch der neue brasilianische Innenverteidiger Murilo Cerqueira.

Voraussichtliche Aufstellung: Guilherme; Lysov, Corluka, Höwedes, Idowu; Krychowiak, Barinov; Fernandes, Miranchuk, Zhemaletdinov; Smolov

Zenit St. Petersburg

Bei Zenit St. Petersburg ging es in der letzten Saison wieder deutlich aufwärts. Nach einer zuvor noch ziemlich enttäuschenden Spielzeit war Zenit nur in der Europa League vertreten. Dort präsentierte sich St. Petersburg aber in guter Verfassung und kämpfte sich in diesem Wettbewerb immerhin bis ins Achtelfinale vor. Gegen den FC Villarreal hatte die Truppe von Trainer Sergey Semak dann aber keine Chance und schied nach zwei Niederlagen aus dem Wettbewerb aus. Eine Erfolgsgeschichte gab es für Zenit St. Petersburg dagegen in der heimischen Liga. Dort war Zenit die dominierende Mannschaft und sicherte sich unterm Strich souverän die Meisterschaft. Am Ende einer langen Saison gab es für Zenit auf der Habenseite 20 Siege und 4 Unentschieden. Auf der anderen Seite musste sich St. Petersburg in der russischen Liga insgesamt nur 6 Mal geschlagen geben. Dadurch hatte die Mannschaft von Trainer Semak nach dem letzten Spieltag 64 Punkte auf dem Konto. Über die gewonnene Meisterschaft konnte sich Zenit bei 8 Punkten Vorsprung auf den Verfolger Lokomotive Moskau schon vorzeitig freuen. Dadurch fiel die knappe 1:0 Niederlage am vorletzten Spieltag bei FK Rostov nicht mehr wirklich ins Gewicht. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison zeigte St. Petersburg dann in einem Heimspiel gegen Enisey Krasnoyarsk noch einmal einen gelungenen Auftritt. Beim Schlusspfiff stand dann nach Toren von Azmoun, Driussi (2) und Erokhin ein ungefährdeter 4:1 Erfolg auf der Anzeigetafel.

Aufstellung Zenit St. Petersburg

Zenit St. Petersburg konnte sich in der vergangenen Spielzeit die Meisterschaft sichern. Auch in der Europa League zeigte St. Petersburg lange Zeit gute Leistungen. Nach einer intensiven Vorbereitung geht es jetzt aber auch für Zenit wieder von vorne los. Beim ersten Pflichtspiel der neuen Saison will der Coach Semak mit einem Sieg gegen Lokomotive gleich den Superpokal holen.

Mögliche Aufstellung: Lunev; Zhirkov, Rakytskiy, Neto, Ivanovic; Erokhin, Ozdoev; Driussi, Mak;Dzyuba, Azmoun

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Lokomotive Moskau und Zenit St. Petersburg kennen sich bereits aus 113 Partien, die man in der Vergangenheit gegeneinander ausgetragen hat. Für Lokomotive reichte es hierbei immerhin schon für 35 Erfolge. Trotzdem spricht die Bilanz bei bereits 40 Siegen weiterhin für Zenit St. Petersburg. Mit einem Remis trennten sich die beiden Vereine insgesamt schon am Ende von 38 Aufeinandertreffen.

Interessante Quoten

Am Samstag kommt es in der VTB Arena zur Partie um den russischen Superpokal zwischen Lokomotive Moskau und Zenit St. Petersburg. Als Favorit geht für die Buchmacher St. Petersburg in dieses Spiel. Wer dagegen Lokomotive einen Erfolg nach 90 Minuten zutraut, der bekommt momentan bei Unibet mit 3,00 eine interessante Wettquote. Ein geplanter Tipp auf ein Unentschieden nach der regulären Spielzeit bringt bei Bet365 mit 3,20 eine ansprechende Quote. Und eine Wette auf einen Sieg von Zenit St. Petersburg belohnt der Anbieter Betsafe aktuell mit einer Wettquote von 2,45.

Tipp

Am frühen Samstagabend wird in der russischen Hauptstadt das Spiel um den Superpokal zwischen Lokomotive Moskau und Zenit St. Petersburg ausgetragen. Lokomotive hat sich als russischer Pokalsieger für dieses Spiel qualifiziert, während Zenit St. Petersburg als russischer Meister um den Superpokal spielt. Beide Mannschaften wollen gerne den ersten Titel der neuen Spielzeit holen. Allerdings ist das Leistungsvermögen beider Teams nach einer harten Vorbereitung nicht so leicht einzuschätzen. Für uns spricht aber mehr für einen Erfolg von Zenit und entsprechend platzieren wir unsere Wette.

Tipp: Zenit St. Petersburg setzt sich in der regulären Spielzeit gegen Lokomotive Moskau durch – Quote 2,45 Betsafe (sehr gut Wettauswahl und PayPal)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo