FC Barcelona – Real Madrid Super Cup Tipp 13.08.2017

In Spanien geht es in der Primera Division ab dem übernächsten Wochenende wieder richtig los. Aber zuvor dürfen sich die spanischen Fußballfans noch auf gleich zwei absolute Highlights freuen. Schließlich wird in Spanien der Super Cup zwischen dem Spanischen Meister und dem Copa del Rey Gewinner in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Dabei kommt es am Sonntag, den 13. August um 22:00 Uhr zunächst im Camp Nou zum Hinspiel zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid.

FC Barcelona

Barca war im letzten Jahrzehnt die erfolgreichste spanische Mannschaft, die sowohl national als auch international überzeugen konnte. Aus diesem Grund war die abgelaufene Spielzeit sicher besonders enttäuschend für die Fans von Barca. Denn sowohl in der Primera Division als auch in der Champions League musste der FC Barcelona seinem Erzfeind den Vortritt lassen. Entsprechend reichte es in der Abschiedssaison von Trainer Luis Enrique nur zum Gewinn der Copa del Rey, was bei den Ambitionen des Clubs aus Katalonien aber deutlich zu wenig ist. In der kommenden Spielzeit möchte der FC Barcelona mit dem neuen Trainer Ernesto Valverde wieder richtig durchstarten und im Idealfall möglichst drei wichtige Titel einsammeln.

Für wenig Begeisterung dürfte beim neuen Coach zuletzt der Abgang vom brasilianischen Superstar Neymar gesorgt haben. Aber die Chefetage von Barcelona konnte nicht mehr viel gegen den Abgang machen, denn Paris Saint Germain legte die fixe Ablösesumme von unglaublichen 222 Millionen Euro auf den Tisch. Man darf also gespannt sein, welche Neuzugänge der Club mit dem eingenommenen Geld noch unter Vertrag nehmen wird. In der Vorbereitung machte Barcelona bis jetzt einen guten Eindruck und blieb in den letzten 5 Testspielen ungeschlagen. Im letzten Freundschaftsspiel reichte es dabei gegen die brasilianische Mannschaft Chapecoense zu einem mehr als deutlichen 5:0 Erfolg, bei dem sich auch Lionel Messi und Luis Suarez wieder in die Torschützenliste eintragen konnten.

Aufstellung FC Barcelona

Der FC Barcelona wird also mit Ernesto Valverde als neuem Übungsleiter in die Saison gehen. Dabei muss der Coach nun doch auf Neymar verzichten, der für eine unglaubliche Summe nach Paris gewechselt ist. Wegen Verletzungen nicht zur Verfügung stehen werden im Super Cup wohl Rafinha, Arda Turan und Aleix Vidal Parreu.

Mögliche Aufstellung: Ter Stegen; Alba, Umtiti, Pique, Vidal; Iniesta, Busquets, Rakitic; Deulofeu, Suarez, Messi

Real Madrid

Bei Real Madrid blickt man sicher noch heute mit Freude und Begeisterung auf die abgelaufene Spielzeit zurück. Schließlich konnte die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane den Titel in der Champions League verteidigen, was zuvor in der aktuellen Form des Wettbewerbs noch keinem Club gelungen war. Darüber hinaus und nicht weniger wichtig für die Anhänger des Vereins konnten sich die Königlichen endlich auch wieder einmal die Spanische Meisterschaft sichern und dadurch einen erneuten Titelgewinn des Erzfeindes FC Barcelona verhindern. Mit Blick auf die anstehende Saison hat der Club zuletzt mit Alvaro Morata, James Rodriguez und auch Danilo einige gute Spieler ziehen lassen. Daher ist es umso überraschender, dass die Madrilenen bisher auf dem Transfermarkt recht zurückhaltend waren. Schließlich haben die Verantwortlichen mit Dani Ceballos und Theo Hernandez bisher „nur“ junge talentierte Spieler für die Zukunft geholt.

In der Vorbereitung konnte Real Madrid nicht immer überzeugen und so gab es Ende Juli in einem Freundschaftsspiel gegen Barca eine knappe 3:2 Niederlage. Im 1. Pflichtspiel lief es dann aber besser für Real Madrid, das im Kampf um den UEFA Super Cup gegen Manchester United gewinnen konnte. Dabei gingen die Madrilenen bereits in der 24. Spielminute durch einen Treffer von Casemiro in Führung und kurz nach dem Anpfiff der 2. Halbzeit konnte Isco zwischenzeitlich sogar auf 2:0 erhöhen. Im weiteren Verlauf der Partie musste Torwart Keylor Navas dann zwar doch noch einen Gegentreffer hinnehmen, aber trotzdem sprang am Schluss ein verdienter 2:1 Erfolg für die Königlichen raus.

Aufstellung Real Madrid

Der Trainer Zidane hatte auch zuletzt gegen Manchester United noch auf den portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo verzichtet. Man kann aber wahrscheinlich davon ausgehen, dass CR7 am Wochenende im Super Cup gegen Barca wieder zum Einsatz kommen wird. Große Verletzungssorgen hat Zidane zurzeit glücklicherweise nicht zu beklagen.

Mögliche Aufstellung: Navas; Carvajal, Varane, Ramos, Marcelo; Kroos, Kovacic, Modric; Ronaldo, Benzema, Bale

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Der FC Barcelona und Real Madrid kennen sich mittlerweile schon aus 208 Begegnungen, die man gegeneinander bestritten hat. Dabei gab es im Laufe der Zeit 81 Siege für Barca, während Real Madrid mit bereits 86 Siegen noch ein wenig erfolgreicher war. Außerdem trennten sich diese beiden Spitzenmannschaften noch 41 Mal mit einem Remis beim Abpfiff.

Interessante Quoten

Am Sonntag wird also im Camp Nou das Hinspiel des spanischen Super Cup zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid ausgetragen. Dabei sehen die Buchmacher wahrscheinlich auch wegen des Heimvorteils Barca als Favoriten an. Wer seine Wette entsprechend auf einen Heimsieg des FC Barcelona abgeben will, der findet momentan bei Sportingbet mit 2,00 eine der höchsten Wettquoten. Bei einer geplanten Wette auf einen Auswärtssieg von Real Madrid hält der Buchmacher Bet3000 mit 3,60 eine hohe Quote für seine Kunden bereit. Wer sich dagegen am Besten ein Unentschieden im Hinspiel vorstellen kann, der findet bei Bet365 mit 4,20 zurzeit eine interessante Wettquote.

Tipp

Am späten Sonntagabend wird um 22:00 Uhr in Katalonien das Hinspiel um den Super Cup zwischen Barcelona und Real Madrid ausgetragen. Beide Mannschaften müssen sich wahrscheinlich vor dem eigentlichen Saisonstart in der Primera Division noch ein wenig finden. Daher darf man umso gespannter sein, in welcher Form sich die beiden Teams präsentieren werden. Bei Barca muss die Mannschaft erst einmal die Vorstellungen des neuen Trainers verinnerlichen und auch der Abgang von Neymar dürfte nicht so leicht zu kompensieren sein. Unterm Strich können wir uns in diesem Classico im Camp Nou ein Unentschieden gut vorstellen.

Tipp: Der FC Barcelona und Real Madrid trennen sich mit einem Unentschieden – Quote 4,20 Bet365 (unser Testsieger)

Bet365

Bet365, unser klarer Testsieger in der Gesamtwertung. Kostenlose Livestreams, beste Auswahl und viel mehr!

100% - 100€

Sportwette.de
Compare items
  • Total (0)
Compare
0