Heart of Midlothian – Celtic Glasgow FA Cup Tipp 25.05.2019

Sieg Celtic - Quote 1,40
Heart of Midlothian – Celtic Glasgow FA Cup Tipp 25.05.2019
Heart of Midlothian – Celtic Glasgow FA Cup Tipp 25.05.2019
Sieg Celtic - Quote 1,40

In Schottland ist die Saison in der Premiership am letzten Wochenende zu Ende gegangen. Dabei gab es auch zum Abschluss der Playoff-Runde noch interessante Duelle. Am Samstag, den 25. Mai dürfen sich die schottischen Fußballfans jetzt noch auf das FA-Cup-Finale zwischen Heart of Midlothian und Celtic Glasgow freuen. Angepfiffen wird dieses Endspiel am Samstagnachmittag um 16:00 Uhr im Hampden Park.

Heart of Midlothian

Bei Heart of Midlothian blickt man auf eine insgesamt recht ordentliche Saison zurück. In der normalen Spielzeit konnten die Hearts in 33 Ligaspielen 15 Siege und 5 Unentschieden für sich verbuchen. Allerdings musste sich die Truppe von Trainer Craig Levein auf der anderen Seite gleich 13 Mal geschlagen geben. Unterm Strich kam Heart of Midlothian somit auf 50 Punkte und belegte damit den 6. Tabellenplatz. Dadurch qualifizierten sich die Hearts immerhin für die Playoffs in der schottischen Liga. Allerdings lief es in den Playoffs dann absolut enttäuschend für die Mannschaft von Craig Levein. Denn insgesamt musste Heart of Midlothian in den Playoffs 4 Niederlagen einstecken und konnte lediglich in einem Spiel gegen den FC Hibernian ein 1:1 Unentschieden holen. Richtig gut unterwegs war Heart of Midlothian dagegen in den nationalen Pokalwettbewerben. Im League Cup kämpften sich die Hearts immerhin bis ins Halbfinale vor. Dort hatte Heart of Midlothian aber im Spiel gegen Celtic Glasgow keine Chance und kassierte eine deutliche 3:0 Niederlage. Im schottischen FA Cup setzte sich Heart of Midlothian im Viertelfinale zunächst gegen Partick Thistle durch und schaffte den Einzug ins Halbfinale. Hier hatten die Hearts dann ein Heimspiel gegen Inverness CT. In dieser Partie taten sich die Hearts zunächst ziemlich schwer und so dauerte es bis zur 49. Spielminute, ehe Uche Ikpeazu seine Mannschaft mit 1:0 in Führung brachte. Im weiteren Verlauf der Begegnung erzielten Souttar und Clare noch jeweils einen Treffer zum verdienten 3:0 Erfolg.

Aufstellung Heart of Midlothian

Für die Hearts bietet sich nun also im FA Cup die große Chance, die Saison mit einem Titelgewinn zu krönen. Allerdings muss die Mannschaft von Craig Levein im Endspiel gegen Celtic Glasgow antreten. Von daher braucht die Mannschaft wohl einen überragenden Tag, wenn es tatsächlich mit dem Pokalsieg klappen soll.

Mögliche Aufstellung: Zlamal; Mulraney, Shaughnessy, Berra, Souttar, Smith; Edwards, Cochrane, Djoum; Ikpeazu, MacLean

