Everton – Manchester United 20.04.2014

Everton – Manchester United 20.04.2014

Am Ostersonntag gibt es am Abend ein wichtiges Spiel um die Platzierungen im oberen Bereich der Tabelle. Dabei trifft Everton auf Manchester United, die nach ihrer Niederlage bei Bayern München aus der Champions League ausgeschieden sind. Die Teilnahme an der Königsklasse hat wohl Everton noch nicht aufgegeben und so kann nur das Ziel der vierte Platz, der zur Qualifikation reicht, sein. Da sollen ein weiterer Heimsieg und drei Punkte den Weg hierfür ebnen. Manchester City hat noch ein Spiel weniger und hatte vor dem Wochenende fünf Punkte Vorsprung, Arsenal ist auch noch auf Augenhöhe mit den Toffees und so bleibt es bis zum Saisonende spannend.

Platz vier bedeutet alles

In zwei Wochen kommt es dann zum direkten Duell mit Manchester City und es gilt, die eigene Ausgangsposition bis dahin kontinuierlich zu verbessern. Allerdings bekamen die Bemühungen, sich auf Platz vier zu kämpfen, am Dienstag einen herben Rückschlag: Nach einer tollen Siegesserie ging Everton als 1,40-Favorit auf den Platz gegen Crystal Palace und kassierte eine 2:3-Niederlage. Das einzig Positive ist, dass schon am Sonntag gegen einen stärkeren Gegner Wiedergutmachung möglich ist. Denn zuvor gelangen den Toffees sechs Siege in Folge und es gab erst zweimal null Punkte und dreimal ein Unentschieden, muss jetzt also punkten um den Abstand auf Tottenham zu halten.

David Moyes konnte mit seinem Team vor dem CL-Aus auswärts bei Newcastle mit 4:0 gewinnen und bestätigt nach dem 4:1-Heimerfolg gegen Aston Villa eine gewisse Stabilität in der Premier League. Auch auswärts ist „ManU“ mit zehn Siegen, drei Remis und nur vier Niederlagen weiter das beste Team auf fremden Rasen. Nur Liverpool hat derzeit eine bessere Auswärtsform, aber die verteidigen die Tabellenspitze und die Red Devils stehen auf dem siebten Rang. Mit einem Sieg im Goodison Park könnte man mit Tottenham gleichziehen und vielleicht den fünften Platz angreifen.

Hinspiel an Toffees

Im Dezember war Everton zu Gast im Old Trafford und ging mit einem Tor zum 1:0 und drei Punkten wieder aus dem Stadion, in der letzten Saison gewannen beide ihre Heimspiele ohne Gegentor und als Highlight darf das Spiel im April 2012 bei Manchester United gewertet werden – ManU ging nach 0:1-Rückstand 3:1 in Führung und ein 4:2 konnten die Toffees noch zu einem 4:4 umwandeln. So viele Tore werden hier nicht erwartet, weil es für beide Teams doch um sehr viel geht. Die Regel ist hier eher, dass die Linie von drei Toren oder mehr nicht überschritten wird. Die Red Devils spielen etwa jedes zweite Spiele „über 2,5 Tore“ und die blau-weißen nur jedes Dritte.

Während die Gastgeber am 12. und am 16. noch Spiele hatten, war für United am 9. April in der Champions League das letzte Spiel und der Kader sollte gut erholt sein. Bei den Hausherren sind einige Spieler fraglich, allen voran James McCarthy mit einer Muskelverletzung, außerdem könnte sich das hohe Level rächen und die Kondition lässt nach. ManU muss bis Mai weiter auf Robin van Persie verzichten, aber Marouane Fellaini kehrt zurück und auch bei Wayne Rooney stehen die Ampeln auf Grün für einen Einsatz. Für David Moyes ist es auch eine Rückkehr zu seinem alten Verein, bei dem er über eine lange Zeit erfolgreich als Manager gearbeitet hat.

Alles offen

Ob er wohl ein paar Pfund auf seinen Ex-Club setzen würde? Die Quoten sind ausgeglichen und so bietet Bet365 eine 2,50 auf Everton und der Wettanbieter Betvictor hat die höchste Quote aller Buchmacher mit einer 3,10 – also 31 für 10 auf Manchester United. Unrealistisch ist das nicht, dass nach einer plötzlichen und unerwarteten Niederlage eine zweite folgt, weil die zuvor erfolgreichen Mechanismen innerlich infrage gestellt werden könnten. Ein Unentschieden ist mit 3,58 bei Pinnacle im Angebot, hilft aber keinem so richtig weiter. Drei Punkte für eines der Teams würde das Rennen um die vorderen Plätze wieder spannend machen.

Thomas Meyer

Ich war schon immer jemand, der verrückt nach Sport war und so ist es natürlich ein Traum, dass Beruf und Leidenschaft zusammenfinden. Mein Spezialgebiet ist die Premier League, aber ich bin natürlich auch tief verwurzelt in den deutschen Ligen. Außerdem gefällt mir auch der US Sport.

Sportwette.de
Logo