FC Chelsea – Tottenham Hotspur 08.03.2014

FC Chelsea – Tottenham Hotspur 08.03.2014

Rückblick: Der FC Chelsea hat zwei der drei letzten Premier League Spiele gewonnen und führt aktuell die Tabelle an, in der Champions League ist nach dem 1:1 in Istanbul noch ein Weiterkommen möglich. Die Spurs haben ebenfalls zwei Liga-Spiele gewonnen und eines verloren, dadurch ist Tottenham auf dem fünften Platz, der noch zur Europa League Teilnahme berechtigen würde.

Heim/Gast: Die Londoner sind das heimstärkste Team der englischen Premier League mit zwölf gewonnenen Spielen und nur zwei Unentschieden an der Stamford Bridge. Umgekehrt macht den Reiz dieser Partie aus, dass Chelsea am Samstag, den 08. März 2014 auf auswärtsstärkste Team, Tottenham, trifft. Mit einer 9-2-3 könnte man die Gastgeber schon vor einige schwer lösbare Aufgaben stellen, denn auch das Hinspiel ging nach einer 1:0-Führung der Tots mit 1:1 zu Ende.

Form: Mit einer Form von 4-2-0 und 9:2 Toren ist das Heim-Team allerdings defensiv wesentlich besser aufgestellt und hat auch aufgrund des direkten Vergleiches gegenüber Tottenham die Nase vorne. Die Gäste von der White Hart Lane haben eine Form von 3-1-2 bei 11:9 Toren und somit deutlich mehr Gegentreffer, der Antrieb in diesem Spiel muss vor allem das Absetzen auf die Verfolger Everton und Manchester United sein. Chelsea kann sich bei drei Punkten Liverpool und Arsenal weiter vom Hals halten.

Vorschau: Der schlaue Trainerfuchs José Mourinho kann selbstbewusst auf der Bank Platz nehmen, nach dem Sieg gegen das Team von Felix Magath ist Chelsea wieder in der Erfolgsspur. Gäste-Coach Tim Sherwood ist erfolgreich in der Europa League weitergekommen und konnte sogar in der Liga gegen Cardiff mit einem Sieg nachlegen.

Personal: Während die „Blues“ praktisch keine Personalprobleme haben, sieht es beim Lokalrivalen schon anders aus: Kyle Walker fällt mit einer Leistenverletzung aus, Chiriches mit Rückenproblemen und auch einige andere Spieler sind noch fraglich. Die Fans können sich aber auf Adebayor, Soldado und Paulinho freuen – wie bei Chelsea auf Eto´o, Schürrle oder Goalgetter Hazard.

Quoten: Alle Buchmacher sind sich über die Favoritenrolle einig, daher gibt es dementsprechende Quoten bis maximal 1,62 von Ladbrokes. Ein Ergebnis wie im Hinspiel, ein Unentschieden, wird von Betvictor für eine Quote von 4,00 angeboten. Den Außenseitersieg belohnt auch wieder Betvictor am meisten mit einer Auszahlung von 70 für 10. In drei der letzten fünf Direktvergleichen fielen vier oder mehr Treffer, falls dieser Fall wieder eintreten sollte, empfiehlt sich eine Wette auf das „Über 2,5 Tore“ beim Wettanbieter Pinnacle zu einer Quote von 1,93 oder mindestens vier Treffer zu Quoten bis zu 3,30 bei Betvictor. Auf jeden Fall sieht alles nach einem interessanten Match aus!

[button type=“bd_button btn_middle“ url=“https://sportwette.de/besuchen/betvictor/“ target=““ button_color_fon=“#3fc2da“ button_text_color=“#FFFFFF“ ]BetVictor besuchen[/button]

Thomas Meyer

Ich war schon immer jemand, der verrückt nach Sport war und so ist es natürlich ein Traum, dass Beruf und Leidenschaft zusammenfinden. Mein Spezialgebiet ist die Premier League, aber ich bin natürlich auch tief verwurzelt in den deutschen Ligen. Außerdem gefällt mir auch der US Sport.

Sportwette.de
Logo