Celtic Glasgow

Für Celtic Glasgow gab es zu Beginn der Saison auf internationalem Parkett zunächst eine Enttäuschung. Schließlich konnte sich Celtic nicht für die Champions League qualifizieren. In der 3. Runde der Qualifikation für die Königsklasse scheiterte Celtic Glasgow an AEK Athen. In der Europa League machte Celtic später einen deutlich besseren Eindruck und schaffte immerhin den Einzug ins Sechzehntelfinale. Hier scheiterte die Mannschaft von Brendan Rodgers dann aber durch zwei Niederlagen am FC Valencia. Auf nationaler Ebene ist Celtic Glasgow dagegen einmal mehr die dominierende Mannschaft gewesen. So holte sich Celtic Glasgow am Ende mit 9 Punkten Vorsprung auf die Glasgow Rangers die Meisterschaft. Insgesamt holte Celtic in der Premiership 27 Siege und 6 Unentschieden. Demgegenüber gab es für die Truppe von Trainer Rodgers lediglich 5 Niederlagen. Darüber hinaus lief es bis jetzt für Celtic Glasgow auch in den nationalen Pokalwettbewerben richtig gut. So hat Celtic Glasgow mittlerweile schon den League Cup gewonnen. In diesem Wettbewerb setzte sich Celtic zunächst im Halbfinale locker mit 3:0 gegen Heart of Midlothian durch. Im Endspiel ging es dann gegen den FC Aberdeen deutlich enger zu. Aber am Ende gewann Celtic das Finale durch einen Treffer von Ryan Christie und sicherte sich dadurch den Ligapokal. Im FA Cup hatte es Celtic Glasgow Mitte April ebenfalls mit dem FC Aberdeen zu tun. Diesmal war die Sache deutlich einfacher für Celtic, das durch einen lockeren 3:0 Erfolg den Einzug ins Endspiel perfekt machen konnte. In diesem über weite Strecken recht einseitigem Spiel sorgten James Forrest, Odsonne Edouard und Tom Rogic für die Treffer zum klaren 3:0 Erfolg.

Aufstellung Celtic Glasgow

Bei Celtic Glasgow konnte man in dieser Saison bereits die Meisterschaft und den League Cup gewinnen. Jetzt wird die Mannschaft von Trainer Rodgers sicher auch im Finale um den FA Cup noch einmal alles geben, um möglichst das Tripple perfekt zu machen. Man darf gespannt sein, welche Startelf der Coach hierbei ins Rennen schicken wird.

Mögliche Aufstellung: Bain; Hayes, Simunovic, Ajer, Lustig; McGregor, Brown; Johnston, Rogic, Burke; Edouard

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Heart of Midlothian und Celtic Glasgow haben in der Vergangenheit bereits 319 Fußballspiele gegeneinander bestritten. Für die Hearts reichte es hierbei immerhin schon für 75 Erfolge. Trotzdem spricht die Bilanz bei bereits 176 Siegen ganz deutlich für Celtic. Mit einem Remis trennten sich die beiden Teams im Laufe der Zeit nach 68 Aufeinandertreffen.

Interessante Quoten

Am Samstag kommt es also im schottischen FA-Cup zum Finale zwischen Heart of Midlothian und Celtic Glasgow. Als klaren Favoriten sehen die Buchmacher in diesem Endspiel Celtic an. Wer dagegen an einen Erfolg der Hearts nach 90 Spielminuten glaubt, der findet bei Betvictor zurzeit mit 10,00 eine hohe Wettquote. Bei einer Wette auf einen Sieg von Celtic gibt es bei Betway aktuell mit 1,40 eine ordentliche Quote. Und wer von einem Unentschieden nach der regulären Spielzeit ausgeht, der kann sich bei Bet3000 momentan über eine Wettquote von 4,80 freuen.

Tipp

Am Samstagnachmittag steigt im Hampden Park das Endspiel um den FA-Cup zwischen Heart of Midlothian und Celtic Glasgow. Für die Hearts lief es in dieser Spielzeit gegen Celtic unterm Strich nicht besonders gut. Schließlich reichte es bei insgesamt fünf Duellen nur zu einem Erfolgserlebnis. Demgegenüber konnte Celtic gleich 4 Partien gegen Heart of Midlothian für sich entscheiden. Aufgrund des Gewinns der Meisterschaft ist die Stimmung bei Celtic Glasgow mit Sicherheit hervorragend. Unterm Strich schätzen wir Celtic auf jeden Fall deutlich stärker ein und platzieren unsere Wette daher auf einen Erfolg von Celtic Glasgow bereits nach 90 Spielminuten.

Tipp: Celtic Glasgow gewinnt gegen die Hearts in der regulären Spielzeit – Quote bei 1,40 Betway (Super Bonus)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo